Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 242.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gerade bei Wechselrichter wäre es eigentlich einfacher zu realisieren, wenn der Generator "irgendwelchen" Strom liefert. Daher wäre das durchaus interessant - der Start sollte nicht das große Problem sein, oder?

  • Was sehe ich da mehr als im Portal? Ich habe die App - ich finde keinen Unterschied... Und mehr Einstellen kann ich auch nicht, daher Mehrwert = 0

  • Daran lassen sich zweierlei Dinge ableiten: 1. Das Dachsportal bzw. die Modemverbindungen zum Dachs hat theoretisch schon jetzt ein viel größeres Potenzial 2. Senertec ist zu faul / träge / geizig ein modernes und benutzerfreundliches Portal aufzusetzen, das dem Kunden einen echten Mehrwert bringt! Gerade beim zweiten Punkt spielt heute wahrscheinlich eine große Rolle, daß der Dachs aus wirtschaftlichen Gründen meist nicht mehr im "Eigenheim" aufgestellt wird, sondern oft fernab in Gewerbeobjekt…

  • Gibt es mittlerweile eine bezahlbare Möglichkeit, die Daten vom Dachs direkt auszulesen und zu verändern (!) ? Ich soll jetzt ja 20,- € im Jahr bezahlen, nur damit ich praktisch nichts sehe - einen Alarm kann ich auch über ein Wählgerät weiter geben. Das Dachsportal ist ja vom Funktionsumfang Computersteinzeit und es gibt anscheinend "Bastler" die das hin bekommen. symcon.de/forum/threads/15843-…g-über-Lan-Ethernet/page2 Für die alten MSR1 Regler gab es ja mal ein Program "DachsWin" - so zuminde…

  • Kann der mit dem WR auch Notstrom? Das ist einer der Bereiche, die ich persönlich am meisten vermisse - eigentlich bin ich (fast) autark. Aber im Fall des Falles hilft mir auch meine PV auf dem Dach nicht großartig weiter, weil die WR keinen "Geber" haben und der Dachs ohnehin ohne Erregung gar nichts bringt... Da muss dann das 60kVA Notstrom wieder herhalten

  • Ich habe zwei und bei beiden wurden die Ventile schon einmal nachgestellt! Zur Zeit haben die ca. 33 und 42 kBh

  • Nochmal mein Senf zur Ölalterung: Es stimmt tatsächlich was hier gesagt wurde - Öl bzw. die Additive werden "alt" auch ohne jede Nutzung. Meist spielt der Luftsauerstoff die entscheidende Rolle. Es wird auch für Baumaschinen / Landmaschinen / Notstromaggregate Wechselintervalle vorgegeben - meist von 2 Jahre, egal wie viele Stunden die Maschine gelaufen ist. Und hier geht es oft um x-fache Mengen, als die läppischen 12 Liter Motorenöl im Dachs! Da sind dann das Motorenöl, Hydrauliköl und die Get…

  • Nachdem ich eine "letzte außergerichtliche Mahnung" bekommen habe - trotz mehrmaliger schriftlicher Anfrage zur Vertragsgrundlage - habe ich ein sehr bestimmtes Antwortfax zurück geschickt. Dieses hatte folgendenTenor: Offenlegung der Vertragsgrundlage für die Rechnung oder Abmahnung durch meinen Anwalt + gerichtliche Aufarbeitung der Forderung Ergebnis: keine Vertragsgrundlage vorhanden (nach Durchsicht der Unterlagen im Senertec-Center) - Stornierung der Rechnung - keine weitere Rechnungen Noc…

  • Ich schicke Dir dann die Rechnung für die Beratung...

  • Volle Zustimmung! Es geht nicht um die 20,- €, sondern um das Geschäftsgebaren gegenüber langjähriger Kunden. Es ist ja nicht so, daß man nicht weiterhin eine ansehnliche Summe jedes Jahr für Wartung / Kundendienst und Ersatzteile bezahlt...

