Erste Inhalte des Referentenentwurfs zum KWK-Gesetz 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sailor773 schrieb:

      Verwiesen wird hier auf IEV 602-03-17, vielleicht sagt Dir das was (mir nicht).


      IEV ist das International Electrotechnical Vocabulary, auch Electropedia genannt. Der Eintrag 602-03-17 ist mit cold reserve bezeichnet. Entweder liegt hier ein Fehler vor oder bei der Übersetzung wurde übersehen, dass der deutsche Begriff der "Kaltreserve" etwas anderes bedeutet. Im Englischen gibt's auch die sog. spinning reserve und non-spinning reserve. Das eine sind Kraftwerke, die schon am Netz sind und (mit Teillast) laufen - sowas würde man als Primär- und Sekundäreserve bzw. -regelleistung bezeichnen. Die non-spinning reserve steht betriebsbereit auf Abruf bereicht, ist aber noch nicht synchron mit dem Netz - das könnnte man als Minutenreserve oder andere Reservekapazitäten bezeichnen.

      Wie auch immer: Eingemottete Kraftwerke in Deinem Sinne (deren Wiederinbetriebnahme Wochen dauert) wären als Reserve für die Energiewende völlig unbrauchbar, egal ob sie vorher Braunkohle, Steinkohle oder Gas verheizt haben.


      Ja. Aber es ist bei den Reservekraftwerken (Netz- oder Kapazitätsreserve) nicht die Kaltreserve gemeint, sondern etwas anderes: Betriebsbereit warten sie auf einen Abruf (der nicht vom Markt kommt) und fahren dann so schnell wie möglich hoch. Um einen Nutzen fürs System zu liefern, sollte die Hochfahrzeit nicht länger als 12 Stunden dauern. Die Marktergebnisse der Dah-Ahead-Auktion werden gegen Mittag bekannt gegeben. Daraus leitet sich ein Redispatch-Bedarf ab (-> Netzreserve) oder es kommt zu diesem ominösen Bedarf einer Kapazitätsreserve - wo bei ich bei letzterem Problem ganz einfach mit dem bekannten Instrument der Minutenreserve (Einfach mehr ausschreiben!) das Problem lösen würde. Davon gibt's noch genügend anbieter und die sind definitionsgemäß nach 15 min am Netz.

      Gruß,
      Gunnar
      Ist die Wärme kraftgekoppelt, wird die Energie gedoppelt. (Ulli Brosziewski)