Frequenzregler? Drehzahlregler?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frequenzregler? Drehzahlregler?

      Hallo zusammen,

      Bin neu hier im Forum und bin auf der Suche nach einer lastabhängigen Frequenzregelung.
      Heinzmann kenn ich schon!! ist mir zu Teuer.

      Kennt jemand eine Alternative zur genauen Drehzahlerfassung und Ausgleich (1500 Umin)

      Ich habe mich schon ziemlich müht gesucht. :wacko:

      Wäre sehr dankbar für einen nützlichen Hinweis.




      Mfg Dr_Big
      Rechtschreibfehler
      sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(

      100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
      und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
      und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:

      und wer Rechtschreibfehler findet
      darf sie behalten. :thumbsup:
    • Danke, das habe ich aber schon gemacht, deshalb wende ich mich ja hier an das Forum. ?(

      Für das Motormanagement habe ich schon was.

      Da gibt es etliche Hersteller, die ich auch schon durchgelesen habe, auch deif, und auch einige für gut befunden habe.
      Von Deif habe ich schon eine Generator Controller Einheit.
      die überwacht die Frequenz, Spannung und Schräglast, die wirft im Fehlerfalle den Schütz ab.

      Motormanagement! Ist nicht so zeitkritisch.
      Aber das alles kann man auch mit einer guten SPS (zb. Wago) realisieren.
      Da habe ich mein web Interface gleich mit dabei.


      Motormanagement und Drehzahlregelung sollten aber immer voneinander getrennt bleiben!

      Die meisten gen-set controller können aus dem Grund keine Drehzahlregelung, die 1. Steuerung von Deif, die das kann, kostet dann auch gleich 1900 €.


      Ein China Kracher gibt es ab 300 € ! die möchte ich nicht, da weiß man nie was drin steckt und ich muss nicht der 1. sein, der da seine Erfahrungen damit macht. Bis jetzt habe ich auch von noch niemandem gelesen der das einsetzt. Wohlgemerkt in Deutsch.


      Dann muss doch was vergleichbares geben. ?


      Ich wäre ja bereits zwischen 3 und 500 € zu investieren. :thumbsup:

      Da wird es doch! einen deutschen Hersteller dafür geben. Oder auch EU.

      Wie gesagt ich bin dafür jede Hilfe dankbar. Hinweis
      Rechtschreibfehler
      sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(

      100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
      und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
      und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:

      und wer Rechtschreibfehler findet
      darf sie behalten. :thumbsup:
    • DR_BIG schrieb:

      Motormanagement und Drehzahlregelung sollten aber immer voneinander getrennt bleiben!
      wie kommst Du denn auf den Trichter???

      Ich hatte ne Woodward in meinem BHKW, die Steuerung hat im Prinzip alles überwacht bis hin zu Motortemp. Es macht ja anders auch keinen Sinn denn sobald Spannung,Strom, Frequenz( =Drehzahl) in irgend eine Richtung abweichen muß zwingend und in Echtzeit die Brennstoffzufuhr angepasst werden.

      mfg
      Pöl BHKW Tiger †
      Pöl BHKW Raptor †
      Ecopower 1.0
      Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
      PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120
    • bei Woodward habe ich jetzt auch nix gefunden!!
      Also gefunden schon, aber Nix mit Drehzahlregelung.

      welche Steuerung war es denn? und was hat sie gekostet? ?(
      das ist doch immer die entscheidende Frage.
      Was ich hier vielleicht noch erwähnen sollte, ich rede hier immer von einem Aggregat im Inselbetrieb, kein Netz parallel Betrieb.


      mfg :)
      Rechtschreibfehler
      sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(

      100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
      und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
      und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:

      und wer Rechtschreibfehler findet
      darf sie behalten. :thumbsup:
    • alikante schrieb:

      Zitat von »DR_BIG«
      Motormanagement und Drehzahlregelung sollten aber immer voneinander getrennt bleiben!

      wie kommst Du denn auf den Trichter???

