BHKW Anlagen-Konzept

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BHKW Anlagen-Konzept

      Hallo BHKWler,

      meine Name ist Marcel und ich bin Student der Ingenieurswissenschaften. Im Rahmen meiner Masterarbeit entwickle ich eine Machbarkeitsstudie zur Verwertung von anfallendem Prozessgas in einer
      chemischen Anlage. Ein Punkt in dieser Studie ist die Verwertung des Prozessgas in einem BHKW. Aufgrund unterschiedlicher Konzepte und darin endhaltenden Gasaufbereitungsschritten fällt das
      Prozessgas in unterschiedlichen Spezifikationen an.

      Konzept 1 - Gasbeschaffenheit

      - ca. 5m³/h
      - unter 50 mg/m³ H2O
      - erdgasähnliche Zusammensetzung

      Konzept 2 -- Gasbeschaffenheit

      - ca 5m³/h
      - ca. 5000 mg/m³ H20
      - Erdgasähnlich

      Ziel ist es die Gase im BHKW zu verwerten und die gewonne Energie in die Anlage einzugliedern. Eine Prozesssimulation ergab dabei, dass die Wärme auf einem Temperaturniveau von 120 °C bereitgestellt werden muss. Nach Recherchen
      bin ich dabei auf sogenannte Heißgekühlte BHKWs gestoßen. Im Falle der 5000 mg/m³, die wohl für jedes "normale" BHKW deutlich zu viel wären, habe ich mich über Biogas BHKWs informiert, bei denen wohl eine Trocknung durch Kondensation
      üblich ist. Diese sollten dann ja ähnliche Wassergehalte verarbeiten können.

      Mein Problem ist das ausfindig machen eines BHKWs welches alle Spezifikationen erfüllt. Das heißt 5m³/h Gasvolumen verarbeitet, dabei die Temperatur auf einem hohen Niveau abgeben kann und wasserresistent ist.
      Ich hoffe ihr könnt mir behilflich sein.

      energiegeladene Grüße Marcel :D
    • moin,

      ich glaub nicht dran das Du etwas findest.
      5m³/h "Erdgasähnlich" sind ja wohl nur 50KW Feuerungsleistung das entspricht unter 15KW elektrisch. Dafür lohnt sich der Aufwand nicht, entsprechend ist mir kein Hersteller von solch kleinen Biogas BHKW bekannt.
      Zum Vergleich die G-Box 20 benötigt knapp 70KW Gas .
      Wenn das Gas einfach nur verwertet werden soll dann ab durch nen Brenner damit, die geforderten 120°C sind damit auch kein Problem.

      Grüße
      Pöl BHKW Tiger †
      Pöl BHKW Raptor †
      Ecopower 1.0
      Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
      PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120
    • Das ist technisch absolut nicht möglich, 120 Grad sind mit einem BHKW nicht machbar. Da das Gas inhomogen ist, ist es sicherlich auch nicht einfach, ein störungsfrei laufendes BHKW zu finden, losgelöst von dem Temperaturthema
      Thomas Deus
      -Geschäftsführer-

      Fa. GO BHKW GmbH
      Trinenkamp 50, 45889 Gelsenkirchen
      www.go-bhkw.de
    • Ich hatte während meines aktiven Berufsleben (bin nun Pensionist) in zwei Krankenhäusern mit Erdgas BHKW zu tun, versprochen war dass die Dinger 95°C VL Temperatur können (um eine Absorberkühlmaschine zu betreiben).

      Leider stellte sich in der Praxis heraus dass ein kontinuierlicher Betrieb mit dieser hohen VL Temp nur für maximal 8 bis 10h möglich war, denn die Öltemperatur stieg paralell dazu ebenfalls langsam immer höher (trotz entsprechender Ölkühlung) weiters gab es dann auch Probleme mit Zündaussetzern und erhöhten Ölverbrauch.

      Wobei meiner Einschätzung nach diese 95°C nicht das größte Problem waren, sondern die meist zu geringe Spreitzung von VL zu RL Temperatur, denn ab 75°C RL-Temp. wirds immer brutaler für sämtliche Komponenten, denn die durchschnittliche Motorkühlkreistemperatur liegt dann schon bei etwa 92 bis 95°C und das vertragen die Dichtungen nur begrenzte Zeit, auch altert das Öl dann wesentlich schneller!