Whispergen zum Leben erwecken! Technische Dokumentation, Austausch und Selbsthilfe...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, mit der Tabelle ist was schief gelaufen ! Kann sie einfach nicht einfügen ...........

      Der Whispergen, wenn man ihn mit Propan Gas betreibt, müsste zu heiß werden oder durchbrennen ! Wenn man in der Hinsicht was verändert verliert man die Betriebserlaubnis und man müsste für jeglichen Schaden der dadurch entsteht selber aufkommen !
      Also ,wenn es einen die Hütte weg fetzt, muss man für den Schaden aufkommen auch bei dem Nachtbar und gar nicht daran zu denken wenn Personen zu schaden kommen.

      Man kann schon einiges selber machen ! Aber man muss auch wissen, wo man die Finger lieber weg lässt !! Fachmann zu rate ziehen ist immer besser .
    • lotter23 schrieb:

      Der Whispergen, wenn man ihn mit Propan Gas betreibt, müsste zu heiß werden oder durchbrennen ! Wenn man in der Hinsicht was verändert verliert man die Betriebserlaubnis und man müsste für jeglichen Schaden der dadurch entsteht selber aufkommen !
      Also ,wenn es einen die Hütte weg fetzt, muss man für den Schaden aufkommen auch bei dem Nachtbar und gar nicht daran zu denken wenn Personen zu schaden kommen.

      Man kann schon einiges selber machen ! Aber man muss auch wissen, wo man die Finger lieber weg lässt !! Fachmann zu rate ziehen ist immer besser .
      Denkst Du, Du hast nur Dummköpfe um dich rum? Welche "Fachmänner" meinst Du denn? Heizungsbauer? Die sind doch alle nur noch Schrauber. Und wenn was nicht geht, hängen sie verzweifelt an der Hotline.
      Die dann auch nicht Bescheid weiß, denn die hat auch nur ihren Frage-Antwort-Katalog vor sich, im tschechischen Callcenter...
      Hatte unlängst einen Hilferuf meiner Schwester - ihre Heizkesselregelung war "kaputt". Und der Heizungsbauer wollte ein Schweinegeld für eine neue Regelung. Nach etwas rummessen hab ich rausgefunden, das der Regler noch in Prüfposition stand (der Kleber vornedrauf war weggefallen)...
      Bei meiner anderen Schwester war der Antrieb des Pellet-Fördermotors ausgefallen. Auch hier wollte der Heizungsbauer ein Schweinegeld, und auch hier hab ich rausgefunden, dass nur ein Gleichrichter für 3 Euro Fünfzig zu ersetzen war.
      Dann funktionierte am gleichen Pelletkessel die Temperaturregelung nicht, die jagte rauf und runter. Auch hier war der Heiziungsbauer ratlos - er hatte den Vorlauffühler falsch montiert, nahezu kein thermischer Kontakt. Anlegefühler gedreht, Wärmeleitpaste dazwischen, und der Kessel schnurrt wie ein Kätzchen...
      Mann, lass mich in Ruhe mit "Fachmännern"... Ich könnte stundenlang Stories über "Fachmänner" erzählen - mir kommt keiner ins Haus. Und wenn's gar nicht anders geht, dann steh ich daneben und pass auf, dass er keinen Mist macht...
      Sollte ich mich dazu zu entschließen, einen WhisperGen zu erwerben und auf Flüssiggas umzurüsten, dann überlege ich mir das vorher sehr genau ob's auch geht.
      Haften tu ich sowieso immer selbst - oder wer bitte haftet für Schäden durch den Standard-WhisperGen? Der Hersteller - ist längst insolvent...
    • Hallo Freunde und solche die es noch werden wollen!

      Heute früh gab mein heißgelibter WG den Geist auf, heißt der Zusatzheizer mochte nicht mehr. Er lief zwar, aber brachte keine Heizleistung. Da ich mir
      vorige Woche bereits Stickstoff besorgte, konnte ich wenigstens meinen Hauptbrenner noch am Laufen halten. Aber, je länger er lief desto schneller verlor
      er den Druck. Entscheidung zu Mittag: Ich muss jetzt endgültig einen anderen anhängen. Also richtete ich alles her und rief meinen Freund an (der hat mehr Kraft) und gemeinsam mit
      meinem Vater schafften wir den Ersatz-WG aus Wien (lief bis zum Schluss, nur den Fehlercode E40 erschien) in Keller. Also gleich vorweg: Fast 6 Stunden werkte ich,
      da ich leider kein Druckfüllgerät habe und so musste ich schon langsam die Entlüftung durchführen. Aber jetzt läuft er. Der Hauptbrenner leider nicht, aber wenn ich nächste Woche Zeit habe, werde ich mir mal die Zündelektroden vornehmen. Jetzt muss mal der Pufferspeicher geladen werden. Gott sei Dank ist es draußen nicht so kalt.

      lg Andrea

      Technopathologin auf Leidenschaft
    • Hallo Musterstraße_12345

      Leider hab ich erst jetzt deinen Eintrag gelesen.