      Beim ecopower 3.0 und 4.7 ist es tatsächlich so. Die Drehzahlregelung erfolgt unabhängig vom Motormanagement. Jetzt erspare ich mir aber die detaillierte Erläuterung der Regelung. Ist ja schließlich Sonntag. :pfeifen:
      Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
      perdok.info/
      Oscar Perdok GmbH
      Gildeweg 14, 46562 Voerde

      Beratung, Planung und Installation von
      - KWK-Anlagen (Vaillant)
      - PV-Anlagen
      - Stromspeicher mit Notstromfunktion
      - Ladestationen für E-Mobile
      Handel mit gebrauchten ecopower-Modulen
      Beratung Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung
      Ladestation für E-Mobile (kostenlos)
    • DR_BIG schrieb:

      aber Nix mit Drehzahlregelung.
      Warscheinlich hast Du deshalb noch keine passende Steuerung gefunden, eine Drehzahlregelung wird nicht benötigt da Drehzahl und Frequenz in einem fixen verhältniss stehen (1500U/min=50Hz) . Eine Frequenzüberwachung ist immer mit an Bord Du mußt nur schauen das die Steuerung die passende Information für Deine Brennstoffzufuhr ausgibt (Woodward hatte eine Gleichspannung für nen Servomotor glaube 12V oder 24V mit einstellbarer Pulslänge)

      Keine Ahnung was meine Woodward gekostet hat, die war im BHKW schon drin. Grundsätzlich ist es für nen Synchrongenerator Wurst ob Insel oder Netzparallel - bei Insel kannst Du Dir halt die ENS schenken.

      @Oscar - Ecopower ist ja nun wieder ne Sonderlösung mit veränderbarer Drehzahl + Umrichter

      mfg
      Pöl BHKW Tiger †
      Pöl BHKW Raptor †
      Ecopower 1.0
      Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
      PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120
    • Hallo,

      braucht man eigentlich eine Frequenzregelung beim Inselnetz?
      Mein Notstromdiesel liefert im Leerlauf halt 51 Hz, wenn dann alles dranhängt sind es dann halt nur 49 Hz. Bisher hat sich kein Gerät "beschwert". Feinjustierungen können mittels Schraube an der Einspritzpumpe vorgenommen werden.

      Wenn der Diesel mal hochdrehen sollte wird er von der SPS mit Überdrehzahl abgeschaltet. Über,- und Unterspannung wird auch noch über ein Spannungsüberwachungsrelais überwacht, das war´s.

      Gruß Dachsgärtner
      Besser ein kleines Kraftwerk im Keller...
      ...als eine große Stromrechnung im Briefkasten!
    • Dachsgärtner schrieb:

      braucht man eigentlich eine Frequenzregelung beim Inselnetz?
      Mein Notstromdiesel liefert im Leerlauf halt 51 Hz, wenn dann alles dranhängt sind es dann halt nur 49 Hz. Bisher hat sich kein Gerät "beschwert". Feinjustierungen können mittels Schraube an der Einspritzpumpe vorgenommen werden.

      Ist nicht erforderlich. Die Frequenz darf nur nicht zu tief absinken, dann könnten gewickelte Trafos und/oder Motoren Probleme bekommen (Überhitzen). Elektronischen Trafos können sogar mit Bahnstrom (16 ²/3 Hz) arbeiten. Um Sicher zu gehen würde ich die Frequenz auf 52 / 50 Hz herauf setzen. 8o
      Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
      perdok.info/
      Oscar Perdok GmbH
      Gildeweg 14, 46562 Voerde

      Beratung, Planung und Installation von
      - KWK-Anlagen (Vaillant)
      - PV-Anlagen
      - Stromspeicher mit Notstromfunktion
      - Ladestationen für E-Mobile
      Handel mit gebrauchten ecopower-Modulen
      Beratung Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung
      Ladestation für E-Mobile (kostenlos)
    • Dachsgärtner schrieb:

      braucht man eigentlich eine Frequenzregelung beim Inselnetz?
      Nö braucht man eher nicht bzw. nicht so genau - wie Oscar schon schrieb. Aber die meisten Synchronsteuerungen sind halt für Netzparallel + Notstrom und da ist halt die Frequenz als Regelgröße logisch.

      mfg
      Pöl BHKW Tiger †
      Pöl BHKW Raptor †
      Ecopower 1.0
      Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
      PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120
    • Vielleicht bin ich auch doof oder stelle meine Frage nicht richtig?

      alikante schrieb:

      Warscheinlich hast Du deshalb noch keine passende Steuerung gefunden, eine Drehzahlregelung wird nicht benötigt da Drehzahl und Frequenz in einem fixen verhältniss stehen (1500U/min=50Hz) . Eine Frequenzüberwachung ist immer mit an Bord Du mußt nur schauen das die Steuerung die passende Information für Deine Brennstoffzufuhr ausgibt (Woodward hatte eine Gleichspannung für nen Servomotor glaube 12V oder 24V mit einstellbarer Pulslänge)


      Doch braucht man schon, die Frequenzregelung!



