Neuer Dachs Gen2 mit MSR3 von SenerTec - jetzt auch mit Modulation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So..... der neue läuft.
      Nach 2 Tagen hatte er 45 Stunden mit 5,5 kw, 2 mit 4,1 und 4 mit 2,9 kw auf dem Zähler.
      Beim Regler muß man sich erstmal reindenken - nicht ganz so einfach wie MSR2. Aber dann läuft er ruhig an und ist deutlich leiser als die Vorgänger.
    • Fotos muß ich noch machen. Aber viel mehr als auf dem Prospekt sieht man nicht.
      Der Dachs ist ca 6 cm höher als bisher, links unten ist der Frequenzumrichter. Die Motoreinheit ist darüber und beides mit nem Blech abgetrennt. Rechts unten ist das Ausdehngefäß und Manometer des int. Kreises, Die Pumpen Intern / Extern sitzen oben links, neben dem MSR3. Die wasserseitigen Verbindungen sind aus Edelstahl-Wellrohr und werden wohl nicht mehr getauscht.
    • Kann der mit dem WR auch Notstrom?
      Das ist einer der Bereiche, die ich persönlich am meisten vermisse - eigentlich bin ich (fast) autark.
      Aber im Fall des Falles hilft mir auch meine PV auf dem Dach nicht großartig weiter, weil die WR keinen "Geber" haben und der Dachs ohnehin ohne Erregung gar nichts bringt...

      Da muss dann das 60kVA Notstrom wieder herhalten :D
    • Hallo GM1967,
      Glückwunsch zum neuen Dachs Gen 2. Habe dazu noch Fragen:
      Fährts du den Stromgeführt , wenn ja dann muss er den Stromverbrauch vom Haus messen und dann seine Leistungstufen anpassen oder ?
      Wie groß ist dein Puffer ( Wasser ) damit er stromgeführt laufen kann und nicht alle Wärme gleich ins Haus gehen muss ?
      Wenn du Wärmegeführt fährst hast du einen Stromspeicher , wenn ja wie groß bzw. von welchem Hersteller ?
      Gibt es einen Außenfühler der die Wärmeabnahme fürs Haus regelt ?

      Bitte Info hier ins Forum und einen guten Rutsch ins Jahr 2019. :D
    • Neu

      Der Dachs ist wärmegeführt und hat einen Außenfühler. Einen Stromspeicher gibts nicht. Der Pufferspeicher hat ca 800 l Inhalt und dort sind 4 Fühler zur Temp. erfassung. Die Leistung des Dachs regelt sich nach dem Beladezustand des Puffers.

      "Notstrom" kann er nicht! Das ganze ist auch einfach zu aufwendig (und wird nur äußerst selten gebraucht) - jetzt umso mehr, weil er keinen Starter mehr hat sondern über den Generator gestartet wird.
    • Neu

      GM1967 schrieb:

      Der Dachs ist wärmegeführt und hat einen Außenfühler. Einen Stromspeicher gibts nicht. Der Pufferspeicher hat ca 800 l Inhalt und dort sind 4 Fühler zur Temp. erfassung. Die Leistung des Dachs regelt sich nach dem Beladezustand des Puffers.

      "Notstrom" kann er nicht! Das ganze ist auch einfach zu aufwendig (und wird nur äußerst selten gebraucht) - jetzt umso mehr, weil er keinen Starter mehr hat sondern über den Generator gestartet wird.

      Hallo GM1967,
      wie groß ist dein Stromverbrauch im Jahr ? Wie hoch ist er im Schnitt am Tag / Abend wenn bekannt.
      Es geht mir um die Wirtschaftlichkeit vom Dachs. Ich habe einen Vitotwin - 300 mit 1000 Watt el. und 6 KW Wärme. Nun gibt es das BHKW nicht mehr und ich würde gerne wissen wann ein DACHS passt zum Haus.
      Bei mit läuft das BHKW ab Nov. bis März an 24 Std. somit habe ich immer 1 KW Stromerzeugung. Das heist ca. 70% vom Strom ist Eigenverbrauch in der Jahreszeit. Was machst du mit der vielen Wärme vom Dachs ?
      Die 850 Ltr. sind gleich voll , dann geht er aus und macht auch keinen Strom mehr. Bitte schreibe mal deine Wärmeverbräuche im Jahr bzw. wie viel Heizöl / Gas hast du vorher verbraucht ?
      Mich würde die Wirtschaftlichkeitsrechnung interessieren die der Verkäufer aufgemacht hat.
      Kannst mir auch gerne eine private Nachricht senden mit deiner Tel. Nummer .... ich schreibe nicht wirklich gerne .... sprechen geht da besser. Gruß aus dem Odenwald.