Dashboard

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Wir beschäftigen uns mit der Laufzeitoptimierung BHKW für Anlagen bei denen die Förderung ausgelaufen ist.

    Das Problem haben doch inzwischen viele, deren Dachs oder auch andere BHKW nach 10 Jahren mit staatlicher Förderung nun unwirtschaftlich werden. Viele davon landen bei e-bay und Bastler und Fans versuchen diese wieder zum Laufen zu bringen.
    Hat schon jemand sich damit beschäftigt und Ergebnisse erzielt?

    Ich möchte nicht das Rad neu erfinden und würde gern schon vorhandene sinnvolle Lösungen aufbauen und vielleicht können wir hier viele gute Ideen einbringen?

    Ich würde mich über Eure Mithilfe freuen!
  • Neu

    Newsreader schrieb:

    Der besondere Reiz eines Blockheizkraftwerkes (BHKW) als stromerzeugende Heizung für Wohngebäude liegt in der energieeffizienten gemeinsamen Erzeugung von Strom und Wärme zum Verbrauch im Objekt. Eine andere Reizwirkung entfalten hingegen die möglichen Verfahren zur Kostenaufteilung auf die beiden erzeugten Energiearten. … Weiterlesen
    Quelle: bhkw-infothek.de/nachrichten/2…bei-blockheizkraftwerken/
  • Neu

    Hallo im Forum, in den letzten Wochen war ich bisher stiller Mitleser.

    Ich habe nunmehr ein Verständnisproblem über den Anschluss meiner Anlage.

    Vitotwin 300
    Vitodens 300 als Spitzenlastkessel
    2x Vitotrans 353 PBM als Kaskade
    2x Vitocell 140 mit je 750 Litern (aus Platzgründen)

    Ausbau in 2-3 Jahren, nach erfolgter Dachsanierung, mit Solar. Beide Vitocell haben diese Anschlussmöglichkeit.

    Der Anschluss der beiden Vitotrans soll, laut Viessmann direkt, an einem Pufferspeicher mit unterschiedlicher RL Höhe erfolgen, gesteuert über ein 3Wege Ventil.

    Der Vitodens wird an das System über eine hydraulische Weiche angekoppelt. Der VL direkt zu dem Verteilerblock für die zwei Heizkreise und der RL an einen Speicher.
    Der Vitotwin soll direkt an den Speicher angeschlossen werden.

    Wie verbinde ich die beiden Speicher am sinnvollsten?

    Vielen Dank
    Peter
  • Neu

    Hallo,
    da der Motor des Eco Power 4.7 (Erdgas) nach ca. 34.500 Betriebsstunden erneuert werden muss, und die Anlage nur einspeist, hat die Eigentümergemeinschaft, die auch Betreiber der Anlage ist, aus Wirtschaftlichkeitsgründen beschlossen, das BHKW außer Betrieb zu nehmen und zu entsorgen. Jedoch fehlt es an Know-How, was hierbei gemacht werden muss. Nur Abschalten ist wohl nicht ausreichend.

    Es würde sehr helfen, wenn jemand hier einen "Fahrplan" hätte, was bei der Außerbetriebnahme eines Mini-BHKWs alles zu tun ist?

    Es wurde bereits gepfüft und bestätigt, dass die vorhandene Vaillant Gastherme ausreichend Leistung hat, um das Mehrfamilienhaus mit Wärme zu versorgen.

    Im Voraus vielen Dank für die guten Tipps und Informationen.