Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 805.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schwarze Brühe? Ach so.... Google mal VDI2035... Vaillant hat Recht, das zu berechnen. Ich würde aber mal meinen Installateur anrufen und eben nach VDI2035 fragen. Falls der (wovon ich ausgehe) nicht weiß, was das ist, hat der sicher auch google und wird dann fündig... Ganz klarer Installationsfehler, Anlage einfach mit Leitungswasser zu füllen

  • Hallo, 20,71 Cent pro kWh Strom? Klasse!

  • Ach so... ich dachte, dass dies dem generellen Umbruch in unserem Lande zuzuschreiben ist... Die CSU verliert die absolute Mehrheit, Hannover fällt Baden-Württemberg zu und RB Leipzig wird Deutscher Fußballmeister.... Aber dann bin ich beruhigt und es ist alles in Ordnung

  • Zitat von AnjaPeters: „Guten Abend, Ich möchte mich Euch gerne vorstellen. Ich komme aus der Nähe von Hannover u “ Erste Zeile... Bestes Beispiel in dem Thema Förderung ist ja die Tatsache, dass man die Bafa-Förderung für eine BSZ auch kriegen könnte... Ist aber nicht so ratsam, denn dann ist die KfW-Förderung weg

  • BYD Batterie abzugeben

    Hans_Dampf - - Marktplatz (Biete und Suche)

    Beitrag

    @alikante Hallo, ich finde den Preis sehr interessant, habe aber nicht kapiert, ob die 4.600 Euro mit oder ohne Mwst sind. Ggf, habe ich zwei Kunden, die von uns ein BHKW bzw, zwei BSZ gekriegt haben, beide sind noch 11/2 Wochen in Urlaub. Danach haue ich die an und melde mich eventuell... Den Versand zu organisieren oder die Dinger in Sachsen abzuholen wäre für uns auch kein Ding... Schau mer mal...

  • Es gibt nur einen BlueGEN und der hat eben 1,5 kW elektrisch und 0,6 kW thermisch. Eine Förderung von der KfW und von welchem Bundesland auch immer zusammen sind ausgeschlossen. Wenn jemand 12.450 Euro von der KfW kriegen kann und 3 Euro von seinem Bundesland und die Förderung Bundesland beantragt und zieht, sind, die 12.450 Euro futsch. Neu ist mir, dass Hannover in Baden Württemberg liegt....

  • Ich habe nie angezweifelt, dass es bei der Energiewende einen Mix geben muss. Es ist aber auch total falsch, hier mit Scheuklappen durch die Gegend zu rennen und die Sache in Gut und Böse einzuteilen. Es ist definitiv NICHT möglich, Braunkohle und AKWs abzuschalten und die fehlenden x kWh (die dann eher GWh sind) durch Wind und Sonne zu substituieren. Saldiert geht das, aber dann (zurück zu meinem Beispiel) pinkle ich eben nachts um 3 im Dunklen.... Die BSZ ist eine Brückentechnologie. Und es is…

  • Sorry, aber das ist doch Kappes... Zum ganz überwiegenden Teil des Jahres werde ich die Wärme nutzen können, denn wir reden über 600 Watt... Die meisten Leute duschen ja auch... Und es ist niemals der Fall, dass jemand die kompletten 1,5 kW einspeist, denn es liegt im Haus doch auch immer eine Last an. Und ja, wenn der BSZ-Hersteller pleite ist, ist das Ding fritte... Aber deshalb haben wir ja mehr als ein Jahr gewartet, bis wir das Teil ins Portfolio aufgenommen haben. Um eben sicher zu sein, d…

  • Nochmal, aber wirklich zum letzten Mal: Die BSZ BlueGEN läuft 24 Stunden und 365 Tage im Jahr, egal, ob draußen 34 Grad sind oder -10 Grad. Der BlueGEN ist auch egal, ob sie in einem großen, kleinen, alten oder neuen Haus installiert ist. Sie macht einfach 13.000 kWh Strom. Das ist die technische Möglichkeit, die dieses Produkt JEDEM, der einen Erdgasanschluss hat, eröffnet. Wieso nur die PV eine gewisse Unabhängigkeit und Kostenkontrolle garantiert, weiß ich nicht. Ich kenne etliche PV-Anlage, …

