Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Funktioniert das Drehstromnetz noch? Da gab es auf P2P-Basis Schukosteckdosen und dreiphasige CEE-Steckdosen namens Drehstromkisten. Gruß, Gunnar

  • Danke für die Reparatur!

  • Die Karte hatte dem Vorteil, dass man die User im Umkreis von 50-100 km einfach heraussuchen konnte und für einen lokalen Stammtisch einladen konnte. Vor ein paar Jahren gab es zumindest hier in der Gegend ein paar Male ein "Harzer Kaffeekränzchen". Das war ein Samstagnachmittag, meist mit einer Besichtigung verbunden. Gruß, Gunnar

  • Hallo, Für alle Berliner und Kurzentschlossene: Bei Agora Energiewende sind beim morgigem parlamentarischem Abend zur Wärmewende noch Plätze frei. Wo: Maritim Hotel am Tiergaten Wann: 18:00 bis 21:30, Di, 2018-11-06 agora-energiewende.de/veransta…ch-ohne-energieeffizienz/ Gruß, Gunnar

  • Moin, Heute werde ich erst im Verlauf des späten Vormittags eintreffen. Zitat von Louis: „Alternativ oder zusätzlich können auch Workshops oder Vorträge stattfinden (Vorschläge bzw. Wünsche dazu gerne hier im Thema). “ Dazu kann ich ad hoc zwei Themen vorschlagen: etwas Technisches zum Thema Selbstregelung und etwas Energiepolitisches zum Thema Kollaps von komplexen Systemen und was die Erschöpfbarkeit von fossilen Brennstoffen damit zu tun hat (Discussion of the Logistic Growth Curve, S. 33). G…

  • Zitat von hololoy: „ ich möchte auch wieder teilnehmen. Ist für Samstagnachmittag bzw. Abend auch noch was gemeinsames vorgesehen, z. B. fachsimpeln und gemütliches Zusammensein. “ Am Freitag bin ich noch in Berlin beschäftigt, drum könnte ich erst spät abends eintreffen. Optionale Spass & Spiel Programmpunkte für den Samstagabend bzw. Sonntagmorgen würden die Attraktivität des Wochenendes deutlich erhöhen. Gruß, Gunnar

  • Hallo Sailor, Zitat von sailor773: „Richtig, KWK kann das grundsätzlich leisten. Aber die Idee, nahezu die gesamte Residuallast in KWK zu erzeugen (und ein Ziel von 60 GW KWK-Leistung bedeutet nichts anderes), halte ich für schwer realisierbar. “ Ich sehe das anders. Momentan haben wir 80 GW Maximallast, und bei den ganzen Elektrifizierungstrends im Rahmen der Sektorenkopplung glaube ich schon, dass die Leistungsspitze eher wachsen wird. Zudem ist die gesicherte installierte Leistung stets größe…

  • Zitat von GM1967: „Es wäre besser, wenn hier die Hersteller mit ins Boot kommen würden und als Vertragspartner agieren. Der Kunde zahlt den Vertragspreis an den Hersteller und kann das Serviceunternehmen im Fall des Falls wechseln. Die Abrechnung würde dann zw. diesem und Hersteller erfolgen. “ Kennt man sowas nicht auch unter dem Stichwort "Werkskundendienst"? Gruß, Gunnar

  • Zitat von GM1967: „Wo kämen wir auch hin, wenn plötzlich 1000nde Dachse und Vitovalor und... dazukommen würden. Die armen Kohlekraftwerke... “ Wir haben ca. 40 Mio Wohneinheiten in Deutschland, die sich auf etwa 20 Mio Häuser verteilen, d.h. daher klingt die Statistik überzeugend, dass rund 20 Mio Wärmeerzeuger im Bestand sind. Wenn man nun ein Viertel davon mit Wärmenetzen versorgt und bei Wärmepumpen (vor allem in gut gedämmten Neubau - bis zu 300.000 WE/p.a.) ebenfalls 5 Mio WE anpeilt, dann …

  • Zitat von SvenNBG: „Mir geht es hier nicht ums Prinzip. Ich habe einfach ein Platzproblem mit meinem Schaltschrank und müsste wegen diesem einen Zähler einen riesen Aufwand betreiben und Geld in die Hand nehmen, um das zu realisieren. “ Ich kann mich noch an eine Veranstaltung im Hause Viessmann erinnern, dabei ging es noch um die Details zum internen Zähler (insbesondere beim Stirling-BHKW) und wie das in der VDE-AR-N 4105:2011-08 geregelt werden sollte. Das war also vor der Finalisierung der E…