      Jeder der schonmal versucht hat, Aluminium zu schweißen, der wird es zu schätzen wissen
      wenn die Frequenz genau 50 Hz beträgt und das so stabil wie möglich.

      Das ist auch genau der Grund warum ich nach einer elektronischen Frequenzregelung frag.
      Notstromgeneratoren die mit einer Fliehkraftregelung ausgestattet sind, und das sind die meisten!
      Halten die Drehzahl nicht genau genug. Die Sägen immer, bei Lastwechseln. ren ren ren ;(

      Frequenzregelung = Drehzahlregelung der Antriebsmaschine, egal in welcher Form 1500 Umdrehungen = 50 Hz das ist normal bei 4 polige Synchronmaschinen. 50 Hz ist der ideale Wert. Ob jetzt 49 oder 51 Hz das ist schon ziemlich gut.


      @
      ecopowerprofi
      wenn ich das richtig gelesen habe, wird bei der ecopower Gleichstrom erzeugt und über einen Wechselrichter auf die benötigten Wechselspannung gewandelt. Hier sind die Drehzahlschwankungen zu vernachlässigen.

      Also zurück zu meiner Ausgangsfrage, kennt jemand eine elektronische Steuerung zur Drehzahlerfassung und Regelung die nicht gleich 2000 € kostet. ?

      Ich denke das ist für die ganze Bastlergemeinde ziemlich wichtiges ist.
      Im Forum habe schon des Öfteren gelesen!

      "Habe Motor und möchte mir einen BHKW bauen"

      das habe ich jetzt schon so oft gelesen.
      All die brauchen eine zuverlässige Steuerung der Drehzahl. |__|:-)

      @alikante, dann kannst du mir aber doch bestimmt sagen welches Gerät es von Woodward war (Gerätenummer) dann frage ich die Jungs einfach was Sie für Ihre Steuerung haben wollen!

      mfg
      Rechtschreibfehler
      sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(

      100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
      und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
      und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:

      und wer Rechtschreibfehler findet
      darf sie behalten. :thumbsup:
    • Hallo,

      DR_BIG schrieb:

      Jeder der schonmal versucht hat, Aluminium zu schweißen, der wird es zu schätzen wissen
      wenn die Frequenz genau 50 Hz beträgt und das so stabil wie möglich.

      Wieso ist da die Frequenz so wichtig, MIG Schweißgeräte haben doch Dreiphasentransformatoren mit nachgeschalteten Gleichrichtern, deshalb hat der Gleichstrom auch nur noch eine geringe Restwelligkeit. Hängt das mit dem Unterschiedlichen Verhalten des Trafos bei unterschiedlichen Frequenzen zusammen?

      DR_BIG schrieb:

      Halten die Drehzahl nicht genau genug. Die Sägen immer, bei Lastwechseln. ren ren ren

      Hängt auch stark vom Gerät ab. Ich habe so´n Baumarkt 2kw Gerät, da sieht der Baustrahler nach dem Abschalten einer anderen Last aus wie eine Lichtorgel.
      Früher hatte ich einen IFA Notstromdiesel, da mußte man nachregeln, sonst hatte man Unterschiede von über 5 Hz. Das "neue" Agregat ist da viel genauer, Frquenz ist fix eingestellt, unterschied zwischen Leerlauf und Vollast unter 2Hz.

      DR_BIG schrieb:

      Habe Motor und möchte mir einen BHKW bauen"

      das habe ich jetzt schon so oft gelesen.
      All die brauchen eine zuverlässige Steuerung der Drehzahl.

      Meistens werden kleine Netzparallele BHKW´s mit Asynchron Generatoren gebaut, da braucht man nicht zu synchronisieren, da wird über die abgegebene Leistung "Gas gegeben"!

