Fehler im Startphase

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fehler im Startphase

      Moin,

      mein 1.0 (Vorserienmodell) hat 25 T Betriebsstunden.
      Ende November 2016 war letzte Wartung.

      Beginnend mit 28.12.2016 , in den letzten Wochen häufiger, wurde Fehler beim Start protokolliert. Nicht manifest. Daher fiel es mir nicht auf.

      Jetzt ist es manifest und hartnäckig. Zurücksetzen am Motor hilft nicht. Startversuch kommt zwar . Aber nur bis 600-700Umdrehungen . Nach 3 Versuchen ist dann wieder Schluß..

      Da heute am Sonntag sowieso kein Monteur kommt und ich erst Morgen ein Ticket kann, möchte ich um Euren Rat fragen.

      Gruß von den Fildern.
      Tom
    • mh,

      dann läge der Leistungsverlust fast noch im Rahmen der Honda Vorgabe.

      Die üblichen Verdächtigen sind ausgeschlossen ( Gas und Zündfunke vorhanden, Elektrodenabstand I.O. ) ?? Ventilspiel überprüft ? Dann Lufi auf, Startspray rein und los , dann kurz laufen lassen und alles wieder zusammenbasteln.

      mfg
      Pöl BHKW Tiger †
      Pöl BHKW Raptor †
      Ecopower 1.0
      Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
      PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120
      • "Die üblichen Verdächtigen sind ausgeschlossen ( Gas und Zündfunke vorhanden, Elektrodenabstand I.O. ) ??" Dazu war ja vor kurzen die Inspektion gewesen
      • "Ventilspiel überprüft ? " Das würde über meine Kenntnisse hinausgehen.
      • "Dann Lufi auf, Startspray rein und los" Ist das notwendig?
      Jetzt läuft er wieder. Aber es war im letzten Monat jeden dritten Tag das Startproblem in der Historie zu sehen. Jedoch ohne das es dauerhaft ausfiel. Normal ist das nicht.
    • OK,

      wenn Du nicht selbst Hand anlegen kannst muß der KD ran, nur bring dann auch die Frage nach dem "Rat" nicht viel weiter :keeporder: .

      Wie hast Du die Kiste denn überreden können ?

      mfg
      Pöl BHKW Tiger †
      Pöl BHKW Raptor †
      Ecopower 1.0
      Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
      PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120
    • Oh wie frustrierend.
      Finales Ergebnis ist leider das der Fehler wieder da ist.

      Noch hat sich die Stößelstange nicht wieder VOLL ausgehangen. Aber die Anläufe hakeln etwas. Beim letzten Mal ging das auch 6 Wochen gut. Mit ab und zu Reset wenn der Fehler manifest wurde.

      aktuell 25500 Betriebsstunden

      Monteur meldete sich, sah per Fern Wartung das Motor bedingt läuft, Es könnte sein das der Motor am Lebensende angelangt sei. hierzu wird er sich die Gemischbildung anschauen.
      Bis 25000 h gibt vaillant Kulanz auf die Motoren.
      Und die Lebensdauer sollte man nicht über 35000 h erwarten.

      Dann stände nach 5,5 Jahren (seit 9/2011) und 25 Tausend h ein Motortausch an. Bei der Gesamtlebensdauer des gesamten BHKW von 10 y.

      Fragt sich lohnt sich das wirtschaftlich?

      was meint ihr?
    • Moin,

      die Stößelstange hängt sich nur aus wenn das Ventilspiel zu groß ist ( oder sonst was am Ventiltrieb verbogen/kaputt).

      Es gibt auch nur den Zustand Eingehangen oder Ausgehangen "nicht wieder VOLL ausgehangen" gibts nicht - Insofern halte ich die Angaben vom Monteur zumindest für fragwürdig.

      mfg
      Pöl BHKW Tiger †
      Pöl BHKW Raptor †
      Ecopower 1.0
      Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
      PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120
    • Also jetzt hat der Werkskundendienst per Fernwartung die Motorzustände sich angeschaut.

