Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 342.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo BHKW-Freunde, wenn man sich ein gebrauchtes BHKW zulegen möchte, würde ich, in der 5 kW Klasse, nur den Dachs nehmen. Der Motor ist äußerst robust und langlebig. Mein Dachs HR (Heizöl) ist jetzt über 14 Jahre in Betrieb und hat auch schon einen neuen Kolben bekommen, was auch die größte Reparatur in den 36000 Betriebstunden darstellt. Die Wartung kann man selber durchführen, auch der Russfilter kann normalerweise regeneriert werden. Alle paar Jahre ist auch mal ein neuer fällig. Ich habe d…

  • Hallo Hans_Dampf, mit PV kann man die Energiewende nicht voranbringen? Das sehe ich etwas anders und stimme auch mit Stromsparer99 überein. Die gute Kombinatiion aus PV, Wind, Speicher und BHKW, irgendwann auch mit Power2Gas, ergibt eigentlich das optimale System. Es muss aber nicht jeder alles selbst zu Hause haben. In diesem Zusammenhang war das Konzept vom "Zellularen Ansatz" des VDE schon recht vielversprechend. Eine gut ausgelegte PV gehört eigentlich auf jedes Dach und mit einem Energieman…

  • Hallo BHKW-Freunde, damit es nicht zu kompliziert wird, sollte man sich nur bei einer Firma oder Person Rat holen. Man will es ja nur warm und hell haben und seine weiteren elektrischen Verbraucher zu einem hohen Prozentsatz selbst versorgen. Meiner Meinung nach, gehört bei heutigen Preisen, eine PV auf jedes halbwegs geeignete Dach. Dies gilt gerade im Neubeu, wo ich normalerweise noch viele Möglichkeiten zur Gestaltung der Gebäudehülle habe. Nur die PV garantiert mir eine gewisse Unabhängigkei…

  • Hallo Zusammen, wer sich eine PV zulegt, befeuert die Braunkohle und wahrscheinlich auch noch die Atomkraft. Bei den kleinen Brennstoffzellen kocht, wäscht und lädt man sein E-Fahrzeug, nach der unterkomplexen Argumentation, auch mit Kohlestrom. Solar- und Windenergie sind in keiner Weise planbar? Ich dachte immer, die EVU nutzen augeklügelte Programme und genaue Wetterdaten, um den Einsatz der Kraftwerke für die nächsten Tage zu planen. Sailor hat die Sache schon recht gut dargestellt, es kommt…

  • Hallo Zusammen, ich würde bei einem Neubau mit relativ günstiger Dachfläche für ST oder PV immer zur PV plus Wärmepumpe tendieren. Nur das ermöglicht eine echte, wenn auch nur partielle Unabhägigkeit. Brennstoffzelle und Therme benötigen nun mal den Brennstoff Gas, die Brennstoffzelle sogar mehr, da der Strom auch aus Gas produziert wird. Man kann ja sogar komplette Dächer mit Modulen eindecken und spart sich die Dachsteine. Mir ist durchaus bewusst, dass im Winter viel Strom zugekauft werden mu…

  • Hallo, ich möchte auch wieder teilnehmen. Ist für Samstagnachmittag bzw. Abend auch noch was gemeinsames vorgesehen, z. B. fachsimpeln und gemütliches Zusammensein.

  • Hallo Satom, ein unverschattetes Flachdach ist eigentlich idael, weil es ja heute auch bei PV, auf den Eigenverbrauch ankommt. Der Eigenverbrauch ist ca. 2,5 mal so wertvoll, wie die Einspeisung. Zu den Preisen hat ja Sailor alles bereits bestens erklärt. Mit einer gut dimsionierten PV, gegenenfalls mit Speicher, kann man eigentlich nichts verkehrt machen. Zum Thema Wärme gibt es ja auch mehrere Optionen. Auf der Seite efg.de werden auch Vorschläge zur sukzessiven Sanierung von Anlagen gemacht, …