      Gruß Dachsgärtner
      Besser ein kleines Kraftwerk im Keller...
      ...als eine große Stromrechnung im Briefkasten!
    • Hallo,

      Dachsgärtner schrieb:

      Wieso ist da die Frequenz so wichtig, MIG Schweißgeräte haben doch Dreiphasentransformatoren mit nachgeschalteten Gleichrichtern, deshalb hat der Gleichstrom auch nur noch eine geringe Restwelligkeit. Hängt das mit dem Unterschiedlichen Verhalten des Trafos bei unterschiedlichen Frequenzen zusammen?
      meines Wissens nach ist es bei Trafo- Geräten nicht sehr kritisch, dieTrafos Bügeln doch alles glatt, aber wer will denn tonnenschwere Trafos durch die Gegend schleppen.

      was machtste dann mit Inverter-Schweißgeräten?? ich habe schon eins kaputt gemacht. :crygirl:
      ob das vom Aggregat kam, lies sich im Nachhinein nicht mehr feststellen, wäre vielleicht auch am EVU Netz kaputtgegangen.
      aber noch 1 zu zerstören will ich nicht riskieren. :schimpf:


      So ich bin fündig geworden bei Woodward. Steht nur noch im Raum was das Gerät kostet.

      APECS 2000 Controller ist das von mir gesuchte und gewünschte Gerät. Da ist ein PID regler drin. :thumbsup:

      hier kann jeder schauen um was es mir eigentlich jetzt wirklich geht :walklike:


      bei mir hat mal einen Heizstrahler abgeschaltet, ist ja auch normal wenn's warm genug ist, da gab es eine über Drehzahl.
      die Notabschaltung ging rein, aber durch die Trägheit, gab es eine anständige Überspannung, so dass zwischen 2 Phasen
      einen fetten Lichtbogen gab, danach war die AVR erstmal im Arsch. :tot: :diablo: :bomb:



      ich habe jetzt eine Anfrage an trend-24.de gestellt, bin mal gespannt.

      vielleicht kennt ja jemand noch eine andere Quelle, mit Erfahrung, googeln kann ich selber. :@@-(


      Gruß Dr_Big Fahrer
      Rechtschreibfehler
      sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(

      100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
      und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
      und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:

      und wer Rechtschreibfehler findet
      darf sie behalten. :thumbsup:
    • DR_BIG schrieb:

      danach war die AVR erstmal im Arsch. :tot: :diablo: :bomb:
      STOP!!!!

      Du hast nen Generator mit eingebauter AVR ??? Der geht nicht für derart Steuerungen da alles intern verdrahtet ist, meistens extra Wicklung für Steuerkreis also selbsterregt ohne externe Spannung/Strom!! Du benötigst einen "echten" Synchrongenerator der mit externer Steuerung - wie die Woodward - kann!!!

      mfg
      Pöl BHKW Tiger †
      Pöl BHKW Raptor †
      Ecopower 1.0
      Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
      PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120
    • Na jetzt ist die Verwirrung total komplett

      Also die AVR sitzt Huckepack oben auf, die kann ich raus machen wenn ich will.

      Aber was hat die Drehzahlsteuerung, jetzt mit meinen Generator zu tun? Außer dass sie immer gleich bleiben muss!
      Alle Notstromer sind so aufgebaut, mit geringfügigen Abweichungen je nach Größe.
      die sind entweder mechanisch Drehzahl geregelt (Fliehkraftregler) oder elektronisch!


      Ich bitte um auf Klärung,
      ||_




      Ich habe einen Sensor auf der Schwung Scheibe, der die Zähne vom Zahnkranz zählt. (Drehzahlerfassung)
      einen Aacktor an der Dieselpumpe, jetzt muss der PID Regler dazwischen und fertig ist die Drehzahl konstant.
      Was soll denn deiner Meinung jetzt noch anderes gemacht werden.

      Für die Generator Überwachung setze ich ein Gerät von Deif ein. Strom, Spannung, Schräglast wird hier überwacht, die Frequenz natürlich auch, ich könnte sogar eine synchronität mit dem EVU Netz herstellen, was ich aber gar nicht will.

      Für das Motormanagement, Öldruck, Temperatur, Batteriespannung und Frequenz Überwachung setze ich ein Produkt vom Generator Hersteller ein.

      Wenn hier irgendeinen Parameter, nicht in seinem vorgegebenen Wert ist, schalte das Aggregat sowieso aus.

      Wenn ich jetzt hier irgendwo einen Denkfehler habe, bitte ich um Korrektur.

      Gruß
      Rechtschreibfehler
      sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(

      100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
      und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
      und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:

      und wer Rechtschreibfehler findet
      darf sie behalten. :thumbsup:
    • Das ist doch alles murx!!