  • Zitat von KHE: „Außerdem hat er ja gar keinen Vollwartungsvertrag. “ Das spielt keine große Rolle. Wenn einen hat, fließt das Geld an den Servicedienstleister, der ja mit der Vollwartung auch eine Versicherungsleistung erbringt. Wenn er keinen hat, sollte er das Geld als Rückstellung auf die hohe Kante legen, damit man bei einem Schaden nicht in Liquiditätsschwierigkeiten kommt. Gruß, Gunnar

  • Hallo, in der Vergangenheit hatten wir verschiedene KWK-Ausbauziele, die im KWK-Gesetz genannt wurden. - zuerst gab es ein Ausbauziel, dass die CO2-Einsparung als Wert anvisierte, - dann gab es ein relatives Ziel: KWK-Anteil von 25% an der Stromerzeugung (eigentlich: Erzeugung elektrischer Energie, da elektrischer Strom in Ampere gemessen wird), - und seit der letzten KWKG-Novelle stehen dort absolute Zahlen drin: 110 TWh für 2020 (bzw. 120 TWh). bhkw-forum.de/index.php?attach…67520865a2b26c629a…

  • Zitat von SirStudent: „Theoretisch sagt man ja, man soll nach Grundlast dimensionieren. Manche behaupten, dass man TWW Heizlast dazu als Grundlast nehmen kann, da TWW das ganze Jahr über auf Temperatur gehalten werden muss, um Legionellen zu vermeiden.also 70kw BHKW + 130kW Spitzenlastkessel?! “ Das BHKW läuft finanziell am besten im stromoptimierten, wärmegedeckeltem Betrieb. Das bedeutet, dass man es - wenn möglich - zur Deckung des eigenen Strombedarfs einsetzt und mit einem großem Wärmespeic…

  • Zitat von JAU: „DSGVO schreibt für personenbezogene Daten vor das sie verschlüsselt übermittelt werden müssen. Emailadressen sind personenbezogen, registrieren im Forum nur über Angabe einer Emailadresse möglich - Verschlüsselung daher zwingend. “ Betrifft die Verschüsselung personenbezogener Daten nur die Übermittelung per HTTPS zum Server (was bei Login-Versuchen, wo ein geheimes Kennwort ausgetauscht wird, unzweifelhaft sinnvoll ist) oder auch die Aufbewahrung auf dem EDV-System? Zitat von DS…

  • Zitat von Lui: „Der aufgrund der Insolvenz seiner Nuklearsparte finanziell stark angeschlagene Toshiba-Konzern hat jedoch die Fertigung neuer Erdgas-Brennstoffzellen kürzlich überraschend einstellen müssen. “ Uuups, haben die die Fertigung wirklich dicht gemacht, oder den Krempel an wen anders verkauft? Nach der Insolvenz von Ceramic Fuel Cells Ltd hat ja Gott sei Dank SolidPower den Laden übernommen, und darf damit sich nun mit der Markteinführung rumplagen und die Kinderkrankheiten beheben. Es…

  • Zitat von Mestapholes: „2.) Die Brennstoffzelle von Dachs gibt es nicht mehr (Aussage meines lokalen Dachs Vertriebs). Anscheinend sind die wieder von der Brennstoffzelle runter und bringen einen weiteren kleineren Sterlingmotor raus. “ Auf der Senertec-Homepage findet man die InnoGen-BZ aber immer noch, mit der Möglichkeit, einen Beratungstermin anzufordern. Das Gerät scheint also noch im Vertrieb zu sein. Langfristig wird im Nano-Segment der KWK die Brennstoffzelle sicherlich den Stirling und …

  • Zitat von drapondur: „Sind die Einsparungen an Energie tatsächlich realistisch? “ Nein, Energieeinsparungen sind ganz und gar unrealistisch, weil der Energieerhaltungssatz besagt, dass man Energie nicht verschwenden kann. Da sich Energie in Exergie und Anergie aufteilt und die Anergie der nutzlose Teil ist während Exergie die technische Arbeitsfähigkeit (© Zoran Rant) beschreibt, kann man nur die Exergie verschwenden und somit Exergieeinsparungen realisieren. Die sind durch KWK aber ganz beträch…