  • @m@addin: Du kannst ja mal sagen, inwieweit nachfolgendes Deine Situation widerspiegelt: Du baust ein Haus uns interessierst Dich für verschiedene Variante, hast verschiedene Kriterien, die diese Varianten erfüllen sollen, wobei diese Kriterien nicht klar definiert sind und wechseln. Kernziel ist die Bude zu beheizen und eben die ENEV zu erfüllen. Du willst Dir im Internet (hier wird grundsätzlich nur 100% Wahrheit geschrieben, denn sonst stünden die Sachen ja nicht im Internet) Infos holen und …

  • OK, aber dann beantworte doch dem Fragesteller mal seine Frage, woher denn sein Strom im November 2019 (dann dürfte sein Haus ja fertig sein) kommen soll... aus Wolkenkuckucksheim sprich Umwandlung von x nach y? Es geht doch darum, was JETZT machbar ist und am wenigsten die Umwelt und die Menschen belastet. Und eben im November dafür sorgt, dass das Licht brennt. Und zwar 2019 und nicht 2035...

  • Erdgas verursacht dramatisch weniger CO2-Emissionen als Braunkohle. BHKW und vor allem BSZ, die IMMER laufen (habe ich ja hier mehrfach versucht zu erklären, ist mir aber nicht gelungen) sind Brückentechnologien. Wieso jemand, der eine BSZ hat, noch immer mit Kohlestrom wäscht oder sein Auto lädt, kann ich auch nicht sagen... sehe ich nicht so... Man kann sich dann, wenn man (wie der Fragesteller) mal seinen Neubau gestemmt hat, sicher noch tausend andere Sachen kaufen, aber ich denke, wenn man …

  • Genau diese Argumente befeuern die Braunkohle, denn gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. Ihr könnt Euch am 3 November oder am 12. Februar den Solarertrag vom 26. Juli in die Haare schmieren, genau wie den Ertrag aus der Solarthermie vom selben Tag. Während Solarthermie der Gesellschaft nicht schadet, ist "SALDIERTE PV" (Sie produzieren 8.000 kWh Strom und verbrauchen nur 3.500 kWh) das Argument für Kohlekraftwerke und das Gegenargument zu Alternativen Energien. Zauberwort Netzausbau... Brenn…

  • Auf die Gefahr hin, dass ich auf der Leitung stehen: Der gute Mann hat einen Neubau vor der Brust und muss die Anforderungen der ENEV erfüllen. Dies kann er mit a) Gas-BW und Solarthermie b) BSZ und Gas-BW a) kostet x Euro und gibt y Förderung b) kostet soundsoviel Euro und gibt soundsoviel Förderung Wenn er nun a) umsetzt, hat er die ENEV erfüllt. Wo wäre dann der Sinn, on top noch PV zu installieren? Er könnte doch auch gleich b) nehmen??? Irgendwie hakt es da bei mir.... Wieso kauft sich eine…

  • Zitat von sailor773: „Das ist in jedem Fall eine gute Idee. Der wirtschaftliche Vorteil einer PV ist mit der Lösung "Gastherme + ST" in der Tat größer als bei der BZ, wegen des höheren EV-Anteils am erzeugten PV-Strom. “ Interessant.... Kannst Du das mal erklären? Also Gas-BW-mit Solarthermie und PV... Muss man nicht verstehen, aber egal

  • So weit weg von Schalke? Naja, dann guck mal hier bei Solidpower Mit dem Holzhammer gerechnet sind 6000 kWh im Jahr eine durchschnittliche Last von 680 Watt... Ohne E-Auto... 5.800 kWh Produktion mit dem PT2 werden schwer... 13.000 kWh mit dem BlueGEN sind sicher...

