Wartung Elcore 2400

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wartung Elcore 2400

      Hallo,
      auf ein solches Forum wird die Situation der Elcore bekannt sein. Laut letzteren Informationen ist die Firma abgewickelt und alle installierte Geräte werden nicht mehr gewartet, jegliche Garantie fällt anscheinend auch aus. Die 'Nachfolgefirma' Freundenberg spricht darüber das Produkt nicht weiterzuführen und nur von Wechsel.
      Daher den Aufruf hier: sind hier Fachleute, ehemalige Elcore Leute zum Beispiel, die selbstständig Wartungsarbeiten durchführen können?

      Dieser Aufruf könnte auch als Thema woanders im Forum sein, als Community für alle Eigentümer von solchen Geräten. Bitte an die Administratoren ggf. mir zu sagen, wo dies zu posten wäre.
      mf
    • Hallo,

      das sieht sehr schlecht aus... Die einzige Chance, die ich sehe, wäre, mal bei Solidpower anzurufen, evtl. können die ja Deine Maschine warten. Problem wird aber sein, die Teile zu bekommen...
      Thomas Deus
      -Geschäftsführer-

      Fa. GO BHKW GmbH
      Trinenkamp 50, 45889 Gelsenkirchen
      www.go-bhkw.de
    • Danke zuerst für diese Antwort. Was Teile angeht, hatte ich das schon verstanden, aber die Geräte sind so gut wie neu und Ersatzteile sind nicht mein erstes Problem.
      Ich habe kurz die Seite von Solidpower angeschaut, was macht sie denn relevant? Elcore-Erfahrung oder allgemeine Erfahrung?
    • Also, bei uns ist das so, dass wir jedem, der ein Motor-BHKW hat, helfen können, mal mit mehr und mal mit weniger Aufwand, aber wir haben generell Ahnung von der Funktionsweise, von Motorentechnik und wissen auch, wo man ET x oder y herbekommt, wenn der Hersteller fritte gegangen ist.

      Mein Gedanke war deshalb, dass ein Hersteller wie Solidpower, den wir gut kennen, bei dem wir im Werk auf Schulung waren und von dem wir wissen, dass das was hinter dem Laden steckt, ggf. eine elcore reparieren und servitieren kann, ggf. dann aber eben auch nicht... Dein Risiko besteht in einem Anruf bei Solidpower....

      Die Alternative für Dich (und das ist nicht böse oder polemisch gemeint) wäre zu fluchen, zu heulen, zum Anwalt zu rennen und jemanden zu verklagen, den es nicht mehr gibt und nie wieder geben wird.

      Garantien für die Maschine wie auch alles andere kannst Du Dir in die Haare schmieren, falls nach dem ganzen Zirkus noch welche vorhanden sind. Es wird Dich nicht trösten, aber es stimmt dann eben trotzdem: Du bist nicht der erste und auch nicht der 50., der im Thema BHKW/KWK auf die Schnauze gefallen ist.

      Und rein präventiv: Nein, wir können keine elcore-BSZ reparieren oder servitieren.


      mfouch70 schrieb:

      und Ersatzteile sind nicht mein erstes Problem.
      Was ist denn Dein erstes Problem?
      Thomas Deus
      -Geschäftsführer-

      Fa. GO BHKW GmbH
      Trinenkamp 50, 45889 Gelsenkirchen
      www.go-bhkw.de
    • Hallo mfouch70,

      ich habe leider keine guten Nachrichten für Sie. Ohne Elcore bzw. Freudenberg ist da nichts zu machen. Das Problem ist, dass die Anlagen nur per Fernzugriff bedient werden können, da sie selbst keine Bedienmöglichkeit haben (mal vom Ein-/Ausschalter abgesehen). Dieses Monitoringsystem ist nicht mehr in Betrieb. Daher kann keiner Wartungs- oder Instandsetzungsarbeiten durchführen. Weiter fehlt natürlich die Herstellerunterstützung und die Ersatzteilversorgung. Sie können leider nur warten bis Freudenberg Ihnen ein Angebot zum Gerätetausch macht. Wenn es möglich gewesen wäre, hätte ich gerne weiter gemacht.

      Solidpower kann Ihnen da auch nicht helfen, unter anderem deshalb da sie eine andere Brennstoffzellentechnologie (SOFC) nutzen.
    • Ja, ohne Freudenberg ist man da machtlos.
      Laut der aktuellen Stellenausschreibungen scheint Freudenberg jedoch mit der Elcore 2400 noch nicht vollständig abgeschlossen zu haben (in der Ausschreibung "Konstrukteur" ist von "Heizungstechnik" die Rede): stepstone.de/5/ergebnisliste.h…erg&ws=m%C3%BCnchen&ra=30

      Seit wann läuft denn das Gerät, und wie viel Leistung bringt es noch? Oder ist es im Fehler?
      Selbst wenn es nicht im Fehler ist, war die Lebensdauer der bisherigen Geräte erfahrungsgemäß "überschaubar", die Geräte wurden des öfteren ausgetauscht. Wenns an den Kernkomponenten liegt, kann man vor Ort eh nichts reparieren, da hilft nur ein Austausch gegen ein neues Gerät (hattest du schon mehrere? Oder ist das dein erstes?).

      Geld für Reparaturversuche würde ich an deiner Stelle nur dann ausgeben, wenn Freudenberg den 10Jahres-Wartungsvertrag übernimmt (bzw. einen entsprechenden neuen anbietet).
      Ansonsten lieber das Ding rausschmeißen, als ohne weitere (langfristige!) Garantie dem schlechten Geld gutes hinterherzuwerfen...

      Freudenberg sollte in meinen Augen bis Ende des Jahres entschieden haben, ob und wie sie weitermachen... bis dahin nichts überstürzen.