TA Luft 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TA Luft 2017

      Da die Grenzwerte der TA-Luft in den nächsten Monaten herabgesetzt werden, würde mich interessieren ob Klein-BHKWs <20 kWel die Grenzwerte überhaupt noch ohne hohen technischen (finanziellen) Aufwand einhalten können. Übergangszeitraum derzeit geplant sechs Jahre. Danach sind auch Bestandsanlagen in der Pflicht. Kann hierzu jemand etwas berichten?
    • ja ich...

      Nur Kurz:

      Leitungsunterschiede werden nicht mehr gemacht.

      Die Micro BHKW sollte mit den neuen Werten eigentlich keine Probleme haben, da oftmals 3-Wege-Kats zum Einsatz kommen.

      Altanlagen haben fünf Jahre nach der Einführung die neuen Werte ebenfalls einzuhalten.

      Es trift die Magermix-Motoren im Erdgaseinsatz: NOX 100mg

      Neue Werte:
      Ammoniak 10mg ,
      Gesamt organische 1,3g/m³

      Mehr gerne bei einer PN.

      Grüsse...
      Seit 31.Jahren beschäftige ich mich mit BHKW-Anlagen von 50 kW bis 6 MW und dies weltweit...
    • Aktuell werden vermutlich von einigen Herstellern Aufgrund des aktuellen Referentenentwurfs der TA-Luft Anlagen vom Markt genommen, da diese die zukünftigen Abgasgrenzwerte nicht einhalten können. Bsp. 2.6 von RMB. Oder gibt es hier andere Gründe. Wer weiß mehr?
    • Heisst das, wenn ich mir heute ein Mikro-BHKW fertig oder als Bausatz kaufe, dass ich dann vor einer Inbetriebnehme die Abgaswerte feststellen lassen muss, bzw. der Hersteller die Werte des Abgases mitliefern muss (sozusagen eine Betriebserlaubnis nach neuester TA Luft)? Ist dann der Schornsteinfeger derjenige, der mir den Betrieb des BHKW erlaubt oder auch verbietet?
    • Hallo,

      seit Juli 2018 steht beim BMU ein neuer Referentenentwurf der TA-Luft Online : bmu.de/gesetz/entwurf-zur-neuf…es-immissionsschutzgeset/

      Die NOx Werte sind im Vergleich zur Vorgängerversion von 100mg/m³ auf 250 mg/m³ angehoben. Formaldehyde bleiben unverändert und hier schlummert auch das Problem für fast alle BHKWs....


      Grüsse...
      Seit 31.Jahren beschäftige ich mich mit BHKW-Anlagen von 50 kW bis 6 MW und dies weltweit...
    • Rudi schrieb:

      Hallo,
      das trifft genau den Kern meiner Fragestellung. Besteht hier noch die Möglichkeit, dass so ein kleines BHKW mit Einzylinderdiesel in die Zulässigkeit kommt? Falls ja, besteht immer noch die Frage, wie man an eine Betriebsgenehmigung kommt.
      Gruß Rudi
      Dein Diesel mit Stromgenerator muss ja nicht als BHKW genehmigt werden, du kannst das Ding auch als nicht ortsgebundener Verbrennungsmotor laufen lassen. Also so wie ein Notstromagregat.
      Somit brauchst du keine Genehmigung.

      Gruß
      Thomas
      Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100
      48V 775AH (C5) Bater,
      2 Victron Multigrid,
      9,9 KWp PV
      2,7 KWp PV

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stromsparer99 ()