Anlasser reparieren

    • Anlasser reparieren

      Hallo Gemeinde,
      ich möchte ich heute meine Erfahrung mit meinem Anlasser erzählen.
      Meiner hat 22568 Starts hinter sich und die Kohlen waren runter bis zur
      Feder. Deshalb mein Tip, am besten bei 20000 Sarts den Anlasser
      ausbauen und beim Boschdienst des Vertrauens den Anlasser überholen lassen.
      Ich habe 24,00 € für das überderhen des Ankers und einen Satz neue Kohlen.
      Das ist also viel Günstiger als ein neuer Anlasser. Im Übrigen kann man auch
      den Anlasser vom Porsche 944 verwenden. Dieser ist zwar etwas größer aber
      der Platz ist ja vorhanden. Günstiger ist dieser natürlich auch als der von
      Senertec.
      Ich hoffe Ihr könnt Euch auch ein paar Euros sparen.


      Gruß von Uwe der mit dem Dachs kämpft
      Gruß Uwe der mit dem Dachs kämpft
    • Hallo,

      letzte Woche hatte der Dachs keine Lust mehr. FC 131, der Anlasser machte nur noch klack. Also ausgebaut und zerlegt. So etwas habe ich bisher noch nicht gesehen. Die Kohlen waren total verschlissen, die Kohlenhalter zerfallen,teilweise ausgelötet, der Kollektor teilweise eingebrannt,das Planetengetriebe zerfiel schon beim Herausnehmen. Obwohl es alle Teile einzeln gibt, entschied ich mich, bei 48500 Bh und 17200 Starts, für einen AT-Anlasser. Verbaut ist ja ein Bosch 0 001 108 147. Der war nicht gleich verfügbar. Ich habe einen Bosch
      0 986 013 340 verbaut, der war auch noch günstiger als der Orginale. Allerdings hat der Magnetschalter keinen Flachsteckanschluss also am Kabelbaum einen 5-er Kabelschuh angebracht. Außerdem habe ich den Magnetschalter noch gedreht, da es sonst mit den Anschluß-
      kabeln sehr eng zugeht. Aber das ist ja kein Problem. Das Kabel vom Magnetschalter zum Anlasser lösen, die 3 Torxschrauben raus,den Magnetschalter gedreht, alles wieder befestigt-fertig. Dachs gestartet, alles wieder perfekt.
      Wenn jetzt alles nochmal so lange hält, :) bin ich mit meinem Dachs zufrieden.

      Grüße Dachshalter.