Dampfkraftwerke als BHKW

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dampfkraftwerke als BHKW

      Steamer aus Norwegen hatte vor 1,5 Jahren ein Wasserdampfkolbentriebwerk vorgestellt, von dem ich genau so wenig halte, wie alle, die Steamer antworteten.
      Trotzdem, organische Lösungsmittel mit ausreichend hohem Molekülgewicht sind eigentlich gut geeignet und zum Teil chemisch stabil und nicht korrosiv. Eingesetzt werden sie bevorzugt in Wärmepumpen, also Kühlschränken, Klimaanlagen...Bei diesen sind meist einige Wasserstoffatome durch Halogene mit den bekannten umweltversauenden Eigenschaften ersetzt.
      Traumhaft wäre für Turbinen eigentlich Uranhexafluorid mit einem traumhaft hohem Molekülgewicht. Leider stört mich irgendetwas daran und unterbricht meinen Traum.
      Reine Alkane sind brennbar, was ich persönlich für ein im Garten betriebenes Kleinkraftwerk für unproblematisch halte.
      In Japan soll an einer Scroll-Turbine geforscht werden, die genügend Wirkungsgrad , Wartungsfreiheit und Lebensdauer besitzen würde. Aber da wäre die Zahl von uns Nutzern wohl zu gering, um eine Serienproduktion aufzulegen?
      Trotzdem, man sollte den Gedanken an ein Dampfkraftwerk, nicht mit Wasserdampf betrieben, nicht aufgeben.
      Eine Dampfturbine, mit einem schweren Gas betrieben, könnte bei mäßiger Drehzahl (10.000+) einen guten Wirkungsgrad liefern .
      Ideal wäre auch Edelgas mit seinem hohen Kappa, aber da gibt es leider nur Argon.

      Kennt jemand von Euch ein anders geeignetes, verflüssigbares Gas?

      Solche Edelgaskraftwerke müssten vollhermetisch sein und leider sehr große Wärmetauscher besitzen, da wäre der Rankine-Prozess,also mit Verdampfung und Kondensation, viel effektiver.
    • Geeignete verdampfbare Flüssigkeiten für ORC

      Lange muss man gar nicht mehr suchen, die Tabelle geeigneter Gase findet sich gleich bei Wikipedia:

      Für ORC geeignete Gase

      Man beachte, dass sich die Gasgeschwindigkeiten gegenüber Wasser auf ein Drittel verringern, wenn das Gas statt Wasser mit einer Molekülmasse von 18 eine solche von 162 besitzt. Da gibt es etliche von.
      Eine Wasserdampfturbine in unserem Leistungsbereich hätte etwa 3 cm Durchmesser und eine unsagbar hohe Drehzahl.
      Mit einem schweren Gas kommen wir hingegen bereits in den akzeptablen Bereich kleiner Turbolader.
      Für eisenlose Hochdrehzahlgeneratoren sind die hohen Drehzahlen kein Hindernis.
      Der Rankineprozess nutzt die hohen Wärmeübergangszahlen von -zig kW/m²/K gegenüber denen von Gasturbinen von unter 1000W/m²/K,
      Eine indirekte Wärmezufuhr und -Abfuhr lässt sich bei ORC nicht vermeiden.
      Wie bei Klimaanlagen verwendet man vollhermetische Anlagen. Eine zusätzliche Schwierigkeit besteht in der Notwendigkeit einer Flüssigkeitspumpe.
      Man kann, bis auf den Verdampferkessel, von unbegrenzter Lebensdauer und Wartungsfreiheit ausgehen.
      Nachteilig bei den vielatomigen Molekülen ist das sehr niedrige kappa von 1,1 bis 1,2. Edelgase haben ein solches von 1,69. Das bedeutet ca 3 bis 5 mal mehr Turbinenräder als in einer Edelgasturbine.