  • Wieviele aktive Whispergen-Stirlings gibt es denn noch in DE? Hat jemand dazu eine Schätzung? Gruß, Gunnar

  • Hallo Solarcampus, Zitat von SOLARCAMPUS: „Der Motor macht 40-50.000 Stunden. Bei uns war der Totalausfall bereits bei 15.000 Stunden. “ Zur Überschlagsrechnung der Wirtschaftlichkeit: η_el_KWK: 30 % elektrischer Wirkungsgrad des BHKWs η_th_KWK: 60 % thermischer Wirkungsgrad des BHKWs bei Annahme eines Kesselwirkungsgrades von η_th_ref: 90% differentieller Wirkungsgrad (Output an elektrischer Energie pro Mehrbedarf an Gas) der Stromerzeugung (der differentielle Wirkungsgrad ist als Teil der Rest…

  • Zitat von pirx: „Nun, es geht ja darum, ob man mit den Messdaten des Vitotwin berechnen kann, wie hoch der jeweilige Brennstoffanteil für Strom- bzw. Wärmeerzeugung ist. Beim Output kein Problem: Gesamte abgegebene Wärme (Stirling + Zusatztherme) - wird gemessen. Aber beim Input: Nur der Gasverbrauch des Stirlingmotors wird gemessen, nicht der der Zusatztherme. “ Die VDI 2077 Blatt 3.1 (kann man sich gerne für 80 Euro bei persönlichem Interesse auch mal selber kaufen), taugt was, wenn es darum g…

  • Hallo Lui Mir ist der Fehler heute noch mal aufgefallen: erstmal auf bhkw-forum.de keine Verbindung hinbekommen, sondern nur die Fehlermeldung "Diese Verbindung ist nicht sicher" und dann zwei-dreimal erfolglos hin und hergeklickt, bevor die URL eingekürzt wurde. Ich könnte mir vorstellen, dass aufgrund dieses Hemmnissfaktors ein nicht unerheblicher Teil der Laufkundschaft einfach fernbleibt, wenn das auf Anhieb nicht klappt. Kann man die SSL-Funktion für bhwk-forum.de nicht einfach ausschalten,…

  • Zitat von BHKW-Infozentrum: „Einen Bericht dazu gibt es übrigens seit gestern unter "Vaillant stoppt Produktion und Vertrieb von Mini-KWK-Anlagen" “ "Bereits im März 2017 hatte die Vaillant Group erklärt, ihre Entwicklungskapazitäten im Bereich der Brennstoffzellentechnologie zu reduzieren und die Markteinführung des Brennstoffzellenheizgerätes für Einfamilienhäuser bis auf weiteres auszusetzen." Es sieht so aus, also ob die Geschäftsführung unter der Leitung von Dr.-Ing. Norbert Schiedeck (Vors…

  • Hallo, für alle, die noch Schwierigkeiten mit dem Begriff Exergie = technische Arbeitsfähigkeit haben, habe ich einen kurzen Zweiseiter zum Nachlesen angehängt. "Die Berechnungsvorschrift für diese Arbeitsfähigkeit hängt jedoch von der Art der Energie ab. Für die meisten Energiearten (z. B. kinetische Energie, elektrische Energie) ist die Arbeitsfähigkeit gleich der Energie." Für thermische Energie, also Wärme, ist die Exergie das Potential an Arbeit, die unter Ausnutzung des Temperaturgefälles …

  • Hallo Direktvermarktung@innogy, bei der Direktvermarktung von KWK-Anlagen gibt es in DE schon viele Betreiber von virtuellen Kraftwerken (VKW) die disponible Anlagen (Flexibilitätsoptionen) poolen, um damit nicht nur Erträge im Regelleistungsmarkt zu erziehlen, sondern auch um im DayAhead- und IntraDay-Markt die Einnahmen zu optimieren, indem man die Anlagen unter Beachtung der Wärmespeicherfüllstände und der An- und Abfahrkosten bevorzugt in den Viertelstunden mit höheren Erträgen laufen lässt …

