Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi Tina, einige Hersteller bieten Ausfüllhilfen bzw. Vorlagen an. Ansonsten ist es Zweckmäßig das einen Elektriker ausfüllen zu lassen. Datenblatt und Anmeldung muß sowieso von einem konzessionierten Elektriker unterschrieben und gemeldet werden. Grüße

  • Moin, das kann Euch nur der Hersteller beantworten. Wir wissen weder die Einstellwerte Deines Motors noch kennen wir Die Zusammensetzung Deines Klärgases. Grüße

  • Wartung Elcore 2400

    alikante - - Marktplatz

    Beitrag

    Moin, hat denn schonmal jemand probiert die Kiste im Netzwerk anzupingen und mit wireshark o.ä. zu kucken was zurück kommt ? Wär ja möglich das die Steuerung genauso verschwiegen ist wie die erste Version von SAJA Burges beim Eco1.0 mfg

  • Zitat von nesami: „Was ist "SLK"? “ SpitzenLastKessel

  • Zitat von Hans_Dampf: „wenn die Anlage keinen SLK hat und der Stromzähler rotiert “ bei diesen Verträgen war es m.M. egal ob die Wärme mit Netzstrom oder vom BHKW erzeugt wurde, es war ein Preis ( Contracting )

  • Moin, grundsätzlich möcht ich Dir zustimmen aber speziell bei Lichtblick war der Zweck der BHKW und damit deren Anlagenkonfiguration ein gänzlich Anderer als der "Normale" Anwendungsfall! Die Dinger sollten in der Fläche als Schwarm agieren und ausschließlich die netztechnischen Belange des Versorgers befriedigen, der Kunde stellte dabei lediglich sein Gebäude als Wärmesenke zur Verfügung. Die Idee ist weder neu noch vom Tisch, "virtuelle Kraftwerke" funktionieren trotz VW und Lichtblick. Grüße

  • Moin Zitat von i-moove: „Der smartmeter wird einfach im Verbrauchszweig angeschlossen und fertig. “ ja das funktioniert ( aber nur wenn das BHKW nicht in irgendeinen Verbrauchszweig hängt ) .... kann aber mit umfangreichen umverdrahtungen im Verteilerschrank einher gehen. Deshalb hatte ich oben ja von externen Stromspulen geschrieben, damit muß ggf. nicht/weniger umverdrahtet werden. Grüße

  • Moin, hast direkt die IP angewählt ( ohne vga-microschnickschnack ) und das PW entweder gespeichert oder in der Steuerung deaktiviert ? mfg

  • Zitat von JAU: „Hm, doch ich glaube es hat gerade klick gemacht: “ danke, und ich hatte schon die Befürchtung den SYMO Wälzer umsonst gelesen zu haben. Zitat von JAU: „Problem ist ja das man den Zähler, nach dem der WR regelt, nicht so setzen kann das er nicht vom BHKW mit beeinflusst wird. “ Ja und Nein, die Aufgabenstellung war "billig" zu bleiben - was in beschriebener Variante geht da nur 1 Relais und etwas Kabel benötigt wird. Es gänge natürlich noch "raffinierter" das BHKW unberücksichtigt…

  • Zitat von i-moove: „Das sind die Optionen 70 Hart 70 dynamisch oder FRSE “ nicht oder sondern in festlegbarer Priorität !! Zitat von i-moove: „Dynamisch fällt mit einem Relais schon mal raus, bleibt also genau nix anderes sinnvolles übrig, das mit einem Relais zu realisieren wäre. “ das ist Käse Zitat von i-moove: „Lasse mich gerne erleuchten. “ hab ich oben alles schon erläutert. hier nochmal zum nachlesen, ab Seite 72. www3.fronius.com/Applikationen…tent=Galvo_Symo_Primo_Eco ich klink mich hie…

  • Zitat von i-moove: „aber das bringt mir eben gar nichts außer viel Aufwand “ aha, Aufwand fürn Relais am Dachsausgang. Is klar. mfg

  • Zitat von Bernhard_Konrad: „ist auch die Sunmachine an den Erhitzerköpfen gescheitert. “ besser an den Ascheablagerungen Zitat von Bernhard_Konrad: „Wie können das denn die noch marktaktiven Stirling-Anbieter? “ nenn mir einen Grüße

  • Ich habe nicht geschrieben das Du Dir nen Rundsteuerempfänger einbauen lassen sollst, sondern nur das die Eingänge am Symo vorhanden sind !! Diese Eingänge sind m.M. genausogut nur mit Relais beschaltbar !! Erzähl das mal Deinem Elektriker, ich denke da wird es nen Aha geben. Grüße

  • Nein nicht hart, in der Anleitung steht das die Eingänge des symo zb.für FRSE genutzt werden können. Also ist damit stufiges schalten möglich oder auch die 70% EIN/Aus . Ich glaube auch das Du die 70% überbewertest oder gar falsch verstehst. Es wird nicht etwa auf 70% des Ertrages oder der aktuellen Leistung geregelt sondern nur bei 70% des theoretischen Peak gekappt. Wenn also 10KWp installiert sind wird bei 7KW abgeregelt, das sind wie Sailor schon schrieb sind das nur 3-4%. Die Idee ist den W…

  • Zitat von i-moove: „Gerade im Herbst und Frühjahr kann das auch in die Hosen gehen und kalt werden. “ wie ?? monovalenter Dachs ? igitt .... Dann machs einfach andersrum, nur wenn der Dachs läuft dem WR die 70% fix verordnen. mfg

  • Also der Symo hat laut Datenblatt 6 Eingänge, 4 digitale Ein-/Ausgänge, einen Potentalfreien Ausgang ausserdem noch nen S0 und einen RS485 (Modbus) Bei dieser Fülle von Möglichkeiten sollte es doch eine Kostenneutrale geben entweder das BHKW bei genügend PV abzuschalten oder aber dem WR mitzuteilen wann das BHKW läuft. Grüße

  • Moin, was hat er genau angeboten ( Marke,Typ......) ? Grüße

  • Moin, Zitat von i-moove: „Angeboten sind 70% dynamisch “ was soll ich mir darunter vorstellen ?? Die 70% beziehen sich immer auf die PV peack Leistung ! Die Frage ist eben nur ob der WR fest abregeln soll oder per Messung am Netzanschlußpunkt die tatsächlich zu hohe Leistung "verbraten" wird. Grüße

  • moin, ich glaub nicht dran das Du etwas findest. 5m³/h "Erdgasähnlich" sind ja wohl nur 50KW Feuerungsleistung das entspricht unter 15KW elektrisch. Dafür lohnt sich der Aufwand nicht, entsprechend ist mir kein Hersteller von solch kleinen Biogas BHKW bekannt. Zum Vergleich die G-Box 20 benötigt knapp 70KW Gas . Wenn das Gas einfach nur verwertet werden soll dann ab durch nen Brenner damit, die geforderten 120°C sind damit auch kein Problem. Grüße

  • Moin Zitat von Hans_Dampf: „Die Batteriemiete auf die laufenden Kosten zu rechnen halte ich für problematisch, “ natürlich gehört die Batteriemiete zu den laufenden Kosten ! Diese mindestens 79€ im Monat - oder umgerechnet 66Liter Diesel - lassen die Renault ZE Modelle im Vergleich eher schlecht abschneidenZ Ein Thüringer Versorger bietet zb. den Smart EQ für 169€ pro Monat im Leasing an, dazu gibts den pauschalen Fahrstrom ( 7500km ) für lau. Noch günstiger gehts mit der Gasag, aber leider nur …