  • Wenn Du mit "Positionstext der Module" den Kaufvertrag meinst, dann muss ich Dich enttäuschen! Da steht nichts dergleichen... Ebenso bei der Position "Modem"

  • Dann soll das Center mir doch bitte zeigen, wo ich das 2010 beim Kauf in den mir ausgehändigten Unterlagen hätte lesen sollen können! Haben sie aber auch auf Nachfrage bisher nicht... Mir geht es hier nicht um die 20,- €, sondern darum das ein Geschäftspartner ohne vorherige Ankündigung plötzlich Geld für eine Leistung verlangt die immer als kostenlosen Service dargestellt wurde. Das ist i.m. Augen schlechtes Geschäftsgebaren - das sich reziprok proportional zur Anzahl der verkauften BHKW-Einhei…

  • Da geht es um was ganz anderes! Als ich das Modem dazu gekauft habe, war nie die Rede davon das es mal kostenpflichtig wird - weder im Vertrag noch im Prospekt! (das ist übrigens der große Unterschied zum Handy, das wird nämlich nicht verkauft mit dem Versprechen man kann einfach so telefonieren) Dann war das Ganze für sieben Jahre (2010-2016)ja offensichtlich genau so, wie es verkauft wurde: KOSTENLOS Und dann bekomme ich 2018 eine Rechnung für 2017 OHNE vorherige Ankündigung, daß der Service j…

  • Da ich noch immer nicht bezahlt habe, hat der Postbote doch glatt eine Mahnung vorbei gebracht! Ich habe dem Senertec Center telefonisch mitgeteilt, dass ich gerne die schriftliche Grundlage für die Rechnung hätte - keine Reaktion bis dato! Außerdem habe ich mir gerade das Angebot / Auftragsbestätigung von 2010 rausgesucht: Da ist nur das Modem im Gesamtpreis für den Dachs mit aufgeführt - sonst nichts! Und im zugehörigen Prospekt steht unter "Mehr Leistung und Service für Betreiber": Zitat "- A…

  • Wobei allerdings Senertec kein Problem damit hat EIN (!) Öl für Gas- u. Diesel zu benutzen! Es hat mir mein Öllieferant mal gesagt, ein Gasmotorenöl im Diesel wäre schädlicher als umgekehrt - da er viele Biogas-Anlagen betreut vermute ich das er doch ein wenig Ahnung von der Materie hat... Und danke für die Aufklärung, das dies unterschiedliche Motorkonzepte sind, war mir bisher nicht bewusst...

  • Wobei die Betonung auf GAS liegt - da stellt sich die Frage, ob ein Spezialöl (!) für GASmotoren eben auch in Dieselmotoren verwendet werden soll... Im Gasdachs ist es natürlich o.k.

  • Ich weiß nur, daß ich seit Jahren was anderes in meine beiden Maschinen kippe - ohne Probleme. Daher mein Einwand bezüglich des Preises. Gasmotorenöl ist es definitiv nicht, weil das originale Senertec ja auch nicht unterscheidet zwischen Gas- u. Heizölmaschine. Und ich habe sowohl als auch...

  • Naja, günstig ist immer relativ...

  • Das ist nämlich genau der Punkt! Wenn ich eine Ankündigung bekomme, ab z.B. 2019 kostet mich die Verbindung im Jahr 20,- € dann ist es vielleicht ärgerlich - aber o.k. Aber einfach eine Rechnung stellen...

  • Ich habe gestern eine Rechnung über 20,- € netto vom Senertec-Center erhalten. Als Leistung wurde eine "Verbindungskostenpauschale Analog Modem" für das Jahr 2017 genannt. Habe ich da was übersehen? Ich kann mich nicht erinnern, daß ich diese Leistung jemals beauftragt habe und das Modem ist seit 2010 verbaut und es wurde nie ein Entgelt verlangt. Im Übrigen wurde ich auch nie darauf hingewiesen, daß die Leistung plötzlich kostenpflichtig ist. Geht es Senertec tatsächlich schon so schlecht, daß …

  • Normal hängt der Dachs mit Schläuchen an der übrigen Heizungsanlage, um die Übertragung von Vibrationen zu verhindern. Die Schläuche hängen oft durch und da sammelt sich der Dreck - irgendwann sind die dicht! Das ist das erste was ich schauen würde...

  • Als Starterbatterie für einen ca. 30 kW Motor sollte doch EINE handelsübliche Batterie reiche, oder? Wenn das tatsächlich in diesem Rhythmus getauscht werden muss, würde ich mir einen Umbau überlegen: EINE Batterie an einem anderen Standort...