  • Relativ einfach: a) Wie lange willst Du in dem Neubau leben? 3 Jahre? Oder 30 Jahre? b) Wenn 30 Jahre: Hast Du in 5 Jahren ein E-Auto? c) Wenn b=ja, dann E-Auto laden mit Solarthermie? d) Wenn c=nein, dann Brennstoffzelle e) Wenn d=ja, dann BlueGEN, da 1,5 kW und 13.000 kWh Strom pro Jahr, weit mehr als 3x soviel wie der PT2. Bei Sofortauszahlung KWK-Bonus in Summe 16.000 Euro Förderung, ohne Sofortauszahlung 12.450 Euro f) Falls e=interessant und a<60 KM entfernt von Schalke, mich kontaktieren …

  • Dachte ich mir doch... wobei die Pumpe einen nicht umbringt. Aber was ist, wenn der Stack nach 6 Jahren die Grätsche macht? Die Verarschten von ecpower lassen grüßen, die dachten, sie hätten einen Vollwartungsvertrag.... Meiner Meinung auch grenzwertig wegen der Förderung, hier wird explizit ein Vollwartungsvertrag verlangt

  • Von wem ist die Beschreibung? Von Viessmann? Und damit ist alles abgegolten auf 10 Jahre? Wir reden hier über Lohnsteigerungen, Materialverteuerungen etc.... Sind da denn auch wirklich ALLE Teile drinnen? Ich kenne von BHKW Vollwartungsverträge, die dann, wenn man den Vertrag gelesen hat, nur Halb- oder Viertelwartungsverträge sind. Wäre klasse, wenn Du den Vertrag mal hochladen würdest

  • Den Punkt finde ich wichtig: Der PT2 kostet fertig installiert meinetwegen 25.000 Euro. ZUSÄTZLICH und direkt am Anfang zahlt man dann 6000 Euro? Und in den 6000 sind dann für 10 Jahre alle erdenklichen Reparaturen am PT2, sprich an der Brennstoffzelle, an der Spitzenlasttherme und am Speicher enthalten und eben auch die (wann auch immer nötigen) Wartungen an der Maschine (sprich eben auch an der Therme, der BSZ etx.???) Ohne wenn und aber?

  • Verstehe ich nicht: Man zahlt also für die Vollwartung 10 Jahre einmalig am Anfang 6.000 Euro? Oder wie ist das?

  • Die 600 Euro sind für den BlueGen und da ist alles drinnen, also im Extremfall ne neue Kiste. Läuft 10 Jahre, steigt je nach Lohnformel um 2% oder so. Wenn Viessmann die Nummer für 10 Jahre zu einem konstanten Preis anbietet, kann man Viessmann nur gratulieren, da innerhalb von 10 Jahren eigentlich nichts teurer wird, weder Löhne noch sonstwas... Die Wartung der zusätzlichen BW-Therme kostet 100 (?) Euro Wenn der BlueGEN 1,5 kW hat und 600 Euro VoWa kostet und der PT2 700 Watt hat und auch 600 E…

  • Und der BlueGEN wird einfach an das Internet angeschlossen und der Kunde hat die Möglichkeit, sich alles anzugucken. Ist aber nicht so spannend wie bei einem BHKW, das Ding macht eben 24/7 Strom

  • Zitat von satom: „Die 600 Watt sollten locker für die Warmwasserbereitung im Sommer reichen. Ich sehe jetzt nicht, wo das hier konkret durch den Kamin gehen sollte. Umgekehrt erzeugt PV vor allem dann Strom, wenn ich den grad nicht brauche, ohne Speicher erscheint das auch eher semi. Und ob wir tatsächlich uns ein Klimagerät anschaffen, ist ja auch noch nicht raus. “ Zitieren geht wieder! Du kannst das folgende ja mal lesen und dann sagen, ob ich Recht habe: Du willst oder brauchst eine neue Hei…

  • Meine EDV spinnt leider.... Deshalb klappt zitieren im Moment nicht, sorry... GM schrieb: Wenn das so ist, wäre das Thema Blugen für mich im EFH/ZFH gestorben. Im Sommer haben wir nen Stromüberschuss durch PV. Dann ne BSZ laufen zu lassen ohne daß die Wärme gebraucht wird, ist unnötige Gasvernichtung. Was auch noch fehlt sind Zahlen - Anschaffung, Wartungskosten und auch die Stack-Lebensdauer. ================== Also: Es ist keine PV vorhanden. Die PV bringt im Winter und nachts genau 0 bis weni…