  • Zitat von sailor773: „Welche Strombörse maßgeblich ist wird im Gesetz schon festgelegt. Ich zitiere: KWKG §7(7), Satz 1: Für Zeiträume, in denen der Wert der Stundenkontrakte für die Preiszone Deutschland am Spotmarkt der Strombörse im Sinn des § 3 Nummer 43a des Erneuerbare-Energien-Gesetzes in der vortägigen Auktion null oder negativ ist, verringert sich der Anspruch auf Zahlung von Zuschlägen auf null. EEG §3, Nr. 43a. „Strombörse“ in einem Kalenderjahr (ist) die Strombörse, die im ersten Q…

  • Zitat von sailor773: „Das bedeutet aber, dass dann auch ein Teil des jetzigen Eigenverbrauchs aus der PV-Anlage durch Bz-Strom substituiert wird. Bei uns war das etwa ein Viertel. “ Das verstehe ich nicht. Die PEM der Viessmann-Brennstoffzelle ist doch in gewissem Dynamikumfang regelbar, d.h. bei einer Nullbezugsregelung ist die BZ bei genügend elektrischen Solarerträgen aus. Zitat von SimonK.27: „Lohnt da die Anschaffung nun? “ Für die Umwelt ist das allemal ein Plus, da die Effizienz der Wärme…

  • Zitat von sailor773: „Aber da liegen halt die elektrischen Wirkungsgrade (bezogen auf Hs) nur bei 14% bzw. 37%, während es bei der BlueGen über 53% sind. Das ist so hoch wie bei einem modernen GuD-Kraftwerk, wobei Letzteres aber die Abwärme gar nicht nutzt und daher über 40% (Hs) Verluste hat. “ Ich glaube, dass sich Kraftwerkswirkungsgrade auch auf Hi beziehen. Gerade bei GT/GuD wäre noch nicht mal theoretisch eine thermische Brennwertnutzung möglich, weil die Gasturbinen mit soviel Luftübersch…

  • Zitat von sailor773: „Warum sie bei BlueGen den Heizwert als Bezugspunkt nehmen, dazu gibt es sicher sehr tiefgründige Überlegungen. Dass 85% Gesamtwirkungsgrad in den Werbe-Flyern einfach besser aussieht als 67%, war zweifellos nur ein Grund unter vielen... “ Der Heizwert als Bezugspunkt ist bei KWK-Anlagen insbesondere Motoren üblich. Mit dem Brennwerteffekt kann man keine mechanische bzw. elektrische Energie erzeugen. Die Brennwerttechnik hat ja erst in den 80er Jahren um sich gegriffen, so d…

  • Zitat von NetterVermieter: „macht also 2,827 kw/h. “ Als Oberpingel erlaube ich mir darauf hinzuweisen, dass kW/h eine Leistungsänderungsgeschwindigkeit ist. Die Energieeinheit heisst kWh = Kilowattstunde nicht Kilowatt pro Stunde. Gruß, Gunnar

  • Zitat von alikante: „Ohne belastbare Zahlen wird weder eine Abschätzung zum BHKW noch zur Kälteerzeugung funktionieren “ Geh mal hin, und schau dir die Kühlgeräte an, die schon installiert sind. Aus dem Datenblatt kann man die installierte Leistung ablesen. Wenn damals bei der Installation der Kompressorkälte kein Auslegungsfehler begangen wurde, dann kann man damit bei Anbietern wie Invensor und Co sich um ein Angebot bemühen. KWK-Wärme zum Antrieb kann man etwa mit 50% des Gaspreises ansetzen.…

  • Moin Moby, Liegt eine Erdgasleitung vor der Tür? Der Heizölverbrauch entspricht rund 50-60.000 kWh, wieviel Energie wird fürs Warmwasser gebraucht? Gruß, Gunnar

  • Zitat von alikante: „Man muss bedenken das 5% vom Monatswert gekürzt werden aber nur die paar Stunden mit negativem Strompreis kommen drauf !!! Ich sage das ist Betrug ! “ Betrug ist das nicht, sondern ein Anreiz, ordentlich zu melden. Das ist natürlich schwierig bei fehlendem RLM-Zähler - aber ich bin auch skeptisch ob das besser wird, wenn die Geldschneiderei mit den Smart Meter basierten intelligenten Messsystemen anfängt. "Wenn in einem Kalendermonat die Voraussetzungen nach § 7 Absatz 7 Sat…