  • Weil Du die Speicherkosten vergessen hast! Jede kWh aus dem Speicher kostet Dich mindestens 10 Cent mehr - Wirkungsgrad / Verluste / Abnutzung Die Batterie kann nur eine gewisse Menge speichern (Zyklen) dann ist sie kaputt! Somit kostet Dich der Strom aus dem Speicher günstigstenfalls ca. 14 Cent netto je kWh Gas kostet ca. 4 Cent...

  • Nur mal kurz ein Gedanke: Wenn Du Strom aus der Batterie für den Heizstab verwendest, dann ist das ein sehr teueres Heizen... Ansonsten sind Deine Gedankengänge nachvollziehbar und auch realisierbar. Du brauchst nur eine gute (externe) Steuerung, die das auf die Reihe bekommt...

  • Wo den SMA E-Meter setzen?

    Solardachs - - Stromspeicher

    Beitrag

    Ist nicht richtig! Er zeigt Dir an, daß Du 0,5 kW aus den Speicher entlädst - somit 100% Eigenverbrauch des BHKW Stroms Welche Strommengen ziehst Du denn? Normaler Haushalt? Wenn Deine Grundlast unter der Dauererzeugung der Brennstoffzelle liegt, dann ist es ja sinnvoll diese Übermenge in die Batterie zu pumpen...

  • Wo den SMA E-Meter setzen?

    Solardachs - - Stromspeicher

    Beitrag

    Da ich für meine PV-Anlagen für jeden "Jahrgang" eine eigene WebBox habe, ist die Wirkleistungsbegrenzung bei mir kein Thema - die wird anders dargestellt. Für mich ist der SHM eigentlich nur eine Krücke, welche mehr schlecht als recht das macht was ich will. Mich stört die Notwendigkeit ständig online sein zu müssen und ich kann ja nicht einmal zwei Erzeuger definieren. Extrem schwache Leistung von SMA - mehrfach moniert - mehrfach ignoriert...

  • Wo den SMA E-Meter setzen?

    Solardachs - - Stromspeicher

    Beitrag

    Da hast zwei Möglichkeiten: 1. Du begrenzt die Laufzeiten Deines BHKW zeitlich - so mache ich es im Sommer. Da darf das BHKW erst nach Mitternacht einschalten um das Brauchwasser zu wärmen. Zwischenzeitlich wird der Akku entleert. Wenn Du in diesem Zeitraum mehr BHKW Strom hast als Verbrauch, wandert dieser in die Batterie. Am Morgen lädt die PV vielleicht noch etwas in die Batterie nach (sieht man auch bei mir im Diagramm) 2. Du setzt den Zähler (Bezug/Lieferung) auf den Zwischenzähler (Differe…

  • Wo den SMA E-Meter setzen?

    Solardachs - - Stromspeicher

    Beitrag

    Zitat von KaJu74: „Übrigens mein Traum Szenario: Prio 1 BHKW. Prio 2 PV- Strom direkt verbrauchen. Prio 3 Ist der Speicher unter 80%, wird BHKW Strom direkt verbraucht, der Rest mit PV abgedeckt und PV-Strom in den Akku geladen, der Rest wird verkauft. Prio 4 Ist der Speicher über 80%, wird BHKW Strom direkt verbraucht,der Rest mit PV abgedeckt und der Rest PV-Strom verkauft, es wird nichts in den Akku geladen. Prio 5 Reicht BHKW und PV nicht aus, wird der Speicher entladen. Prio 6 Ist kein PV d…

  • Schema 2 bedeutet aber auch maximale Nutzung des BHKW! Da die Speicherkosten mit ca. 10 Cent zu Buche schlagen und die entgangene Einspeisevergütung mit ca. 3,5 Cent ist das für mich die wirtschaftlichste Lösung! Die Einspeisevergütung für PV liegt bei ca. 18 Cent...

  • Ich habe zwei Anlagen in Deinen Konstellationen. Einmal in Schema 1 und die zweite in Schema 2 SMA ist bis heute nicht in der Lage eine Steuerung auf die Beine zu stellen, welche zwei Energieerzeuger berücksichtigt - z.B. PV-Anlagen mit unterschiedlicher Einspeisevergütung oder BHKW. Ich habe mir da schon den Mund wund telefoniert und wurde vertröstet: ist in Planung, ist im Versuch, kommt bald usw. - ist alles über zwei Jahre her... Jedes Deiner Schemen hat Vor- u. Nachteile. Bei mir ist Schema…

  • Bin eventuell an sowas interessiert: holz-kraft.de/de/home-de01 Weiß da jemand mehr dazu?

