Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 784.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die 600 Euro sind für den BlueGen und da ist alles drinnen, also im Extremfall ne neue Kiste. Läuft 10 Jahre, steigt je nach Lohnformel um 2% oder so. Wenn Viessmann die Nummer für 10 Jahre zu einem konstanten Preis anbietet, kann man Viessmann nur gratulieren, da innerhalb von 10 Jahren eigentlich nichts teurer wird, weder Löhne noch sonstwas... Die Wartung der zusätzlichen BW-Therme kostet 100 (?) Euro Wenn der BlueGEN 1,5 kW hat und 600 Euro VoWa kostet und der PT2 700 Watt hat und auch 600 E…

  • Internetanbindung

    Hans_Dampf - - Elektrik, Photovoltaik und Steuerung

    Beitrag

    Und der BlueGEN wird einfach an das Internet angeschlossen und der Kunde hat die Möglichkeit, sich alles anzugucken. Ist aber nicht so spannend wie bei einem BHKW, das Ding macht eben 24/7 Strom

  • Zitat von satom: „Die 600 Watt sollten locker für die Warmwasserbereitung im Sommer reichen. Ich sehe jetzt nicht, wo das hier konkret durch den Kamin gehen sollte. Umgekehrt erzeugt PV vor allem dann Strom, wenn ich den grad nicht brauche, ohne Speicher erscheint das auch eher semi. Und ob wir tatsächlich uns ein Klimagerät anschaffen, ist ja auch noch nicht raus. “ Zitieren geht wieder! Du kannst das folgende ja mal lesen und dann sagen, ob ich Recht habe: Du willst oder brauchst eine neue Hei…

  • Meine EDV spinnt leider.... Deshalb klappt zitieren im Moment nicht, sorry... GM schrieb: Wenn das so ist, wäre das Thema Blugen für mich im EFH/ZFH gestorben. Im Sommer haben wir nen Stromüberschuss durch PV. Dann ne BSZ laufen zu lassen ohne daß die Wärme gebraucht wird, ist unnötige Gasvernichtung. Was auch noch fehlt sind Zahlen - Anschaffung, Wartungskosten und auch die Stack-Lebensdauer. ================== Also: Es ist keine PV vorhanden. Die PV bringt im Winter und nachts genau 0 bis weni…

  • Gerne nochmal, gefühlt zum 10x, aber was soll es: Der BlueGEN läuft 24/7 durch, egal, ob draußen 39° im Schatten sind oder -10°. Wenn die 600W mal nicht gebraucht werden, geht die Wärme durchs Abgasrohr weg. Selbst dann ist der BlueGEN noch immer dramatisch umweltfreundlicher als jedes Kohlekraftwerk. Und wie oft das im Jahr ist, ist fast zu vernachlässigen. Es gibt jedoch in Deutschland mit steigender Tendenz eine Neigung dazu, dass eine Veränderung (und ein BlueGEN ist ja eine verglichen mit e…

  • Und nochmal zu Satom: Der VGH Warmwasserspeicher ist ein Geldgrab und der Vorteil, dass der Kessel im Sommer ausgeschaltet ist, ist keiner, denn selbst der alte Kessel würde das warme Wasser effizienter bereiten als der VGH. Entscheiden ist eben der Horizont, den man hat. Eine Heizung hat 20 (?) Jahre gehalten und die neue soll auch wieder 20 Jahre halten. Wenn ich mir heute eine neue anschaffe, muss ich also den Fokus auf 2019, 2025 u.s.w. haben. Eben so ungefähr bis 2037 geht die Reise..... We…

  • Gerne nochmal, gefühlt zum 10x, aber was soll es: Der BlueGEN läuft 24/7 durch, egal, ob draußen 39° im Schatten sind oder -10°. Wenn die 600W mal nicht gebraucht werden, geht die Wärme durchs Abgasrohr weg. Selbst dann ist der BlueGEN noch immer dramatisch umweltfreundlicher als jedes Kohlekraftwerk. Und wie oft das im Jahr ist, ist fast zu vernachlässigen. Es gibt jedoch in Deutschland mit steigender Tendenz eine Neigung dazu, dass eine Veränderung (und ein BlueGEN ist ja eine verglichen mit e…

  • Schuld sind grundsätzlich immer die anderen... Nie ich selber! Wie lange steht denn Deine Anlage jetzt schon? Und wie viel hat Dich das gekostet? Die Anlage müsste doch noch auf 10 Jahre laufen, oder? Also lief und läuft doch die Uhr...

  • Hallo Solarcampus, schön, dass Du den Urlaub genossen hast, wie waren denn die zwei Montate? So lange ist es nämlich her, dass Du Dich hier zum letzten Mal zu dem ach so brennenden Thema geäußert hast. Ich denke, Du machst die ganze Sache halbherzig. Erst brannte Dir die Hose, dann kam die blöde Urlaubszeit und bald steckst Du mitten in den Weihnachtsvorbereitungen..... Dann ist wieder Sendepause, aber ich denke mal, Mitte Januar können wir dann hier wieder mit Dir rechnen... Mal ernsthaft; Wies…

  • Das ist leider falsch. Wenn die Wärme nicht abgenommen wird, geht ein Teil der 600W oder meinetwegen auch die gesamten 600W durch den Schornstein. Der BlueGEN macht immer >13.000 kWh Strom pro Jahr, egal, ob er in einem 250-Zimmer-Luxushotel steht oder aber in einer 40m²-Bude (was konkret beides sehr kurios wäre) Bezüglich Einmalzahlung KWK-Zuschlag hast Du Recht, allerdings nunmehr dem EW Energy World Kollegen endgültig die Tour vermasselt...Ich rechne diesen nie mit ein, lässt man den weg, wir…

  • Wir erzielen belastbar gemessen bei solchen Anlagen eine Gasersparnis beim Heizen mit einem neuen Gas-BW-Kessel, der dann auch WW macht, locker 40% Gaseinsparung, wenn vorher ein VGH sein grausames Werk verrichtet hat. Der damalige Gedanke war, dass im Sommer der große Kessel ausgeschaltet werden kann und nur der VGH das WW bereitet. Dies hatte dann den Nachteil, dass der VGH als solches einen desaströsen Nutzungsgrad hatte und zweitens dann Anfang Oktober zig Kundendiensteinsätze kamen, da die …

  • Contracting und Kosten

    Hans_Dampf - - WEG und Mieterabrechnung

    Beitrag

    Wenn in einem Neubau im Jahre 2015 ein BHKW eingebaut wird, um die ENEV zu erfüllen und dieses BHKW ist aus Baujahr 2005, dann sollte man den gesamten Vertrag deswegen nicht in die Toilette werfen, weil dieser die Toilette verstopfen könnte. Ansonsten ist die Sache sehr schräg, die ENEV wurde nicht eingehalten. Und alles klingt sehr halbseiden und wirft ein seltsames Licht auf alle Beteiligten, auch auf den Käufer, der ja augenscheinlich nichts mehr zu dem Thema beiträgt. Eventuell ist das BHKW …

  • Contracting und Kosten

    Hans_Dampf - - WEG und Mieterabrechnung

    Beitrag

    Zitat von Hans_Dampf: „Die Momente, in denen ich das, was meine Mitmenschen so schreiben, nicht verstehe, häufen sich in letzter Zeit. “ Kann mich nur wiederholen

  • Contracting und Kosten

    Hans_Dampf - - WEG und Mieterabrechnung

    Beitrag

    Zitat von eike42: „Zumal das BHKW nicht neu ist, sondern von 2005 (wurde 2015 eingebaut), und nicht betrieben wird (der Contractor sagt, es ist wirtschaftlicher für ihn, nur mit dem Kessel zu heizen). Jetzt müssen wir schauen, ob wir aus dem Vertrag rauskommen... “ Die Momente, in denen ich das, was meine Mitmenschen so schreiben, nicht verstehe, häufen sich in letzter Zeit. BHKW von 2005 und 2015 eingebaut?

  • Zitat von GM1967: „Vor allem kontrolliert bei Wartungen keiner mehr auf korrekte Montage. Das passiert bei Inbetriebnahme. Ansonst- der Betreiber ist in der Beweispflicht für Fehler. Und zwar derart, daß er beweisen muß daß sie bei Abnahme schon vorhanden waren. “ Und genau so isset...

  • Zitat von alikante: „Schließlich hat der Werkskundendienst zur zweiten Wartung Fehlermeldungen quittiert aber dabei die Fehlerursache nicht abgestellt, wissend das das Gerät ohne Fehlerbeseitigung defekt gehen wird!! Diese Unterstellung muss Brötje erstmal glaubhaft dementieren. “ Sorry, alikante, aber: Wenn Du behauptest, ich hätte....., dann muss ich beweisen, dass ich es nicht getan habe? Oder muss der Anlagenbetreiber hier beweisen, dass der Sachverhalt so wie von Dir beschrieben war? Ich kr…

  • Zitat von Lui: „Bei der Gewährleistung haftet der Verkäufer/Installateur/Werkvertragnehmer “ Wenn der Käufer beweisen kann. dass der Mangel bei Auslieferung bestand

  • Der Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie ist die Beweislastumkehr. Bei Gewährleistung muss der Kunde (seines Zeichens Friseur, Buchhalter oder vielleicht Taxifahrer) nachweisen, dass das Gerät den Mangel bereits bei Auslieferung hatte bzw. der Defekt seine Ursache in der falschen Installation hat. Wie der Kunde dies dann macht bzw. kann, sei mal dahingestellt. Nicht ganz so unwichtig ist auch die Kette der Vertragsverhältnisse, sprich wer mit wem einen Kaufvertrag eingegangen ist. De…

  • Unterschied Garantie und Gewährleistung? Wir würden (wenn wir krumme Hunde wären) jedem unserer Kunden gerne 33 Jahre Gewährleistung auf alle Produkte geben, die wir einbauen. Wenn das nicht reicht, 40 Jahre... Was mich bei dem Fragesteller sehr fasziniert, ist das massive Interesse an der Anlagentechnik ("Was habe ich mir da eigentlich gekauft?") Zitat von Bekwk: „Wir haben nun im 2. Quartal 2018 festgestellt, dass wir anscheinend seit dem 4. Quartal 2017 keinen Strom mehr erzeugen. Nachdem wir…

  • Zitat von GM1967: „Allerdings haben sich schon Hersteller von dem Produkt verabschiedet, da zu anfällig. “ Um es präzise zu sagen: Leider alle! Zitat von Bekwk: „Da unser damaliger Installateur uns über eine mögliche Garantieverlängerung auf 3 Jahre hingewiesen hat und diese somit nicht abgeschlossen wurde “ ???????????? Diesen Satz verstehe ich nicht.