  • Moin Winfried, die Regel mit den negativen Preisen stammt von einer EU-Vorgabe der DG Competition namens Leitlinien für staatliche Umweltschutz- und Energiebeihilfen 2014-2020. Diese Leitlinien stellen eine selbstverpflichtende Richtschnur der DG Competition dar, nach denen sie nationale Fördergesetze bzgl. des Wettbewerbsrechts genehmigt oder ablehnt. Abschnitt 3.3.2.1. Beihilfen zur Förderung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen findet sich die folgende Bestimmung. Zitat von Mitteilung de…

  • Hallo, Während www.bhkw-forum.de auf https://www.bhkw-forum.de/ weiterleitet und dann die folgende Fehlermeldung ausspuckt: Zitat von Firefox: „Diese Verbindung ist nicht sicher Der Inhaber von bhkw-forum.de hat die Website nicht richtig konfiguriert. Firefox hat keine Verbindung mit dieser Website aufgebaut, um Ihre Informationen vor Diebstahl zu schützen. Weitere Informationen… ( ) Fehler an Mozilla melden, um beim Identifizieren und Blockieren böswilliger Websites zu helfen Zurück Erweitert “…

  • Hallo, morgen findet ein Fachgespräch der Clearingstelle zum Thema Mieterstrom statt. Die offizielle Anmeldefrist ist schon abgelaufen, aber ich habe eben angerufen und man hat mir versichert, es seien noch Plätze frei. Kurzentschlossene können sich nach wie über den Anmeldelink eintragen, oder morgen früh direkt beim Tagungsbüro aufschlagen. Wo: Hotel Aquino Tagungszentrum Katholische Akademie Hannoversche Straße 5b 10115 Berlin-Mitte Wann: Freitag, 2017-03-02 ab 9:30 Wieviel: 150 Euro + MWSt, …

  • Zitat von JoyDelane: „Leider fehlt mir das Simulationsprogramm. Wie ich das ganze mit Excel lösen kann weiß ich auch noch nicht wirklich klar. Könntest du das mir gegebenenfalls näher erläutern? ich habe mal meine JDL angehängt “ Aus dem Excel-Sheet werde ich nicht schlau. Was bedeuten die vielen Buchstaben? Die Jahredauerlinie für die Wärme sieht ein wenig komisch aus. Überlicherweise gibt es eine Kältespitze, einen Mittellastbauch für die Übergangszeit und einen Grundlastschwanz. Die Kältespit…

  • Zitat von Hans_Dampf: „Und die Rechnung durch 8.760 Stunden macht keinerlei Sinn.... Was soll die denn aussagen? “ Eine Anzahl von kWh / a ist eine Leistung. Beispiel: Papa Bär wohnt in einer Wohnhöhle mit einem Verbrauch von 17.000 kWh Heizenergie pro Jahr. Rechnet man das aus: 17.000 kWh / a so kann man die a auf 8.760 h erweitern und dann das h kürzen: 17.000 kWh/a = 17.000 kWh / 8760 h = 17.000 / 8760 kW = 1,94 kW. Eine Energiemenge pro Jahr ist eine Leistung. Papa Bär könnte somit an der 20…

  • Zitat von pirx: „Langsam frage ich mich, ob die Mieter hier einfach nur verarscht werden. “ Glaube ich nicht: Der Vermieter hat wohl einfach keine Ahnung, was im Detail die stromerzeugende Heizung kann und will sich auch wirklich nicht damit beschäftigen. Wie schon oben geschrieben, wird die VDI 2077 keine wesentlichen Änderungen zum Jetztzustand ergeben, nur die thermodynamisch korrekte Carnot-Methode wird die Wärme günstiger machen, da sie nur mit dem physikalisch begründbaren Arbeitswert rech…

  • Hallo, Zitat von pirx: „Woher sollte dem Betreiber der Brennstoffverbrauch des Vitotwin bekannt sein? Es gibt meines Wissens nur einen Gaszähler für den Gesamtverbrauch beider Geräte (Vitotwin und Vitodens). “ dazu stehen in der VDI-Richtlinie 2077 Blatt 3.1 gerade für Mikro-KWK-Anlagen Vereinfachungen drin, insbesondere wenn Zusatzbrenner und KWK-Einheit kombiniert sind. Ein Blick ins Regelwerk lohnt sich, weil da ein Konsens drinsteht, den sich die Fachleute als sog. allgemein annerkannter Sta…