      970 W bei 60% Drosselklappe , normal seien 30-40%
      Die Wirtschaftlichkeit würde leiden durch die fehlenden 40W.

      Startschwierigkeiten (oft 1-2 Versuche bis Motor läuft) wären aber eher in Ventilablagerungen zu sehen

      Er empfiehlt den Motor zu erneuern, 1400-1500€ + 2 h Arbeit
      Angebot folgt.

      was meint ihr?
    • Moin

      tom70794 schrieb:

      970 W bei 60% Drosselklappe
      ja das entspricht dem üblichen Leistungsverlust durch verkoktes Ventil. Mit über 25.000h auf dem ersten Motor wäre Dein 1.0 der Spitzenreiter :hutab:
      Pöl BHKW Tiger †
      Pöl BHKW Raptor †
      Ecopower 1.0
      Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
      PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120
    • alikante schrieb:




      Mit über 25.000h auf dem ersten Motor wäre Dein 1.0 der Spitzenreiter :hutab:
      Danke, da kann ich beruhigt dem Ersatzmotorangebot entgegen schauen.

      Noch "läuft" Nr.1 ja.

      Aktueller Fehler: ca. jede 1-2 Stunden Neustart, weil vorher Motorstillstand. Kein direkter Fehlercode, Tipps?
      Startet aber danach zurzeit problemlos.

      Noch lebt der alte Holzmichel.

      Ich "erdulde" diesen Status. Ist ja nunmehr Sommer mit wenig Laufzeit (5h/Tag).

      Wenn die Stößel Stange wieder rausfallen sollte, spare ich mir dann das Wiedereinsetzen und tausche den Motor.
    • tom70794 schrieb:

      Wenn die Stößel Stange wieder rausfallen sollte, spare ich mir dann das Wiedereinsetzen und tausche den Motor.
      mh, ich würde bei dieser simplen Technik mal in die Tiefe gehen.
      5 Why -
      Warum fällt die Stößelstange raus ?
      -> Weil der Abstand zu groß ist
      Warum ist der Abstand zu groß ?
      -> .......
      Pöl BHKW Tiger †
      Pöl BHKW Raptor †
      Ecopower 1.0
      Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
      PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120
    • Ich kann mich nur auf die Auskunft des Werkskundendienstes verlassen, daß das Spiel der Stößelstange altersbedingt größer wird UND WEGEN der LIEGENDEN Einbauweise es dann rausfallen kann.

      Alternative ist natürlich einen BHKW-Handwerksbetrieb mit Ecopower 1.0 Erfahrung, den ich fand !!! (ja es gibt Alternativen, jenseits Werkskundendienst) auch mal zum Wiedereinsetzen kommen zu lassen. Zumal dessen Anfahrtspauschale geringer als bei Vaillant selber ist.

      Das gebe dann Zweitmeinung und Zweitangebot.
    • tom70794 schrieb:

      daß das Spiel der Stößelstange altersbedingt größer wird UND WEGEN der LIEGENDEN Einbauweise es dann rausfallen kann.
      ach was, hast Du Dir die Mechanik selbst mal angesehen, ist echt kein Hexenwerk!?
      Schonmal was von Ventilspiel nachstellen gehört, damit soll man diesen "Verschleiß" ausgleichen können.

      Wenn Du selbst Zwei linke Daumen hast oder Dir diese nicht ölig machen möchtest ist natürlich der Handwerksbetrieb eine Option. Das nachstellen dürfte in Summe keine 30Min dauern, wenn das Ventilspiel ( = Stößelstangenspiel ) tatsächlich nur auf mechanischen Verschleiß von Kugelkopf/Pfanne zurückzuführen ist.
      Pöl BHKW Tiger †
      Pöl BHKW Raptor †
      Ecopower 1.0
      Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
      PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120
    • OK.
      Also ich mach das nicht.
      Aber ich werde einfach meinen KFZ-Betrieb (gleich nebenan) bitten das auf dem kleinen Dienstweg zu machen.

      Aber das erklärt noch nicht warum derzeit der Motor alle 2-3 h ausgeht und wiederangeht.

      Na ja mal sehen wie weit wir uns noch schleppen.

      Danke
      Tom
    • tom70794 schrieb:

      Aber das erklärt noch nicht warum derzeit der Motor alle 2-3 h ausgeht und wiederangeht.
      Da würd ich mich mal weit aus dem Fenster lehnen und sagen das hat mit den Stößelstangen rein gar nix zu tun. Kuck Dir mal die Temperaturen an, ich denke die Kiste geht einfach aus weil keine Wärmeanforderung mehr da ist bzw. der Pufferspeicher am Fuß die max. Temperatur erreicht hat.
      Pöl BHKW Tiger †
      Pöl BHKW Raptor †
      Ecopower 1.0
      Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
      PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120