  • Halo Sailor, wir sind uns ja so ziemlich, bei der Bewertung des Ganzen, einig. Die Idee mit der Brauchwaserwärmepumpe kam mir, da das WW zur Zeit mit einem separaten Gasbrenner bereitgestellt wird. Vielleicht könnte man den bestehenden Heizkessel dann zunächst bestehen lassen und nach Änderung der Heizkörpernischen zu belastbareren Heizbedarfsangaben kommen. In einem zweiten Schritt könnte man dann den Kessel durch eine Brennwerttherme mit oder ohne KWK ersetzen. Die KWK braucht immer zusätzlich…

  • Hallo BHKW-Freunde, bei der Erarbeitung eines neuen Energiekonzepts für solch ein Objekt, sollte man vielleicht auch folgendes berücksichtigen: 1. Kann mir PV einen beachtlichen Teil meines Stromverbrauchs ohne Brennstoffkosten bereitstellen. 2. Ist Elektromobilität in den nächsten Jahren ein Thema, was bei einem Fahrzeug mit 16 bis 20 kWh/100km zu Buche schlagen kann. 3. Kann eine Brauchwasserwärmepumpe zum Einsatz kommen, die außerhalb der Heizperiode alleine, PV gestüzt, werkelt? 4. Ist gener…

  • Hallo Dachsbetreiber, ich habe gerade erst registriert, dass an der Motorölfront wieder diskutiert wird. Mein Dachs HR hat letzten Monat gerade die 36000 B-h Grenze geknackt. Wie schon geschrieben nehme ich das Pennasol SAE 40 HD und den TRABOLD Filter. Vor ca. 8000 Stunden brauchte ich einen neuen Kolben, da ein Ring gebrochen war. Das ist aber nicht unüblich gewesen und hatte meiner Ansicht nach nichts mit dem Öl zu tun. Das Problem mit den Additiven sehe ich als beherschbar an, da ja bei jede…

  • Moin Moin, ich sehe, zumindest wenn der Wunsch nach hoher Autarkie im Vordergrung steht, auch die Konbination aus PV, Speicher und BHKW als am sinnvollsten an. Ein Vorteil der Speicherlösung wäre auch noch, dass die PV DC-seitig an den Speicher angeschlossen werden kann und dadurch eine Notstrom Insellösung leichter möglich wird. Man kann mit der vorhandenen Therme sogar die Wärmeversorgung sicherstellen solange Gas ankommt. Ich habe bei mir nach und nach auch alle Komponenten installiert und bi…

  • Hallo BHKW-Freunde, ich habe noch mal probiert die Software auf einem IPC mit seriellen Schnittstellen unter Win 7 (64bit) zu intallieren. Leider hat das nicht geklappt und eine Fehlermeldung wurde angezeigt. Verschiedene Kompatibilitätsmodi wurden probiert, ohne Erfolg. Kann mir jemand noch weiterhelfen?

  • Hallo Joachim, bei den 200 € habe etwas sehr großzügig aufgerundet. Bei mir kommt das Pennasol SAE 40 HD zum Einsatz, wird aber auch nur alle paar Jahre gewechselt, wegen des Trabold Nebenstromfilters. Der vorgeschaltete Luftfilter aus dem KFZ Bereich kann ausgewaschen und neu eingeölt werden. Als Kraftstofffilter verwende ich ebenfalls den Traboldfilter, der dem Rest vorgeschaltet ist. Der interne Heizölfilter bleibt genau wie Motorölfilter dauerhaft verbaut. Bei der ESD bin etwas großzügiger, …

  • Hallo liebe BHKW-Fans, diesmal brauchte aus privaten Gründen noch etwas Bedenkzeit. Ich nehme jetzt auch das volle Programm mit und freue mich schon sehr.