      Ein echter synchron Generator besitzt ne Erregerwicklung(en), diese wird von extern - Steuerung - angesprochen (Spannung,Strom=Feldstärke).Die AVR ist nur ne rudimentäre Regelung, im Prinzip nur über nen kleinen Dynamo auf der Generatorwelle gespeist.

      Wenn Du die AVR drin lässt wird Dein Gesamtsystem genau so träge bleiben wie es ist . Denn Die AVR ist eine einfache "Spannungsregulierung" auf die bedürfnisse eines Notstromers abgeglichen und eben keine vollwertige Synchronsteuerung.

      Also entweder lässt Du alles wies ist und kommst mit der Systemträgheit zurecht. Oder Du baust ein echtes Inselnetz mit entsprechend schneller Steuerung. Aber 50/50 kannste Dir schenken.

      mfg

      PS
      ich könnte sogar eine synchronität mit dem EVU Netz herstellen

      das lässt Du mal schön bleiben denn Generatoren mit AVR sind nicht Netzparallelfähig - das gibt nen Knall und paar Kilo Blechschrott

      Pöl BHKW Tiger †
      Pöl BHKW Raptor †
      Ecopower 1.0
      Solarthermie 27m² Heat-Pipe-Röhren
      PV Anlage 1,8kWp Solarmax 2000C 15xKaneka k120
    • alikante schrieb:

      Oder Du baust ein echtes Inselnetz mit entsprechend schneller Steuerung.
      Jetzt mal Butter bei die Fische, und nicht nur allgemeines Blabla schreiben und die Hälfte von meinen Zitaten weglassen. :cursing:

      was ist denn eine entsprechend schnelle Steuerung. :?:

      und warum kann meine Deif eine AVR Steuern, sind die denn von Deif blöd, so ein Gerät zu bauen :?:

      in dem Generator Schutzmodul kann ich auswählen ob Inselbetrieb, oder Netz synchron.

      das steht natürlich auf Inselbetrieb, diese Schutzmodule können keine Drehzahl regeln, die sind nur für den Generator zuständig.

      jetzt gibt es noch Kombinationsgeräte, die Motorschutz und Generator Schutz vereinigen, das treibt den Preis nach oben.
      das ist auch bei den meisten Geräten von Woodward so, so steht es zumindestens in ihren Bedienungsanleitungen, dies gefunden habe.

      wer hält denn nun die Drehzahl des Generator konstant :?: :?: bei einem Notstromer :?:
      Rechtschreibfehler
      sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(

      100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
      und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
      und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:

      und wer Rechtschreibfehler findet
      darf sie behalten. :thumbsup:
    • Hallo Dr. Big,

      wenn ich Dich richtig verstehe haben wir das selbe Problem. Wir suchen eine Drehzahlregelung für den Dieselmotor.

      D.h. Induktivgeber am Anlasserzahnkranz , Aktor an der Dieselpumpe zur Einspritzmengenregelung(Womit hast Du das realisiert?)

      PID-Regler um die Drehzahl auf 1500 min-1 zu halten ergibt 50Hz. Spannungsregelung macht die AVR vom Synchrongenerator.

      Elektrische Last drauf, Drehzahl sinkt PID Regler erhöht Einspritzmenge bis 1500min-1 erreicht,- Last weg Drehzahl steigt PID Regler nimmt Einspritzmenge zurück- Drehzahl wieder 1500 min-1 und damit 50Hz.

      Vielleicht denke ich mal wieder zu einfach.....

      Ich habe im Netz kombinierte Messumformer-PID Regler(z.B.Greisinger GIR 2002-PID mit TTL Frequenzeingang)gefunden, ob die taugen weiss ich jedoch nicht.

      Wäre sehr an einer Lösung interessiert.

      Gruß Alex
    • Hallo Alex,


      genau so ist das!

      DR_BIG schrieb:

      So ich bin fündig geworden bei Woodward. Steht nur noch im Raum was das Gerät kostet.

      APECS 2000 Controller ist das von mir gesuchte und gewünschte Gerät. Da ist ein PID regler drin. :thumbsup:
      laut Schaltplan, ist es genau das was ich suche und nicht nur ich. :)

      gruß Dr_Big

      das DR Big steht natürlich für meine 800 Susi :D

      und nicht für einen gegoogelten Doktortitel ^|__|^
      Rechtschreibfehler
      sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(

      100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
      und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
      und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:

      und wer Rechtschreibfehler findet
      darf sie behalten. :thumbsup: