Dachs G Fehlermeldung 189 < 400U/min bei Startversuch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dachs G Fehlermeldung 189 < 400U/min bei Startversuch

      Hallo Gemeinde seit gestern steht mein Dachs G MSR2
      Fehler 189
      Gaszufuhr OK, SE30 läuft
      Zündkerze und Stecker neu erst wenige hundert Bh alt.

      Kommt mir vor als würde er nicht, oder zum falschen Zeitpunkt zünden.
      Anlasser dreht meiner Meinung nach normal.

      Brauch mal Tipps um den Fehler einzugrenzen.

      Danke.

      Gruß Ingolf
      Meine Beiträge geben meine Meinung wieder und können unsichtbare Smilies und ein wenig Sarkasmus enthalten.
      Wer Rechtschreibfehler findet, kann diese behalten.
    • Hallo Ingolf,
      ich habe eben das gleiche Problem. Der Dachswärter war erst vor einigen Tagen für die routinemäßige Wartung da und hat auch die Zündkerze getauscht. Schon da sagte er, das der Anlasser nicht mehr lange auf sich warten lässt, da einige (viele) Metallspäne drunter liegen. Auch von der Startanzahl wäre er schon länger fällig gewesen. Und promt am SONNTAG (wie sollte es anders sein) kommt eben die Störung 189 (4 Starts < 400U/min).
      Das beste: der Original-Anlasser kostet 329 Euro zzgl. MwSt. Hier im Forum gibt es nen Beitrag, wo einer einen Anlasser von Bosch als Ersatz genommen hat. Vielleicht hilft dir das ja!

      Gruß
      PV1: 15,05 kWp (Volleinspeisung, 09.2010)
      Senertec DACHS 5,5 MSR2 (07.2012)
      PV2: 4 kWp (Überschußeinspeisung, 05.2014)
      Senec.IES 10kW Li-Speicher (01.2016)
    • 189 ist ein weites Fehlerfeld.
      Das kann von einer defekten Sicherung über die Zündelektronik, Gasversorgung bis zum defekten Motorzylinder vieles sein. Da muß auch ein Fachmann eine Fehlermöglichkeit nach der anderen ausschließen.
    • Bei uns war der Verursacher die vorne rechts im DACHS verbaute Zündbox. Aufgrund mangelnder Wärmeableitung (Fehlkonstruktion !!!) war der dort verbaute Thyristor viel zu heiß geworden, worauf auch die geschmolzene Wärmeleitpaste hinwies (siehe auch hier). Seit dem Austausch der Zündbox ist der Fehler nicht mehr aufgetreten – das ist nun immerhin zwei Jahre her.


      BG, maxnicks
    • Hast Du mal den Test mit normaler Kerze, freifliegend auf die Wanne legen gemacht? Bei funktionierendem Zündsystem solltest Du einen deutlichen Funken zwischen den Elektroden sehen.
      Falls Funke ggf.
      • auch mal die letzte funktionierende Kerze probieren
      • nur wenn man genau weiß was man tut und auf eigenes Risiko könnte man kurzzeitig die vorderste Gasleitung (Startgas) am Überwurf an der Gasstrecke lösen. Wenn man diese weit genug öffnet, sollte man das beim Anlassen Gas strömen hören. Sofort wieder anziehen nicht vergessen ;)
      Gruss, KWK
    • Hallo Frank Dux,
      welche technische Ausrüstung hast Du?

      Stroboskop? dann ein Wandler auf den Zündkerzenstecker wickeln (ca,10Windu.)und eine Luftspule (auch ca.10Windg) Hallgeber des Stroboskops auf die Luftspule Spannung meist 12V anlegen Kerze rein Stecker mit Zündspule wieder montieren und anschliessenund bein Anlassvorgang anhand der Schwungscheiben-Markierung für den Zzp mit Lichtblitz vom Stroboskop überprüfen.

      Kompressionsdruckmessgerät? Kerze raus und den Druckschlauch vom Messgerät einschrrauben und starten. Druck solte sich in einer Startphase so über 18Bar aufbauen. Ansonsten Zylinderverschleiss, Kolbenringbruch oder ein Ventiel schliesst nicht richtig. Wann wurde das letzte mal die Ventielspiele überprüft?

      Druckmessgerät im mBar Bereich? Start-Gasgemisch zu fett oder zu mager meist eher zu fett. kann man aber nur mit Messgerät ordentlich einstellen bzw. Überprüfen.

      Soweit erstmal.
      Wünsche allen einen pflichtbewusten Osterhasen ansonsten mit der Bratpfanne drohen hilft meist :))

      Beste Grüsse aus dem Spreewald
      Bernhard K
    • Hallo jgoller,
      Porsche Anlasser bei eb.. gibt es meist weit unter 100 €. Typ Steht auch irgendwo glaub ich hier in Forum.
      Ich verwende Kettenöl für Starterkranz , Anlasserritzel und Ritzelwelle kein Verschleiss an den Zähnen und dreht auch irgendwie leichter

      Beste Grüsse aus dem Spreewald
      Bernhard K
    • Danke für eure Tipps.
      Leider komme ich erst jetzt dazu um zu Antworten.
      Ich bekam einen Tipp und erinnerte mich das es eine umgebaute NGK Motorradkerze ist, also eine aus der Garage geholt.
      Also habe ich eine Motorradkerze in den Kerzenstecker gemacht und gestartet, siehe da Zündfunken !
      So habe ich dann die alte Zündkerze die schon über 3Jahre lief wieder eingesetzt und siehe da er läuft.
      Eine nagelneue Zündkerze für jetzt 245€ hat abgekackt nach nur 970Bh.
      Mein Dachspfleger wollte Kulanz prüfen, aber ich sagte die liegt schon 5oder 6 Jahre und stammt bestimmt vom Dachserbauer.
      Ergo Kulanz abgelehnt.
      Er meinte aber das kommt gelegentlich vor das die teuren Dinger defekt sind.
      Am Anlasser liegen schon Metallspäne der wird wohl bald kommen, aber ich werde einen vom Porsche verbauen ist viel günstiger, sonst kostet die grüne Kiste mehr im Jahr als sie einspielt.
      Und Zündkerzen lass ich drinn bis sie aufgeben, bei den Preis einfach ein muss.
      MfG
      Meine Beiträge geben meine Meinung wieder und können unsichtbare Smilies und ein wenig Sarkasmus enthalten.
      Wer Rechtschreibfehler findet, kann diese behalten.