      Welche Probleme gibts genau?

      Stickstoff hab ich und Füllarmartur auch.

      Bin nördlich von Wien zu Hause


      Hallo Achim!

      Konntest du den Fehler also finden?

      Wo ist er genau undicht? Ev. Foto bitte

      lg Andrea

      Technopathologin aus Leidenschaft
    • Hallo Musterstraße_12345!

      Meine jetzige Stickstoffflasche hab ich vom Getränkehändler. Ist Lebensmittelstickstoff und kostet rund 70€. Weiters braucht man ein Doppelmanometer (zeigt an mit 300Bar-Anzeige wieviel noch in der Flasche ist und nach dem Druckregler den Ausgangsdruck). Kosten so um die 70 - 150€. Was noch gebraucht wird ist der Anschluss. Der ist ein Steckanschluss für Kälteanlagen (R307 oder so) wie sie bei Kühlautos verwendet werden. Beides ist in der Bucht erhältlich.

      Wenn ich ehrlich bin, braucht man den Stickstoff normalerweise nur einmal im Jahr überprüfen und da fehlt meist nur ganz wenig oder gar nichts. Ich hab mir das ganze deswegen zugelegt, da mein erster WG (Whispergen) unter Druckverlust litt und ich immer wieder mal nachfüllen musste. Mittlerweile dienst er als Ersatzteillager und wartet auf den Tag, an dem ich versuche die undichte Stelle zu finden (ich glaube, dass es die Erhitzerköpfe sind). Da nach 2 Wintern dann auch noch beim ersten WG der Zusatzheizer seinen Geist aufgab, hab ich kurzerhand einen zweiten WG (derzeit hab ich noch zwei funktionierende bei miir stehen) gegen den Ersten ausgetauscht. Hatte angeblich Fehler, aber bei mir läuft er seit rund 2 Monaten klaglos mit fast 1000W.

      Also langer Rede kurzer Sinn: Den Stickstoff kann ich auch überprüfen wenn gewünscht.

      Fehlercode wäre interessant. Vielleicht gibt es mal einen neune, den ich noch nicht kenne.

      lg Andrea

      Technopathologin aus Leidenschaft
    • So, leider muss ich nun auch sagen , das ich vom Stickstoffverlust betroffen bin ! Nach einem Jahr und einem Monat ohne Probleme......... ! Musste das Gerät heute abschalten und habe es ausgebaut !
      Werde es Zerlegen um den Fehler zu finden !
      Mal sehen was man verbessern kann ........? Werde mich wieder melden
    • hatte mir noch einen Ersatzteilspender zugelegt, da dauert es drei Tage und es bleibt ein Restdruck übrig. Hatte den Kopf mit Lecksucher überprüft aber da ist alles dicht. Muss nach unten verschwinden, wahrscheinlich Simmerring undicht zum Generator.
    • Hallo, ich hatte vor kurzem beide zwei Whispergen Einheiten für sehr guten Preis. Ich benutze sie für experimentelle Arbeit - Umwandlung zur Arbeit auf Holzgas. Ich habe angefangen, die Steuereinheit umzukehren. Gibt es gute Verbündete zu messen und aufzeichnen einige Signale auf Motorstart. Ich habe sie in rot markiert. Btw, meine Einheit ist für Großbritannien Markt, aber ich denke, Kontrollen sind die gleichen. Optos sind als Phase 0 und Phase 90 markiert.Vielen Dank, sorry für meine übersetzte deutsche.


      Hi, i had recently both two whispergen units for very good price. I will use them for experimetal work - converting to work on woodgas. I started to reverse engineered the control unit. Are there any good allies to measure and record some signals on engine start. I have marked them in red. Btw, my unit is for uk market, but i think controls are the same. Optos are marked as phase 0 and phase 90.


      Thank you, sorry for my translated German.


      i.imgur.com/ijLciFG.jpg