  • Hallo Leute, ich fahre, wie hier schon oft geschreiben auch mit 3,5 kW beim Öldachs. Da ich die Wartung selber mache und ein paar Ergänzungen vorgenommen habe, liegen die Wartungskosten deutlich tiefer. Ich gehe von 200 € pro Wartungsinterval aus. Wer zu meiner Wartung Details möchte; es wurde auch schon von mir mehrfach im Forum erörtert. Wenn ein stationärer Speicher nicht in Frage kommt, kann auch über einen mobilen Speicher nachdenken, der dann per Lastgang geladen werden kann. Ob es sinnvol…

  • Hallo Rosisosi, Du meintest als 2. Alternative Kolben+Zylinderwechsel. Mein Zylinder hatte auch leichte Riefen, aber mein Pfleger meinte, dass wäre nicht so tragisch. Er hat auch damit Recht behalten. Ich wünsche auf jeden Fall viel Erfolg.

  • Hallo rosisosi, die Sache mit dem Takten sehe ich ebenfalls als unkritisch an. Bei meinem Öldachs war vor knapp 2 Jahren bei 28000 B-h ein Kolbenring gebrochen. Symptome hatte ich folgende: 1. erhöhter Motorölverbrauch, 2. schnelleres Verstopfen des Rußfilters und 3. schlechtes bzw. kein Anspringen bei Kapseltemperatur unter 55 °C. Bis zum Kolbenwechsel habe ich mir mit Startpilot aus der Spraydose geholfen und zugesehen, dass die Kapseltemperatur durch regelmäßigen Betrieb hoch bleibt. Mein Dac…

  • Hallo Dachsbetreiber, bei unserem BHKW gibt eine Sicherheitskette in die elektrische Öffnerkontakte eingeschleift sind bzw. werden können. Bei ist zum Beispiel der Temperatursensor vom Kondensor oder auch der Heizungsnotschalter eingeschleift. Bei einem entsprechenden Fehler / Auslösesignal wird dann die SIcherheitskette unterbrochen und der Dachs abgeschaltet. Welche Kontakte noch im Dachs selber verwendet werden, kann ich aktuell nicht direkt sagen. Es könnte auch zum Beispiel die ENS Netzüber…

  • Motoröl

    hololoy - - Senertec (Dachs HKA Profi und Dachs Pro 20)

    Beitrag

    Hallo Dachsbetreiber, ich kann mich meinem Vorredner sehr gut anschließen. Ich verwende ja auch SAE 40 HD Einbereichsöl, dass auch durch den TABOLD Nebenstromfilter mehrere Wartungsintervalle im Motor verbleibt. Da ca. 4l innerhalb der 2500 B-h verbraucht werden, gibt ja auch eine regelmäßige Frischölzufuhr von einem Driitel der Gesamtmenge. Den Abgaswärmetauscher bzw. Rußfilter warte ich nach Bedarf, wenn die Abgastemperatur über 380°C (bei 3,5 kW) steigt. Der Rest wird in etwa nach Plan erledi…

  • Hallo Maro, die Temperatur bewegt sich von 360°C bis 380°C. Dann steht langsammal wieder ein Ausbrennen an.

  • Motoröl

    hololoy - - Senertec (Dachs HKA Profi und Dachs Pro 20)

    Beitrag

    Hallo Matzi, Senertec verwendet für die 5,X kW Dachse das gleiche Öl. Ich verwende ja schon seit Jahren das Pennasol SAE 40 HD Einbereichsöl. Wenn von KW ein vergleichbare Spezifikationen verlangt werden, kann man es m.E. durchaus verwenden.

  • Hallo blockkraftwerker, ich habe seit über 12 Jahren einen Öldachs der gute 30000 B-h gelaufen hat. Ich warte ihn set 10 Jahren selber und habe zu den Einzelheiten auch schon einiges geschrieben. Ich habe auch Elektrofahrzeuge, die entsprechend geladen werden wollen. Den Ampera lade ich meistens mit 2,3 kW und er benötigt ca. 11 kWh, um wieder voll zu sein. Mein Dachs läuft mit 3,5 kW um auch noch andere Verbraucher abzudecken. Ich benutze zu der Zeit natürlich nicht auch noch Trocker, Wama und …

  • 10 Jahre DACHS - und nun?

