Status Motoröl Senertec

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dachstreiber schrieb:

      IMHO ist Mehrbereichsöl nix für unsere Haustiere
      Dachstreiber, wenn Ich die Viskositätsdaten von Hololoys ÖlCheck richtig interpretiere, war beim Start seiner Serie ein Senertec-1-Bereichsöl mit Visko SAE40 eingefüllt, was hier gut zu Deiner sehr plausiblen Info paßt.

      hololoy schrieb:

      ich habe mir jetzt auch das Penasol ÖL zum Nachfüllen und nach 8000 h zum Wechseln bestellt. Zwischdurch wird ja nur der Trabold Filter gewechselt.



      Hololoy warum bist Du vom Wagner SAE40HD umgestiegen (obwohl Du ja Deine Testreihe damit gemacht hast und offensicht damit positiv abgeschlossen hast?)

      Andere Frage zum Trabold: Wie wird der am Dachs eingebaut? Auch über T-Stück am Drucksensor + Rücklauf Ventildeckel? Warum führt der Parallel-Bypass zu keinen Druckverlusten beim Ölkreislauf? Warum reicht der Bypass das Öl quasi im Nebenstrom zu reinigen?

      Zurück zum Öl, welche sind hier neben der vermeintlich geläufigen Viskosität die wichtigsten Parameter?

      - TBN Basenzahl zur Vermeidung, dass das Öl sauer wird

      - Oxidationsstabilität

      Kennt Ihr weitere bzw. einfache Verfahren mit dem man ggf. sogar selber den Zustand prüfen kann.

      _()_ , hat jemand noch einen Tipp welches Generatorfett zu empfehlen ist?

      Gruss KWK

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KWK ()

    • Hallo!

      -Aschegehalt. Der sollte möglichst niedrig sein. Das Wagner- und das Pennasol-Öl geben sich von den Daten nicht viel, wie fast alle legierten mineralischen 40er Öle. Ich hatte anfangs auch ein Rowe drin, bin dann aber auf das Pennasol umgestiegen, weil günstiger und höher legiert als das Rowe, das ich vom örtlichen Ölhändler hatte.

      Viele Grüße
      Joachim
    • Hallo KWK,
      die Frage zum Penasol hat Dachstreiber schon beantwortet. Den Trabold Filter habe ich so angeschlossen, wie von Dir beschrieben. Es gibt dabei ein Problem mit dem Drucksensor, weil dessen Anschlüsse das Seitenteil berühren. Ich habe dort abgewinkelte AMP-Stecker angebaut und noch einen Kunstoffdeckel (Abflussrohr) drüber gestülpt. Da der Durchsatz im Filter nicht so groß ist, hat das wohl auf den Öldruck keinen negativen Einfluss. Da wohl auch keine großen Mengen an Schadpartikeln anfallen, die auszufiltern sind, scheint der Durchfluss trotzdem zu reichen. Ich habe den Filter auch schon nacheinander in zwei verschieden KFZ verbaut. Noch besser hat sich der Filter in der Heizölzuleitung bewärt, der Klarsichtfilter bleibt einwandfrei sauber. Der Wechsel des Traboldeinsatzes ist eine Sache von Minuten, das gesamte Kraftstoffsystem im Dachs bleibt gefüllt, dadurch keinerlei Trockenlauf beim Entlüften. Sämtliche Senertec Filter bleiben permanent im System. Das gilt auch für den Schmierölfilter im Hauptstrom.
      Viele Grüße

      Hololoy


      Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004)
      PV 1: 10 kWp (2008)
      PV 2: 5 kWp (2009)
      PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013)
      PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015)
      Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010)
      Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016)
      Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)
    • Habe eben mit einem Experten eines namhaften deutschen Ölhersteller gesprochen. Dieser wäre sehr interessiert sein Öl in meinem nächsten Wartunszyklus laufen zu lassen. Angedacht sind regelmässige kostenlose Öluntersuchungen (alle 100h ?). Ich denke dabei wird man bestimmt nicht dümmer. D.h. ich plane mich dem Angebot anzuschließen. Sobald klar ist, was öffentlich besprochen werden darf, werde ich Euch über weitere Details informieren. Unabhängig davon werde ich euch natürlich über produktunspezifische Infos auf jeden Fall auf dem laufenden halten.

      Z.B. ein wesentliche Kriterium für die Alterung scheint die TBN zu sein. Die zeitliche Alterung bei stehendem BHKW schien für ihn - bei einem Hausgerät, was nahezu in konstanter Umgebung steht - eher eine nebensächliche Rolle zu spielen, was somit das Senertec-Kriterium "spätestens nach 2 Jahren" etwas zweifelhaft erscheinen läßt.

      Jetzt eine Bitte an Euch: Da ich leider kein Frischöl mehr habe, könnte mir jemand eine Probe (100 ml) unbenutztes Senertec-Öl schicken? Ich brauche dies für 0-Probe. Bitte um PN. Kosten Versand, Öl etc. erstatte ich selbstverständlich umgehend per Überweisung.


