Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Zitat von Bernigo: „Bedeutet dass, dass wir einphasig nicht mehr alle sechs Mietparteien gleichzeitig mit Strom versorgen können, z. B. jede Wohnung zieht 150 Watt für Licht und Internet. funktioniert das mit 230 Volt einphasig? “ Ja, das funktioniert weil die Verteilnetzbetreiber verpflichtet sind phasensaldierend abzurechnen. D.h. wenn ihr auf 3 Phasen jeweils 300W (3x300=900W) benötigt und mit dem Stirling auf 1 Phase 1kW erzeugt dann werden 100W Einspeisung gezählt. mfg JAU

  • Wenn er mit Kabeln angeschlossen ist diese abklemmen und die Wicklungen mit einem Ohmmeter prüfen. Ist der Trafo auf die Platine gelötet kannst die Wicklung so nur prüfen wenn zusätzliche Sicherungen verbaut sind an denen du den Stromkreis trennen kannst. Ansonsten misst du die Schaltung mit und dein Messwert ist nicht plausibel. Hast du Unterbrechung wo eigentlich eine Wicklung sein sollte ist der Trafo hinüber. Kannst du den Stromkreis nicht trennen, bzw. sind die Wicklungen gut kannst du noch…

  • Zitat von endurance: „Das mit dem zu flach seh ich so nicht “ Hm, ja. War von mir zu absolut ausgedrückt. Wenns steiler wäre käme halt doch etwas mehr raus. Wobei ich nicht behaupten möchte das es genug ist das aufständern lohnen würde. Zitat: „kommt heute auf 56% die reine 40Grad süd auf 66% im Peak “ Peak schaff ich aufm Westdach (+89°, 43°) auch bis 11,8kW bei 12,8kWp. Trotzdem sind es nach PVgis nur 820kWh/kWp. Dank Verschattung nicht zu erreichen... Zitat: „Auf das ganze Jahr 693 zu 959 kwh…

  • 2000h sind zufällig genau die Stunden die einer Kesselauslegung (ohne Warmwasser) nach Schweizer Formel entspricht. Das klingt für mich fast so als würde die Spitzenlasttherme immer direkt mit anspringen. Dann wäre Potential für Optimierung vorhanden. Montieren würde ich die PV aufs Hausdach. Die Garage ist für Westausrichtung zu flach und Beschattung sollte man nach Möglichkeit immer meiden. mfg JAU

  • Zitat: „Dieses 2HO-Gas dient dem H-BHKW als alleiniger Treibstoff.“ Alter Wein in neuen Schläuchen? mfg JAU

  • Zitat von i-moove: „Wie würdest Du denn den Verlauf über ein Jahr beobachten? Evtl. gibt es ein Gerät, das später mitbenutzt werden kann? “ Ich nutze volkszaehler.org auf Raspberry Pi. Ist was Zähler und Sensoren angeht sehr flexibel. Wir haben ein fertiges Image für den PI und auch einsatzfertige Schnittstellenhardware im Angebot. Man sollte aber etwas Erfahrung mit Linux haben und aktuell auch bereit sein etwas zu tüfteln, insbesondere wenn der Zähler noch nicht im Wiki dokumentiert ist. mfg J…

  • Zitat von Lui: „Tesla bietet bei gleichem Preis oft die dreifache Speichermenge.“ Was, bei der Powerwall 1 wohl auch daran gelegen haben dürfte das die keinen Wechselrichter hatte. Da mussten andere Hersteller einspringen. Den alten Hochvoltspeicher von Tesla gibts aber nimmer, LG hat was vergleichbares im Angebot. Zitat: „von daher würde ich mit wenn, dann die Powerwall 2.0 ansehen.“ Dürfte für die meisten Haushalte zu groß sein. So man denn eine bekommt, Auslieferung begann wohl mit 3 Monaten …

  • Zitat von Hans_Dampf: „Ich muss dann aber eben nicht 215.000 kWh bezahlen, sondern 250.000 und kriege ne Hungervergütung für die 35.000 kWh. “ Was aber völlig korrekt ist. Schon allein weil sich die Steuer die auf dem gekauften Strom drauf ist nicht mal eben wegdiskutieren lässt. Kaufen ist nunmal was anders als Verkaufen. Das wir unter Wunschdenken leiden geb ich dir ein Stück weit recht. Problem ist halt: Statt Regelenergie werden private Stromspeicher gefördert. Ich würd ja drüber lachen wenn…

  • Zitat von Hans_Dampf: „Gas bekommt man hierzulande für 4 Cent, Strom für 25.... “ Der Strom kommt aber fertig aus der Steckdose. Bis aus dem Gas Strom wird muss man ein BHKW anschaffen, Instand halten und den elektrischen Wirkungsgrad berücksichtigen. Wer das nicht tut Zitat von Bernhard_Konrad: „der lügt sich [...] ein Loch in die Tasche! “ Bei einem Stromspeicher das gleiche Problem: Anschaffung und Verschleiß. Jeder Zyklus macht den Akku unweigerlich ein wenig kaputt. Wie stark hängt natürlic…