    hololoy - - BHKW mit Verbrennungsmotor

    Beitrag

    Hallo Dachs-Betreiber, ich habe trotz Bruch des Kolbenrings keine Modernisierung mit den Paketen vor. Mein Dachs HR läuft seit 2004 und hat 35000 B.h auf der Uhr. Ich mache dir Wartung selbst und verwende auch das PENASOL SAE 40 HD.Ölwechsel kommen nur alle 50000 B-h vor, da ich den TRABOLD Nebenstromfilter im Einsatz habe. Da ich keine weitere Heizung habe kommt der Heizstab schon zum Einsatz. Meine E-Fahrzeuige möchten auch günstigen Strom tanken, außerdem wurde die Leistung auf 3,5 kW herunte…

  • Hallo BHKW-Freunde, mein Dachs brauchte letztes Jahr einen neuen Kolben, da ein Ring gebrochen war (30000 B-h). Folgende Symptome waren zu beobachten: schnellere Füllung des Rußfilters durch Verbrennen von Motoröl, dadurch Ölmangel vor Ende Wartungsinterval, Motorölaustritt am oberen Zylinderbefestigungsbolzen, schlechtes Anspringen bei Motortemperaturen <= 50°C. Das Kolbenersatzkit kostet ca. 250 € + Montage (ohne Gewähr). Vom Auswaschen des RF mit Wasser halte ich gar nichts mehr. Ich erhitze …

  • Genaugenommen macht ein Speichersystem wirtschaftlich, nur bei einem BHKW Sinn, vor allem wenn man aus der Förderung gefallen ist. Bei PV ist innerhalb der 20 Jahre das Netz der günstigere Speicher ( 12 ct/kWh Vergütung; 26 ct/kWh Bezug; beliebig zyklennfest und kaum Verluste). Der Überschussstrom des BHKW im Winter kann, wenn er nicht eingespeist werden soll, meistens nur sinnvoll in Wärme umgesetzt werden. Da kommt ein Heizstab mit mehr oder weniger aufwendiger Regelung in Frage oder bei große…

  • Ich habe gerade mit dem Saterlander Hof telefoniert, laden an 230 V schuko ist möglich. Es wäre auch noch ein Zimmer frei, da aus Versehen für zwei reserviert worden sind.

  • Ich wollte auch elektrisch anreisen und bräuchte demnach auch eine schlichte Schukosteckdose.

  • Hallo Michael, das E3DC System müsste ein digitales Signal ausgeben, um beim Dachs einen Lastgang anzufordern, indem ein Relais beim Dachs die entsprechenden Klemmen brückt. Beim Öldachs gibt es einen Anschluss um eine externe Ölpumpe anzusteuern, den kann natürlich auch anweitig nutzen. Ich nutze diese Möglichkeiten zusammen mit OneWire und IP-Symcon, um meine System steuern zu können. Beim Gasdachs gibt es bestimmt ähnliche Anschlüsse, die Frage ist, ob E3DC das benötigte Signal rausgeben kann…

  • Hallo BHKW-User, ich habe auch auf eine Modernisierung verzichtet. Ende 2014 ist der KWK Zuschlag ausgelaufen. Letztens wurde für ca. 400€ der Kolben gewechselt und der Dachs läuft wieder sehr gut ( 30000 B-h). Durch die Reduzierung auf 3,5 kW und Batteriespeicher, Elektrofahrzeuge und notfalls Heizstab bleibt der Strom fast komplett im Hause. Der Dachs läuft monovalent und ich habe keine Veranlassung den Dachs abzuschaffen. Gerade längerfristig verspreche trotz aller Probleme einen wirtschaftli…

  • Hallo BHKW-Freunde, ich bin auch von Freitag bis Sonntag dabei, Zimmer ist gebucht.

  • Hallo maxnicks, du hast das richtig verstanden, dass der Bilanzpunktregler die eingespeiste Leistung zu Null regelt. Der Strom landet normalerweise im Pufferspeicher. Der Hersteller war ja auch auf den 10. BHKW-Infotagen. Unter folgendem Link kannst du Dich weiter informieren: egokw.de/bpr.html. Ich meine aber, dass manche Senertec Center etwas vergleichbares anbieten.