      Gruss + Danke für Eure Unterstützung, KWK

      Hololoy, Dir insbesondere danke für deine interssanten Trabold Infos

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KWK ()

    • Hallo,noch mal was zum Thema Öl;ich hab nochmal in meinen Unterlagen gewühlt und ei Datenblatt vom GOLDENEN DACHSNEKTAR gefunden.Sind leider nur schlechte Kopien.Mal sehen ob etwas zu erkennen ist.MfG Dachshalter
      Bilder
      • CCF15032012_00000.jpg

        523,37 kB, 2.410×3.437, 135 mal angesehen
      • CCF15032012_00001.jpg

        615,54 kB, 2.410×3.437, 104 mal angesehen
    • dachshalter schrieb:

      GOLDENEN DACHSNEKTAR
      sehr interessant, also doch Esso. Die Viskosität liegt offensichtlich zwischen einem 30er und einem 40er Einbereichsöl.

      hololoy schrieb:

      nach 8000 h zum Wechseln bestellt. Zwischdurch wird ja nur der Trabold Filter gewechselt.
      aber welche Wirkung hat der Traboldfilter auf die sinkenden TBA Werte, also die Basen des Öls. Dürfte eigentlich gerade bei Betrieb mit Restschwefelhaltigem Heizöl von Bedeutung sein, oder?
    • Hallo KWK,
      ich hatte ja, als ich mit Trabold im BHKW anfing, auch Analysen bei der Firma Ölcheck durchführen lassen und auch Ergebnisse ins Forum gestellt. Danach bewegten sich die Werte im Rahmen des erlaubten, auch eine Frischölanalyse hatte ich durchführen lassen. Im folgender Thread: "Motorölanalyse nach 2700 h" vom 3.2.2009 wird das behandelt. Da habe ich ein Protokoll von Ölcheck zusätzlich eingestellt.
      Viele Grüße

      Hololoy


      Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004)
      PV 1: 10 kWp (2008)
      PV 2: 5 kWp (2009)
      PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013)
      PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015)
      Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010)
      Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016)
      Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)
    • Hallo in die Runde,hab mal das Datenblatt des von mir verwendeten Öles rausgesucht.Leider werden zu den Additiven keine Angaben gemacht.Außerdem kann ich mit den chemischen Bezeichnungen u.deren Wirkung eh nicht viel anfangen.Die übrigen Daten sind mit dem SUPER DACHS ENERGY fast identisch.Da das Öl bei mir in der Werkstatt auch Verwendung findet,hab ich es einfach ausprobiert.MfG Dachshalter
      Bilder
      • CCF16032012_00000.jpg

        610,63 kB, 2.410×3.437, 84 mal angesehen
      • CCF16032012_00001.jpg

        613,59 kB, 2.410×3.437, 67 mal angesehen
      • CCF16032012_00002.jpg

        542,03 kB, 2.410×3.437, 50 mal angesehen
    • hololoy schrieb:

      als ich mit Trabold im BHKW anfing, auch Analysen bei der Firma Ölcheck durchführen lassen

      Hallo Hololoy, ja habe ich gesehen. D.h. du sagst mein Selbversuch zeigt alle Daten ok, insbesondere auch die TBN? Wie der Traboldfilter auch chemisch Reaktionen im Öl verlangsamen kann ist damit zwar nicht geklärt aber Hauptsache es funzt. Hoffen wir, das dein erfolgreicher Versuch nicht von Randbedingungen (z.B. Heizölqualität) abhing, die irgendwann zufällig nicht mehr gegeben ist. Hast du weitere links etc. (außer den üblichen Google-Treffern) die zur Funktionsweise und Randbedingungen Stellung nehem?

      Gruss, KWK

      :sos: Leider hat sich bisher keiner bereit erklärt mir ein Schlückchen Dachs Frischöl zu schicken (z.B. Kanister mit Restmenge). Wir haben hier das Angebot einer kostenlosen :wissenschaftler: und ich trage wie gesagt auch die Unkosten.
    • Hallo,

      ich habe dieses hier gerade erst gelesen.

      Bei mir stehen noch 4 Liter Original Gebinde Dachsblut im Keller.

      Wenn noch Bedarf besteht, dann stelle ich gerne eine Spende zur Verfügung.
      Grüße Theodor :hutab:

      (x) <----- hier Nagel einschlagen für einen neuen Monitor
    • Gasdachse

      Für die Gasdachsfraktion, eine Alternative, dort gibt es auch einen shop und über Ölhändler sicher auch zu bekommen.
      Wird explizit für Gas Klein-Bhkw empfohlen.

      addinol.de/oilfinder/oil_details.php?id=1564
      Meine Beiträge geben meine Meinung wieder und können unsichtbare Smilies und ein wenig Sarkasmus enthalten.
      Wer Rechtschreibfehler findet, kann diese behalten.
    • Ich bin überascht wie bedenkenlos hier Öle ohne Basenreserven in die Heizöl BHKW`s gekippt wird.
      Der Schwefelanteil im Heizöl sorgt für Schwefelsäurebildung im Motoröl und frist den Motor auf.
      Zumndest ist er innen immer schön blank und sauber ;-_

      Gruß
      Thomas
      Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100
      48V 775AH (C5) Bater,
      2 Victron Multigrid,
      9,9 KWp PV
      2,7 KWp PV