Dashboard

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Hallo,

    unser Dachs hat sich in den letzten 4Wochen zweimal komplett abgeschaltet und die Hauptsicherung geflogen.

    Senertec war da und konnte keinen Fehler finden, nach einiger Zeit hat er sich einfach wieder eingeschaltet.

    Am Samstag ist er wieder total aus. Diesmal war der Cheftechniker da und er meint das der Dachs nur mit Rechtem Drehfeld anspringt aber bei Linkes ankommt.


    Warum ändert der Versorger einfach immer mal wieder die Drehrichtung?

    :?: ?( 8)
  • Neu

    Wir haben einen Vitotwin 300 W seit September 2014 (Korrektur: September 2013) in einem Vierfamilienhaus in Betrieb, soweit von der Heizung her ganz zufrieden.
    Das Gerät wird jährlich gewartet, nach einem halben Jahr wurde der Stirling auf Garantie getauscht.
    Wir haben auch danach öfter mal Probleme gehabt das das Stromerzeuger mit dem Fehlercode 261:Flam'ausf Stir'br Reset?
    ausgestiegen ist. Aktuell konnte die Heizungsfirma vor Ort nicht mehr helfen und hat den Werkskundendienst gerufen da (der, ein) Kondensator kaputt sei.

    Hier mal die gesalzenen Preise des Werkskundendienstes im Rahmen der Reparatur zur Info:
    Fahrtkostenpauschale 119 Euro
    Arbeitsstunde Techniker 109 Euro
    Kondensator 122 Euro

    zusätzlich natürlich 19% Mwst drauf.

    Ich habe zusätzlich den Bescheid erhalten, das der Ringbrenner bei einem erneuten Ausfall 261 erneuert werden muss.

    Was muss man sich bei diesem Gerät unter einem defekten Kondensator vorstellen - ist das wirklich nur ein 1-Euro Artikel
    oder ein…
  • Neu

    Hallo zusammen,

    ich habe ein BHKW und suche einen technischen Gutachter, der das Reparaturangebot der Herstellers überprüfen kann. Das Problem besteht darin, dass der Motor wie der Wechselrichter nach 17.000 Betriebsstunden ausgefallen ist. Zugesichert waren mal 40.000 Betriebsstunden. Die Wartung wurde immer durch den Hersteller selbst und exakt nach seinem Zeitplan durchgeführt. durch einen Trick wurde mir anstatt dem gewünschten und beauftragten Vollwartungsvertrag und irgendein anderer verkauft. "Ein Schelm der Böses dabei denkt..." So das ich jetzt auf den Reparaturkosten sitzen bleiben soll. Auf meine Nachfrage warum das passieren konnte, kommt entweder gar kein Kommentar oder "ist halt blöd für Sie gelaufen".

    Ich glaube es ist zu verstehen, das Vertrauen ist irgendwie erschüttert.

    Kann mir jemand jemanden empfehlen?

    mb4ever