  • Hallo, ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Heizstab und gegebenfalls Bilanzpunktregler einsetzen und die Einspeisung ist weitgehend unterbunden ohne das die Versorgung der anderen Verbraucher mit Dachsstrom beeinträchtigt würde. Die Versorgung von E-Fahrzeugen in der Zukunft sollte man auch im Hinterkopf behalten.

  • Hallo BHKW-Freunde, mein Öldachs hat mittlerweile 11,5 Jahre und 30000 B-h auf dem Buckel. In der Zeit habe ich ca. 1500 € für Reparaturen aufgewendet. Mein Dachs läuft bis auf weiteres auch ohne KWK-Zuschlag weiter. Die Wartung mache ich aber selber. Ich habe auch schon mehrere Jahre einen Speicher und auch E-Fahrzeuge, die auch Strom zum Laden brauchen (10 bzw. 6 kWh). Ich habe aber auch noch PV die bei hohem Sonnenstand Strom liefert. Der Überschussstrom bei kaltem Wetter wird dann am Ende im…

  • Hallo BHKW-Freunde, ich sehe das auch so wie Hans Dampf und bin froh, einen relativ zuverlässigen Dachs zu haben.

  • Hallo Dachshalter, ich nehme auch SAE 40 HD Einbereichsöl, zum Beispiel Wagner Oldieöl oder Pennasol. Bei mir bleibt, durch den Traboldfilter, das Öl auch 10000 h drin. Es muss natürlich, im normalen Rythmus, Öl nachgefüllt werden.

  • Hallo BHKW-Fans, bei der AfA liegt VNLoth richtig und bei wird diese Regelung auch schon 10 Jahre angewandt.

  • Hallo rosisosi, bei mir habe die Laufzeitensteuerung über einen PC und IP-Symcon und den 1-Wire-Bus mit Schaltmodul realisiert. In der Steuerung des Dachs, könnte man das vielleicht über die Schaltpunkte festlegen, die die Solltemperatur beeinflussen. Hast Du die Software und ein Kabel, um die RS 232 Schnitstelle zu nutzen? Ich bin mir aber nicht sicher, welche Möglichkeiten dort geboten werden. Bei meiner Lösung, kann man den Dachs über die Steuerklemmen freigeben, starten oder auch sperren. Du…

  • Hallo VNLOth, technisch finde ich das Projekt eigentlich sehr gut. Man könnte aber besser hinten anfangen und mit PV starten. Ein Speicher wird aber erst mit BHKW interessant. Man kann den Dachs aber auch 3,5 kW el und 7 bis 8 kW th laufen lassen. Vielleicht käme auch ein gebrauchtes Gerät in Frage, dass mit dem Pfleger um die Ecke wieder in Betrieb setzen könnte. Beim Dachs kennt man die Macken, weiss aber um die Robustheit der Hauptkomponenten. Wie man finziell zurecht kommt, ist dann wieder e…

  • Idealist ?

    hololoy - - BHKW mit Verbrennungsmotor

    Beitrag

    Hallo Denis, bei mir wurde vor zwei Monaten auch der Kolben getauscht, Ursache Kolbenringbruch. Der Zylinder konnte bleiben. Bei den aktuellen Heizöl und den Strompreisen, braucht man vielleicht gar nicht mehr so idealistisch zu sein. Der Strom muss halt im Hause bleiben. Mein Dachs ist mir, nach 11 Jahren, richtig ans Herz gewachsen.

  • Hallo Michael, mir ist zwar nicht klar, was die Kürzel ab 1. MG ....... im Zitat bedeuten, aber wenn ihr, als z.B. Gbr, das BHKW gemeinsam betreibt, dürfte nur der Verkauf an den Mieter EEG umlagepflichtig sein.Zitat von BHKW Hattingen: „Wir die WEG Bo.......... sind eigentlich 1. MG, 2. AG, 3. JG und 4. DR also haben wird den Strom der erzeugt wurde zu 95 % selber genutzt. 5 % gingen in das Netz wo wir monatlich Betrag X auf unser Konto überwiesen bekommen haben.“