Bräuchte Tipp für Umwälzpumpe

    • Bräuchte Tipp für Umwälzpumpe

      Die erste Heizperiode meines Eigenbau BHKW ist um und ich möchte es weiter optimieren.
      Mein BHKW mit Kubota Diesel und DC Generator von Sincro ist ohne Störungen gelaufen.
      Dank 1600Liter Puffer, Wärmepumpe und ausreichend Batteriespeicher ist es selten mehr als 6 Stunden pro Tag gelaufen.

      Ich möchte die Wasserpumpe vom Kubota durch eine elektrische Pumpe ersetzen, damit ich morgens den Kubota vorwärmen kann bevor er in Betrieb geht.
      Die Lichtmaschine würde ich auch gleich entsorgen, ein DC DC Wandler wird ausreichen um die Starterbatterie bei Laune zu halten.

      Das Problem ist die Umgebungstemperatur, da der Motor komplett gekapselt ist wird es da drin schon ordentlich warm. Ich habe zwar eine Wärmetaucher mit 400x400 mm Netz drin, aber ich komme immernoch auf ca. 65 Grad.
      Das dürfte für eine normale Heizungspumpe wohl etwas warm sein.

      Welche Pumpen sind denn in euren BHKW`s drin?

      Gruß
      Thomas
    • Die "modernen" HE Pumpen halten das nicht aus, schau dass Du eine ältere Grundfos UPS 25-40 kriegst da wird höchstens der Kondensator nach ein paar Jahren fällig.

      Diese Pumpen gibts schon um wenig Geld in Willhaben oder e-bay, auch bei einem Schrottplatz wirst Du sicher rasch fündig.

      In den Gasthermen sind diese Pumpen oft verbaut da ist oft das Pumpengehäuse aus Messing mit dem Sauganschluß axial und dem Druckanschluß radial, durch die MS-Ausführung ist alles leicht mit CU Rohren und Lötfittingen zu erweitern!
      Ich habe an einem Kubota 3-Zylinder vor einigen Jahren genau das gemacht, mit einem Plattemwärmetauscher für die Kühlwasserabwärme und einem PWT für die Ölkühlung (letzterer ein ganz kleiner)
    • Ich würde zu einer Solarpumpe greifen. Die sind auf höhere Medientemperaturen und Glykolmischung ausgelegt.

      Allerdings, wie schon von Hannes erwähnt, die Elektronik einer Hocheffizienzpumpe mags nicht sonderlich warm und sollte immer aus der (Rohr-)Isolierung rausschauen.
      Mal als Beispiel die Wilo Yonos BMS: Medientemperatur bis 110°C, Umgebung max 25°C.
      Die (klassische) Wilo Star ST ist mit bis zu 40°C angegeben.


      mfg JAU
    • ...ich hab' mir gerade wieder zwei Grundfos 25-40 130 besorgt. Die brauchen zwar je nach Schalterstellung 25/35/45 Watt, vertragen aber bis zu 110 Grad Celsius Medientemperatur und sind weniger komplex und anfällig als die alpha-Serie desselben Herstellers.

      Gibt's neu für 199 €. Meine beiden haben bei E**y Kleinanzeigen gerade mal 60€ (4 Wochen gelaufen) und 100€ (unbenutzt) gekostet.

      BG, maxnicks

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maxnicks ()