Bericht: Billig Eigenbau 1kW Gas BHKW

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      @JAU: hast Du den Link zur ET-Liste?
      Bei Drehzahlen bis 4000 wird's wohl 2-polig sein. Der macht ja nachher 50 Hz draus (~3000/min).
      Aus purer Neugier: Hat mal jemand so ein Ding aufgemacht?
      Ist der "Inverter" da drin ein Vollwellengleichrichter mit nachgeschalteter H-Brücke oder wie machen die die den 50Hz-Sinus?
      Funktional wäre ja ein 3-Phasen-Generator günstiger, wegen der geringeren Welligkeit im Zwischenkreis. -

      Wernerpower.com (Chinese, von denen hat @bkohl seinen zweiten Stromerzeuger) bietet einen PMG-Generator mit Inverter an, gemacht für Windräder, der von 500/min an läuft. Sieht interessant aus. Und es gibt den in verschiedenen Leistungsklassen.
    • Neu

      Bernhard_Konrad schrieb:

      @JAU: hast Du den Link zur ET-Liste?

      Bei Güde auf der HP bzw. im ET-Shop

      Bernhard_Konrad schrieb:

      Bei Drehzahlen bis 4000 wird's wohl 2-polig sein. Der macht ja nachher 50 Hz draus (~3000/min).

      Da es sich um einen Inverter handelt ist die Polpaarzahl zweitrangig. Die Ausgangsfrequenz ist von der Drehzahl unabhängig, ich halte es für eine Fehler davon auszugehen das der Generator bei Nenndrehzahl 50Hz erzeugt. Bei höherer Frequenz kann man nämlich die Zwischenkreispufferung kleiner halten.

      Bernhard_Konrad schrieb:

      Vollwellengleichrichter mit nachgeschalteter H-Brücke

      Davon ist wohl auszugehen.
      Wobei es sein könnte das der ZK gar nicht anständig gepuffert wird. Bei billigen FUs ist das wohl nicht unüblich.

      Interessanter finde ich aber die Frage ob die Drehzahlregelung auf den Zwischenkreis oder die Ausgangsspannung schaut. Im ersten Fall könnte man den vorhanden Inverter außer Betrieb nehmen und durch was Netzgeführtes ersetzen.


      mfg JAU
    • Neu

      ISG 1200 ECO:
      Bilder vom Inneren kommen in Kürze. Ich tippe aber auf 12 Spulen auf dem Stator. Auf Laständerung reagiert er trotz seines kleinen Motors vernünftig - kann aber kurze Einbrüche der Spannung nicht verhindern. Mein 1kW-Ladegerät hat dann schon wieder aufgegeben, sodass der Ladestrom wieder zusammenbricht. Nächste Woche werde ich mit einem Frequenzumrichter einen E-Start probieren. Kennt sich jemand mit dem "VF 1204S" von LUST LTI drives aus?
      Mittel und Wege aus dem 200 Hz Drehstrom 1kW in passender Form herauszuholen, werden sich finden. Vielleicht kann diese Schaltung die Drosselklappensteuerung gleich mit übernehmen. Das Ziel sehe ich darin, für jede Abgabeleistung den Motor mit der effizientesten Drehzahl laufen zu lassen.
      Citroen C-Zero, 35qm PV, 12kWh LiFePo (15x250Ah, Winston), 4kW Taiwan-Inverter, DIY BMS
      Hausdämmung 16cm PS 0.035, Waschmaschine und Trockner an Gasheizung angeschlossen