Dashboard

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Hallo liebes Forum,

    ich verfolge nun seit einiger Zeit die Beiträge im Forum als Externer mit großem Interesse. Ich merke aber, dass ich einfach nicht weiterkomme und habe mich deshalb hier angemeldet.

    Gerne möchte ich mich vorstellen.

    Ich bin Daniel und wohne in Mittelhessen. In den nächsten 3 Monate werde ich mit dem Ausbau einer denkmalgeschützten Scheune beginnen; das Haus wird nach KFW-70-Standart ausgebaut - entsprechende Verglasung und Innendämmung ist vorgesehen.

    Darüber hinaus wird das Haus etwa
    • 180qm² Wohnfläche umfassen,
    • Fußbodenheizung auf der gesamten Fläche haben,
    • Nur auf 1 Etage umfassen, zum Teil mit Zwischendecken auf 4,5 Metern, zum Teil offen,
    • Einen Hauptraum mit 80qm und im Scheitelpunkt 7-8 Meter Höhe haben,
    • Ofen als Sekundär-Energiequelle im Hauptraum,
    • 1 Bad
    • Ein Gasanschluss liegt vor unserem Grundstück, bis zum Wandeintritt müssen etwa 20 Meter, im Haus selbst nochmal 20 Meter überbrückt werden - es würden demnach etwa Kosten von 5000€ eu. Entstehen
  • Neu

    Hallo,

    ich bin gerade im Rahmen einer Onlinerecherche auf das Forum gestoßen. Da unsere Kinder ausgezogen sind, wollen wir uns ein wenig verkleinern und verkaufen unser Haus. Meine Eltern haben nämlich ein kleineres Haus und wir könnten es komplett nach unseren Wünschen sanieren. Das heißt also wir wären ein vier Personen Haushalt. Meine Eltern würden die untere Etage nehmen und ich und mein Mann die Obere. Das Haus an sich (Baujahr 1930 rum) hat vielleicht so 140m² Wohnfläche, aber die Räume sind sehr niedrig. Solaranlage kommt bei uns leider nicht in Frage, daher sind wir jetzt offen für Alternativen.

    Ich wollte einfach mal fragen ob sich so ein Mini oder Mikro Blockheizkraftwerk lohnt für uns. Ich bitte um Erfahrungen.
    Danke

    Grüße
  • Neu

    Hallo und Guten Abend, gibt es hier Jemanden, der schon Wartungen beim MR2 selbst durchgeführt hat? Unser Dachs ist jetzt fast 15 Jahre und soll zum Ende das Jahres ausgetauscht werden. Für uns rechnet sich eine Wartung vom Senetecservice nicht mehr. Das Problem ist der Wartungsintervall. Dieser müsse ja manuell geändert werden. LG Andrea
  • Neu

    In der Neuauflage meines 1kW-Billig-Gas-BHKWs möchte ich einige Verbesserungen einbauen.
    Eine betrifft das Motorenöl. Die kleinen OHV-Motoren verbrauchen naturgemäß ca. 1ml Öl pro Stunde um die Ventile zu schmieren und das Luftfilter ölig zu halten. Das Öl gelangt in den Abgastrakt und somit ins Kondensat. Normales Öl hat die Wassergefährdungsklasse 3 - also sehr schlecht. Zum fast gleichen Preis bekommt man aber auch sog. biogenes Öl handelshaus-runkel.de/produkt-motoroel-plantomat-5w-40.htm mit der geringsten Wassergefährung. Hat jemand Erfahrung mit diesen Schmierstoffen?
    Mein Plan wäre eine Nebenstromfilterung (mit normalen Ölfiltern) und kontinuierliches hinzudosieren von etwas mehr Frischöl als nötig. Steigt der Ölstand zu weit an, verbraucht der Motor meiner Erfahrung nach einfach mehr Öl.
    Da das Öl aber unbedenklich ist - kein Problem, wenn hinten mehr rauskommt. Das erspart mir den Ölwechsel und Kosten für die Niveauregelung etc. Ein ganzer Teil des Überschuss-Öls wird…