  • Zitat von rosisosi: „wie ist jetzt der NOx einer Normalbrennwertölheizung? “ Grenzwert für Neuanlagen 110mg/m³ (Quelle hab ich weiter oben schon verlinkt). mfg JAU

  • Zitat von Hans_Dampf: „Hirnaktivität des Betreibers ist bei solchen Anlagen stets gegeben, denn dieser Kundenkreis interessiert sich sehr für die Thematik. “ Wenn ich mir anschau mit was für Problemen die Leute hier aufschlagen und wie viele z.B. mit dem Dachs auf die Nase gefallen sind hab ich zweifel an der These. Bezüglich PV+Speicher+E-Mobil hatte ich Kontakt mit dem örtlichen Solarteur um Details zum Angebot nachzufragen und war schwer erschrocken wie er mit Allgemeinplätzen um sich warf. D…

  • Zitat von Bernd der Dachsgebeutelte: „Softwareupdate, fertig. So macht man heutzutage Schadstoffreinigung. “ Ich geh mal davon aus das da eine dicke Portion Sarkasmus drinsteckt. Trotzdem, ein verständlicher Blogbeitrag zu dem Thema: ello.co/hermes3s/post/yiiuouracjr1dk3vn_c3bg Der Verbrauch von AdBlue korreliert mit dem Dieselverbrauch und liegt bei ~5%. Für einen Q3 mit 12l Tank heißt das man käme ~4000km weit. mfg JAU

  • Sodele, wenn man Google mit den richtigen Begriffen füttert dann wird das auch was: verbraucherzentrale.nrw/media225356A.pdf Senertec Dachs HRE 5.3: NOx 2150mg/m³ Reindl BK 5.5: 1089mg/m³ H&V DAH7500: 420mg/m³ Nicht schön.

  • Cool, find ich auch Interessant weil ich zwischenzeitlich den Eindruck hatte das man mit Erdgas grundsätzlich schlechter raus kommt als mit Flüssiggas. Die Werte hängen aber wohl auch stark von den Bedingungen ab. Der Dachs HKA G5.5 wird von Senertec mit 349mg/m³ angegeben, wurde von der Hochschule Reutlingen aber mit ~550mg/m³ gemessen. Zu Heizöl BHKW hab ich bislang noch nix gefunden. mfg JAU OT: Für die generelle Diskussion hab ich auch noch einen der mir bis eben nicht bewusst war. Grenzwert…

  • Einen Link hab ich noch: Emissionen flüssiggasbetriebener Heizungsanlagen Beim Stirling wurden 86,4mg/kWh gemessen. mfg JAU

  • Die in dem Artikel verglichenen Geräte sind allerdings gasbefeuert, keine Heizöler. bhkw-forum.de/index.php?attach…blockheizkraftwerken-pdf/ Etwas schwierig ist der Vergleich zwischen PKW und BHKW wegen des unterschiedlichen Bezugs (km vs. m³). Wenn wir mal eine Drehzahl von 2500n/min und 1,5l Hubraum annehmen komme ich auf 137m³/h (Turbo nicht berücksichtigt?) Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 24kmh wären das 5,6m³/km. Den Grenzwert von 80mg/km umgerechnet komme ich auf 14mg/m³. Laut A…

  • Massive Probleme mit Evita!!!

    JAU - - Remeha (eVita)

    Beitrag

    Zitat von Wiley: „Wenn ich eine Schokolade kaufe, wo draufsteht, daß sie 80% Kakao hat, und dann festgestellt wird, daß sie nur 70% hat, kann man den Hersteller doch auch verklagen? “ Wenn wir schon mit holprigen Vergleichen sind: Du kannst den Hersteller aber nicht verklagen weil der Schkokoladenkuchen den du daraus machst nur noch 30% hat. Vor allem aber musst du beweisen das 1. Die Schokolade mit 80% beworben wurde (Verpackung weggeschmissen? Pech gehabt!) 2. Das Problem die Schokolade und ni…

  • Massive Probleme mit Evita!!!

    JAU - - Remeha (eVita)

    Beitrag

    Jooo, was steht da auf den Storno-Rechnungen? Zählerstände Faktor 10 größer als die neuen Abrechnungen... mfg JAU

  • Dazu 2 Links vom Umweltbundesamt: umweltbundesamt.de/service/uba…otoren-nox-no2-schleudern umweltbundesamt.de/service/uba…stehen-stickstoffoxide-in mfg JAU Nachtrag: der Grenzwert für 4T Dieselmotoren nach TA-Luft liegt glaub bei 1000mg/m³.

  • Da hast du nix verpasst es war ein (relativ gut gemachter) Beitrag in dem mehrmals eine bestimmte Seite verlinkt war. Offensichtlich um diese bei Google zu puschen. Es war der erste Beitrag des neuen Nutzers. mfg JAU