  • Und wenn man das Thermostat einfach rausnimmt?

  • Batteriespeicher für einen Dachs

    Solardachs - - Stromspeicher

    Beitrag

    Da ich finde, die ganzen "Komplettpakete" sind zu teuer, baue ich mir meine Speicher immer selber! Ich habe nun bereits zwei Dachse an unterschiedlichen Standorten, jeweils in Kombination mit PV-Anlage und immer mit einer Eigenbaulösung Batteriespeicher Einmal mit SMA Sunny Island 6.0 + 660Ah Batterie Bleigel = maximal ca. 15 kWh nutzbare Energie Das andere mal mit SMA Sunny Island 6.0 + 900Ah Batterie Blei (flüssig) = maximal ca. 22 kWh nutzbare Energie Kannst ja mal bei kommerziellen Anbietern…

  • Zitat von alikante: „Zitat von Solardachs: „Da steht doch eindeutig, daß die § 3 bis 7 nicht für Gebäude mit BHKW anzuwenden sind - was hat das jetzt mit der vdi zu tun? “ Frage an Dich, wie genau würdest Du denn Abrechnen wollen ?? Grüße “ Ganz einfaches Beispiel: Ich muss jetzt gerade meine ganzen Zähler austauschen - Kaltwasser / Warmwasser / Wärmemengenzähler kostet so ganz grob bei 12 Wohnungen 3000,- € inkl. Montage Diese Kosten werden auf fünf Jahre verteilt umgelegt, d.h. jeder Mieter za…

  • Zitat von alikante: „Moin, die Frage hast Du selbst beantwortet Heizölmaschine ≠ Gasmaschine. Das Motoröl im Heizöler muß vorallem Rußpartikel ab können wohin Gasmotorenöle hauptsächlich auf chemische Stabilität getrimmt sind. “ Das ist genau der Grund warum ich mir etwas verarscht vorkommen, wenn ich vom teueren Senertec "Spezialöl" höre! Wenn es zwei Öle für die Gas- und Heizöldachse geben würde, dann wäre es glaubhaft...

  • Da steht doch eindeutig, daß die § 3 bis 7 nicht für Gebäude mit BHKW anzuwenden sind - was hat das jetzt mit der vdi zu tun?

  • Interessant finde ich persönlich §11 Absatz 3 b: gesetze-im-internet.de/heizkostenv/__11.html Heißt das jetzt, ich kann pauschal abrechnen, wenn ich den Gebäudeverbrauch nicht erfasse?

  • Was wäre, wenn ich den Wohnungen "warm" inkl. Strom vermiete - z.B. Studentenwohnheim? Ist das dann auch eine "Dienstleistung"? Da könnte man glatt auf Ideen kommen...

  • Das erste wo Du sparen kannst sind die Ölkosten und die Filter Da halbiert sich die Wartung fast und bei einer Maschine welche schon über 10 Jahr alt ist, da spielt Garantie / Kulanz keine Rolle mehr. Mein erster Dachs läuft seit 2010 (ca. 3500 Bh im Jahr) und der bekommt seit 2015 ganz normales 40er Einbereichsöl und die Filter kaufe ich hier: wismet.de Mein zweiter Dachs (ca. 38500 BH bisher) war gebraucht und hat bei mir noch nie was anderes bekommen! Der läuft aber bei mir jetzt auch schon 1…

  • "Die notwendige Abgastemperatur für eine Regeneration liegt (abhängig von der Durchführung „additivunterstützt“ oder „katalytisch unterstützt“, siehe unten) bei mindestens 500–550 °C" Zitat aus Wikipedia - weiter oben ist der Link genannt Da mein Abgastemperaturfühler direkt im Abgas vom Dachs VOR dem RPF steckt, gibt mir das schon zu denken... Wenn der Temperatursensor richtig geeicht ist, dann fehlen hier bis zu 100°C - ob mein Grillkohle mit dem Ruß im Filter vergleichen kann Aber eigentlich …