Geschlossene Verteilernetze Strom / Arealnetze Strom

    • Geschlossene Verteilernetze Strom / Arealnetze Strom

      Hallo Forum,

      wir betreiben ein kleines Stromnetz innerhalb einer Stadt. Im Hauptgebäude mit 25 Wohneinheiten sowie einem Ladenlokal haben wir eine Energiezentrale aus einem Bockheizkraftwerk sowie zwei Erdgas-Spitzenlastkesseln installiert. Die Anbindung an das "öffentliche" Stromnetz erfolgt in diesem Gebäude über einen Zweirichtungszähler. Möglichst sollen alle angebundenen Stromkunden mit dem BHKW-Strom versorgt werden. Der zusätzlich benötigte Strom soll möglichst Zentral beschafft werden. Der angebotene Strompreis in der Liegenschaft liegt unterhalb des Marktes (Verivox). Stromkunden, die dennoch einen anderen Stromversorger wünschen könnten über eine bilanzielle Durchleitung abgerechnet werden. Somit sind wir Diskriminierungsfrei.

      An das o.g. Hauptgebäude sind nun mittels eigener Stromleitungen "Arealnetz" drei weitere kleinere Gebäude jeweils 2 Wohnungen, 2 x Kleingewerbe einzeln angebunden. Die Stromleitungen überschreiten aus dem Hauptgebäude heraus die Grundstücksgrenzen (somit vier Grundstücke mit unterschiedlichen Eigentümern). Die Versorgungsleitungen sind Grundbuchlich bei allen Grundstücken gesichert. Die an das Arealnetz angebundenen Gebäude werden somit ebenso über den Hauptstrom-Bezugszähler sowie das BHKW (mix) mit Strom versorgt. Über 50% des verbrauchten Stromes wird durch das BHKW erzeugt (somit wesentlich BHKW-Strom).

      Nun meine Fragen:

      1. Sind solche Netze der Bundesnetzagentur zu Melden? ?( , siehe hierzu bundesnetzagentur.de/DE/Sachge…/verteilernetze-node.html

      2. Wenn ja, sollte dieses Arealnetz als Kundennetz oder geschlossenes Verteilernetz Strom angezeigt werden. :thumbsup: :thumbdown:

      3. Sind somit alle "kleinen Arealnetze Strom" z.B. Wohnhaus mit BHKW versorgt Nachbarn (keine eigene Versorgung mehr) Grundstücksüberschreitend über Strom-Direktleitung mit Strom. Ist dieses "Arealnetz" der Bundesnetzagentur nach dem o.g. Verfahren zu melden?

      Ich weiß, dieses Thema ist hier sehr speziell, jedoch dürfte dies doch einige tausend praktizierter "Strom-Arealnetze" betreffen.

      Für Antworten und eine rege Diskussion wäre ich sehr Dankbar.

      Beste Grüße Ecofuel....
    • Möchte das Thema noch einmal nach vorne bringen. Hat in Forum niemand hierzu Erfahrungen? Wenn die Energiewende zukünftig den Wärmesektor trifft benötigen wir doch auch diese Arealnetze.

      Derzeit wird in D ja alles nur verkompliziert, um die Bürger in der EEG-Umlage und zukünftig in den Netzentgelten zu halten. Klimaschonende Konzepte sind hier hinderlich, da das System dann Kippt und der Bürger, der sich eine eigene Energieerzeugung nicht leisten kann darfs bezahlen.

      Weiterhin mit der Bitte um rege Diskussion verbleibe ich mit einem hoffentlich hohen Wirkungsgrad...Ecofuel....
    • Es handelt sich bei der beschriebenen Konstellation m.E. nicht um ein „Netz“ sondern eine „Kundenanlage“. Netze haben besondere Pflichten und unterliegen Regulierungsauflagen - das willst Du alles nicht.

      bundesnetzagentur.de/DE/Sachge…/verteilernetze-node.html
      Man achte darauf, dass der BHKW-Lieferant nicht gegen § 312 StGB verstößt. :neo:
      Aktuelle BHKW-Meldungen vom BHKW-Forum e.V.
      -> bhkw-infothek.de/nachrichten/