Betriebwirtschaftliches Ergebnis? Dachs oder Ecopower?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: PV vs BHKW

      Hi AxelF,

      so daneben ist das Thema hier gar nicht. Schonmal überlegt wie sich PV und KWK ergänzen???
      Im Sommer läuft das BHKW nicht so oft dafür die PV und im Winter ist es genau umgedreht. Das würde sich also schön ergänzen wenn in 20 Jahren der Vertrag für die PV ausläuft und keine vernünftige Folgeregelung zustande kommt ;)
      Das ist schon richtig das es egal ist ob du hier oder im Ausland einspeist. Ich wollte eigentlich damit sagen das du auch über die 20 Jahre schauen solltest. Du machst auch hier Gewinn mit einer PV -Anlage und nach 20 Jahren kannst du dann den Strom immer noch für dich verwenden. Geht das dann mit einem Solarpark in Spanien oder Portugal auch???
      Vogeldreck sollte auch nicht das große Problem sein weil eine PV-Anlage die vernünftig aufgebaut ist in mehreren Strings aufgeteilt ist weshalb ein Vogelschiss nicht alle Module beeinflusst und die Ertragseinbussen dadurch Peanuts sind. Laub auf einer PV- Anlage habe ich noch nicht gesehen.
      Die PV-Module bringen nach 20 Jahren ca. 85% ihrer Ursprünglichen Leistung. Die meisten Namhaften Hersteller geben übrigens 25 Jahre Leistungsgarantie auf 80% Leistung. Die Module sind dann auch nach 25 Jahren noch nicht kaputt, denn die Ertragsminderung entsteht eigentlich durch das Glas welches man auch wieder aufbereiten lassen könnte und dann hat man ein neues Modul ;)

      Sonnige Grüße
      Thomas
      Dachs HR - Kontrollierte Wohnraumlüftung - Solarthermie 7,5m² - PV-Anlage 7,567 kWp online-bhkw.de
      Seit 09.09.2016 KIA Soul EV als Strompeicher mit Lenkrad :P
      Mein Shop: Produkte der Technischen Alternative und Loxone
    • RE: PV vs BHKW

      Hallo Thomas,
      ok, ich bin, was die neue Generation von Wechselrichter und Solarmodulen angeht, nicht ganz auf dem neuesten Stand !

      Ich hatte mich halt vor 2 Jahren dafür interessiert, bin aber dann auf den Dachs aufmerksam geworden und hab mich zu seinen Gunsten entschieden, weil ich ja die Wärme hier bei mir brauchen kann! :)
      und den Strom natürlich auch! :) :)
      Nicht daß ich falsch verstanden werde. Ich bin absolut für die Nutzung der Sonnenenergie!
      Aber so eine PV-Anlage ist für mich vergleichbar mit einem Aktienpaket. Ich investiere in ein Unternehmen ( oder halt PV-Großanlage) und hoffe, daß das Unternehmen Erfolg hat und Dividende ausschüttet
      ( bzw. die PV-Großanlage ordentlich was abwirft).
      Wer sich dann die PV- Anlage aufs eigene Dach baut....OK ----aber in 20 Jahren kann sich erfahrungsgemäß sehr viel tun, gerade was die extrem subventionierten Sachen angeht.
      Egal was auch passiert, warm haben will ich es in 20 Jahren aber mit Sicherheit! :P
      Wie auch immer, es ist halt eine Ansichtssache.

      Liebe Grüße AxelF

      ach so mit "Im Süden" meinte ich südlich von dem solartechnisch immer wieder erwähnten Würzburg, nicht in Spanien oder Portugal. :)
      Wikipedia: ICH WEISS ALLES!

      Google: ICH HABE ALLES!

      Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!

      Strom: ACH WIRKLICH ???!!!