  • Gerne nochmal, gefühlt zum 10x, aber was soll es: Der BlueGEN läuft 24/7 durch, egal, ob draußen 39° im Schatten sind oder -10°. Wenn die 600W mal nicht gebraucht werden, geht die Wärme durchs Abgasrohr weg. Selbst dann ist der BlueGEN noch immer dramatisch umweltfreundlicher als jedes Kohlekraftwerk. Und wie oft das im Jahr ist, ist fast zu vernachlässigen. Es gibt jedoch in Deutschland mit steigender Tendenz eine Neigung dazu, dass eine Veränderung (und ein BlueGEN ist ja eine verglichen mit e…

  • Und nochmal zu Satom: Der VGH Warmwasserspeicher ist ein Geldgrab und der Vorteil, dass der Kessel im Sommer ausgeschaltet ist, ist keiner, denn selbst der alte Kessel würde das warme Wasser effizienter bereiten als der VGH. Entscheiden ist eben der Horizont, den man hat. Eine Heizung hat 20 (?) Jahre gehalten und die neue soll auch wieder 20 Jahre halten. Wenn ich mir heute eine neue anschaffe, muss ich also den Fokus auf 2019, 2025 u.s.w. haben. Eben so ungefähr bis 2037 geht die Reise..... We…

  • Gerne nochmal, gefühlt zum 10x, aber was soll es: Der BlueGEN läuft 24/7 durch, egal, ob draußen 39° im Schatten sind oder -10°. Wenn die 600W mal nicht gebraucht werden, geht die Wärme durchs Abgasrohr weg. Selbst dann ist der BlueGEN noch immer dramatisch umweltfreundlicher als jedes Kohlekraftwerk. Und wie oft das im Jahr ist, ist fast zu vernachlässigen. Es gibt jedoch in Deutschland mit steigender Tendenz eine Neigung dazu, dass eine Veränderung (und ein BlueGEN ist ja eine verglichen mit e…

  • Schuld sind grundsätzlich immer die anderen... Nie ich selber! Wie lange steht denn Deine Anlage jetzt schon? Und wie viel hat Dich das gekostet? Die Anlage müsste doch noch auf 10 Jahre laufen, oder? Also lief und läuft doch die Uhr...

  • Hallo Solarcampus, schön, dass Du den Urlaub genossen hast, wie waren denn die zwei Montate? So lange ist es nämlich her, dass Du Dich hier zum letzten Mal zu dem ach so brennenden Thema geäußert hast. Ich denke, Du machst die ganze Sache halbherzig. Erst brannte Dir die Hose, dann kam die blöde Urlaubszeit und bald steckst Du mitten in den Weihnachtsvorbereitungen..... Dann ist wieder Sendepause, aber ich denke mal, Mitte Januar können wir dann hier wieder mit Dir rechnen... Mal ernsthaft; Wies…

  • Das ist leider falsch. Wenn die Wärme nicht abgenommen wird, geht ein Teil der 600W oder meinetwegen auch die gesamten 600W durch den Schornstein. Der BlueGEN macht immer >13.000 kWh Strom pro Jahr, egal, ob er in einem 250-Zimmer-Luxushotel steht oder aber in einer 40m²-Bude (was konkret beides sehr kurios wäre) Bezüglich Einmalzahlung KWK-Zuschlag hast Du Recht, allerdings nunmehr dem EW Energy World Kollegen endgültig die Tour vermasselt...Ich rechne diesen nie mit ein, lässt man den weg, wir…

  • Wir erzielen belastbar gemessen bei solchen Anlagen eine Gasersparnis beim Heizen mit einem neuen Gas-BW-Kessel, der dann auch WW macht, locker 40% Gaseinsparung, wenn vorher ein VGH sein grausames Werk verrichtet hat. Der damalige Gedanke war, dass im Sommer der große Kessel ausgeschaltet werden kann und nur der VGH das WW bereitet. Dies hatte dann den Nachteil, dass der VGH als solches einen desaströsen Nutzungsgrad hatte und zweitens dann Anfang Oktober zig Kundendiensteinsätze kamen, da die …

