Ens-Arten Verständnisfragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ens-Arten Verständnisfragen

      Hallo,

      Bei der MSR1 gibt es ja mehrere Möglichkeiten der ENS
      1. Software ENS
      2. Hardware ENS (Platine)
      3. Externe ENS

      a)Wenn man jetzt die ENS3-I Platine hat, besitzt der Eeprom die Ens-Software nicht.
      --> normalerweise müsste der Eeprom mit Software-Ens auch funktionieren ( ist dann doppelt), oder?

      b)Wenn man die ENS-I Platine nicht hat,
      besitzt der Eeprom die ENS-Software.
      --> wenn man den gegen einen Eeprom ohne ENS software austauscht gibt es keine Schutzfunktion ?

      c) externe ENS ist wie ENS Platine, also Eeprom ohne ENS-Software

      Ich hoffe, das ich es richtig Verstanden habe. :S

      xxantonxx
    • Moin,

      glaube nicht.

      Was ist überhaupt eine ENS ? Es ist eine automatische Freischaltstelle, diese hat die bis zu Ihrer Einführung vorgeschriebene manuelle Freischaltstelle ( Lasttrennschalter ) mit freiem Zugang ersetzt. Die Freischaltstelle trennt lediglich Erzeuger vom Netz nicht mehr und nicht weniger.
      Die ENS überwacht Netzspannung, Netzfrequenz und Impedanz (Widerstand) und vergleicht die Istwerte permanent mit den gespeicherten Sollwerten. Tritt eine Abweichung auf die entweder in Ihrer Höhe oder in der Zeit (Mittelwertbildung) die hinterlegten Toleranzen überschreitet fallen Zwei (Redunanz) Lastschützen ab was zur Trennung vom Netz führt.

      Ich kenne den Dachs nicht gut genug um aus Deiner obigen Frage schlau zu werden. Bei logischer Denkweise würde ich aber sagen das die Sollwerte und Toleranzen irgendwo abgelegt sein müssen, wenn es keine ENS-Platine mit eigenem Langzeitspeicher gibt müssen die Werte also als Block im EEPROM der Maschinensteuerung liegen. Das die EEPROMS von Maschinen mit und ohne Platinen austauschbar sind glaube ich nicht, schon allein die Speichergröße wird unterschiedlich sein und damit auch die Adressierung bzw. die Lage der Daten auf dem EEPROM.

      Aber Fakt ist das die Geräte vor 2012 wegen fehlender ARN4105 Zulassung ( alte ENS hatten BG Zulassung ) nicht mehr für Neu- oder Wiederinbetriebnahmen genutzt werden dürfen.

      mfg
      Pöl BHKW Tiger †
      Pöl BHKW Raptor †
      Ecopower 1.0
      Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
      PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120
    • Hallo!

      Irgendwann wurde von Soft-ENS auf die Platinen-ENS umgestellt. Meine Beiden haben bereits die Platinen-ENS (IBN 2004 und 2005). IMHO wird es bei der Umstellung auch Änderungen an der Hardware gegeben haben. So musste z.B. bei Einbau der Platine ein Blindstecker entfernt werden an dessen Stelle die Platine angesteckt wurde. Somit wird man auch nicht einfach umstellen können. Außerdem schaltet der Dachs der für Platinen-ENS vorgesehen ist auch ohne Diese ab wenn gewisse Parameter nicht eingehalten werden. Eine gewisse Schutzfunktion ist also schon gegeben.

      Viele Grüße
      Joachim