Hilfe: Öler, Fehlercode 89 mal wieder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe: Öler, Fehlercode 89 mal wieder

      Die Heizsaison beginnt und prompt bleibt er nach einigen Stunden Laufzeit stehen. <X Aber erst nach einigen Stunden
      Fehlercode 89, 4 Starts < 400 U/min
      danach jeder Startversuch erfolglos :thumbdown:
      Hatte ich schon zweimal. Einmal war es der Sicherheitsschalter am Kondenser, einmal die Heizölversorgung :cursing:

      Heute nachgeschaut:
      Ventilspiel zwischen 0,45 - 0,5 und knapp 0,25, also meiner Meinung nach noch ok
      Zuluft sollte auch nicht das Problem sein, ebenso nicht die Luftfilter
      Heizölpumpe läuft, Heizöl in den Tanks genügend vorhanden
      Kein Schmieröl in der Wanne, Schwimmschalter schön unten
      Sicherheitsabschaltung am Kamin / Kondenser ok, leitet den Strom durch
      Schwungrad erscheint mir an manchen Stellen etwas schwergängig zu laufen
      Spule auf der Spindel läuft unproblematisch wie sonst auch


      Was kann ich noch prüfen bevor ich den Dachdoktor rufe?

      Besten Dank für eine Anwort
      rosisosi
    • Hallo rosisosi,

      ich tippe auf den externen Heizölentlüfter! Habe damit auch schon Probleme gehabt. Darin gibts eine Stahlkugel, welche als Rückschlagventil arbeitet.
      Diese war bei mir mit Ablagerungen aus dem Heizöl verschmutzt. Nach einer sorgfältigen Reinigung mit Waschbenzin lief es wieder einwandfrei.

      Grüße

      Nachtrag:
      Versuche zuerst mal aus einem Kanister mit Heizöl oder Diesel zu starten, indem du die am Entlüfter abgeschraubten Schläuche in den Kanister steckst und startest.
      Wikipedia: ICH WEISS ALLES!

      Google: ICH HABE ALLES!

      Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!

      Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AxelF ()

    • Habe da einen einfachen Oventropfilter drin, nachdem der Ariso wegen Hitze den Geist aufgegeben hat. Lief mit dem Oventrop bisher unproblematisch.
      Habe jetz auch nachgeprüft, ob Heizöl ankommt und die Ölpumpe mal laufen lassen. Kam sofort Öl raus. Daran sollte es eigentlich dann nicht liegen.
      Anlasser dreht. Ist auch kein Abrieb am Anlasser zu sehen.Aber er startet nicht einmal ansatzweise
    • Ein erfahrener Dachsdoktor war kurz da. Der Stellmotor fährt die Spule hoch, nimmt aber den Gaseinsteller nicht mit hoch. Der Motor kriegt kein bisschen Sprit.
      Zieht man den Gaseinsteller mechanisch mit einem kleinen Schraubenzieher hoch geht alles.
      Mal wieder was Neues. Jetzt weiss ich nur noch nicht, wie man den ausbaut. Wahrscheinlich ist nur eine ganze Kleinigkeit abgerissen oder ausgehakt. Und dafür muß man dann gleich ein gesamtes Stellmotor / Spule-Modul nehmen.
      Wird da Saft auf die Spule gegeben und die nimmt dann den Gaseinsteller magnetisch mit?
      Dann wäre es ggf. nur die Spule - entweder Kontakt kaputt oder Spule im Eimer.

      Hatte jemand dieses Problem schon?
      Bei einfacher Lösung spende ich wieder fürs Forum :rolleyes:
      Gruß
      rosisosi

      @dachshalter - wo sitzt der Drehzahlsensor?
    • Hallo zusammen,

      ich habe jetzt die Spule ausgebaut. Soll für 24 V Gleichstrom geeignet sein. Die 30 waren also durchaus ok.
      Sonstige Beschriftung EKS 100%ED 3204

      Weiß jemand den Widerstand, den diese Magnetspule haben soll?

      Langsam wird es meiner Frau kalt ;(
      Wäre schon wenn mir jemand einen Tip geben könnte.
      Vielen Dank im Voraus
      Rosisosi
    • Immerhin, 1 saison fast hat er durchgehalten.
      Jetzt schon wieder Fehlercode 89 ;(
      Am Wochenende wird es wärmer.

      Sicherheitstemperaturbegrenzer ok
      Koppelmagnet ok
      Kein Öl im Sammelbecken unten
      Motortemperatur wird auch korrekt angezeigt
      Heizöl ist auch da
      Anlassergeräusch scheint normal

      Aber er startet nicht, nicht einmal ansatzweise

      Ein Glück jetzt habe ich den Sommer über Zeit

      <X
    • Hallo rosisosi,Ich hatte neulich auch den Code 189 .Obwohl der Vorfilter mit Heizöl gefüllt war,bekam der Motor keinen Sprit.Ich habe die Anlage entlütet und schon lief die Kiste wieder.
      Ich habe allerdings schon 3 Drehzahlsensoren erneuert bei gleichem Fehlercode.Der Sensor sitzt am Schwungrad an der Anlasserseite.
      Viel Erfolg bei der Fehlerbehebung.

      Gruß Dachshalter
    • Er läuft zwar wieder - vermutlich doch Luft in der Heizölleitung - aber die Motortemperatur ist doch recht hoch mit 390°C bei nur 3,5 kW.
      Wie war das mit der Wassermethode beim Regenerieren des Rußfilters? Die soll ja doch nicht so gut sein.
      Ansonsten wäre nur die Reinigung des Wassersystems ggf. fällig nach inzwischen 6000 Bh

      Gruß
      rosisosi
    • Nach insgesamt 22500 Bh und 12 Jahren Betriebszeit. :thumbdown:
      Jetzt kann ich mir den Sommer überlegen, was ich mache.
      Öl nachgetankt habe ich gerade.
      Einen neuen Kabelbaum werde ich auch noch einbauen.

      @Joachim: Beitrag habe ich gelesen. Klingt für mich nicht sehr ermutigend

      Besten Dank
      rosisosi
    • rosisosi schrieb:

      Nach insgesamt 22500 Bh und 12 Jahren Betriebszeit.
      Jetzt kann ich mir den Sommer überlegen, was ich mache.
      Öl nachgetankt habe ich gerade.
      Einen neuen Kabelbaum werde ich auch noch einbauen.

      @Joachim: Beitrag habe ich gelesen. Klingt für mich nicht sehr ermutigend

      Besten Dank
      rosisosi
      Die Anlage hat sich offensichtlich zu Tode getaktet
      Thomas Deus
      -Geschäftsführer-

      Fa. GO BHKW GmbH
      Trinenkamp 50, 45889 Gelsenkirchen
      www.go-bhkw.de
    • Hallo!

      Das zeigt sich erst wenn das Ding zerlegt ist..

      Aber lass vorher mal die Kompression messen. Nicht das es ihm doch nur am Futter mangelt.

      Übrigens, meine Nr. 1 läuft mit nun fast 40 th immer noch wie am ersten Tag. Und das ohne nennenswerte Reparaturen.

      Viele Grüße
      Joachim