  • Wenn in einem Neubau im Jahre 2015 ein BHKW eingebaut wird, um die ENEV zu erfüllen und dieses BHKW ist aus Baujahr 2005, dann sollte man den gesamten Vertrag deswegen nicht in die Toilette werfen, weil dieser die Toilette verstopfen könnte. Ansonsten ist die Sache sehr schräg, die ENEV wurde nicht eingehalten. Und alles klingt sehr halbseiden und wirft ein seltsames Licht auf alle Beteiligten, auch auf den Käufer, der ja augenscheinlich nichts mehr zu dem Thema beiträgt. Eventuell ist das BHKW …

  • Zitat von Hans_Dampf: „Die Momente, in denen ich das, was meine Mitmenschen so schreiben, nicht verstehe, häufen sich in letzter Zeit. “ Kann mich nur wiederholen

  • Zitat von eike42: „Zumal das BHKW nicht neu ist, sondern von 2005 (wurde 2015 eingebaut), und nicht betrieben wird (der Contractor sagt, es ist wirtschaftlicher für ihn, nur mit dem Kessel zu heizen). Jetzt müssen wir schauen, ob wir aus dem Vertrag rauskommen... “ Die Momente, in denen ich das, was meine Mitmenschen so schreiben, nicht verstehe, häufen sich in letzter Zeit. BHKW von 2005 und 2015 eingebaut?

  • Zitat von GM1967: „Vor allem kontrolliert bei Wartungen keiner mehr auf korrekte Montage. Das passiert bei Inbetriebnahme. Ansonst- der Betreiber ist in der Beweispflicht für Fehler. Und zwar derart, daß er beweisen muß daß sie bei Abnahme schon vorhanden waren. “ Und genau so isset...

  • Zitat von alikante: „Schließlich hat der Werkskundendienst zur zweiten Wartung Fehlermeldungen quittiert aber dabei die Fehlerursache nicht abgestellt, wissend das das Gerät ohne Fehlerbeseitigung defekt gehen wird!! Diese Unterstellung muss Brötje erstmal glaubhaft dementieren. “ Sorry, alikante, aber: Wenn Du behauptest, ich hätte....., dann muss ich beweisen, dass ich es nicht getan habe? Oder muss der Anlagenbetreiber hier beweisen, dass der Sachverhalt so wie von Dir beschrieben war? Ich kr…

  • Zitat von Lui: „Bei der Gewährleistung haftet der Verkäufer/Installateur/Werkvertragnehmer “ Wenn der Käufer beweisen kann. dass der Mangel bei Auslieferung bestand

  • Der Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie ist die Beweislastumkehr. Bei Gewährleistung muss der Kunde (seines Zeichens Friseur, Buchhalter oder vielleicht Taxifahrer) nachweisen, dass das Gerät den Mangel bereits bei Auslieferung hatte bzw. der Defekt seine Ursache in der falschen Installation hat. Wie der Kunde dies dann macht bzw. kann, sei mal dahingestellt. Nicht ganz so unwichtig ist auch die Kette der Vertragsverhältnisse, sprich wer mit wem einen Kaufvertrag eingegangen ist. De…

  • Unterschied Garantie und Gewährleistung? Wir würden (wenn wir krumme Hunde wären) jedem unserer Kunden gerne 33 Jahre Gewährleistung auf alle Produkte geben, die wir einbauen. Wenn das nicht reicht, 40 Jahre... Was mich bei dem Fragesteller sehr fasziniert, ist das massive Interesse an der Anlagentechnik ("Was habe ich mir da eigentlich gekauft?") Zitat von Bekwk: „Wir haben nun im 2. Quartal 2018 festgestellt, dass wir anscheinend seit dem 4. Quartal 2017 keinen Strom mehr erzeugen. Nachdem wir…